Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

polizei-01.gif Kreispolizeibehörde Gummersbach

1. Waldbröl, Einbruch in Fitness-Studio
In der Nacht zum 26.09.2006 drangen unbekannte Täter in ein Fitness-Studio in Waldbröl, Am Mühlenteich, ein. Sie brachen eine Zugangstür auf und begaben sich offensichtlich zielgerichtet zur Theke. Dort stahlen die Täter Gewichthebergürtel, Eiweißpulver und Amino-Ampullen. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Waldbröl, Tel.: 0229191055566.

2. Engelskirchen, versuchter Einbruch
Zwischen dem 25.09.2006, 14:30 Uhr, und dem 26.09.2006, 06:00 Uhr, brachen unbekannte Täter das Zugangstor zum Gelände einer Metall verarbeitenden Firma in Engelskirchen-Bickenbach, Rennbruch, auf. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach, Tel.: 022618199-0.


3. Lindlar, Farbschmierereien
Zwischen dem 22.09.2006, 15:00 Uhr, und dem 25.09.2006, 07:30 Uhr, beschmierten unbekannte Täter verschiedene Wände des Gymnasiums und der Förderschule in Lindlar, Voßbrucher Straße, mit Farbe. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Wipperfürth, Tel.: 022618199-0.

4. Gummersbach, zwei Personen durch Unfall verletzt
Gestern Nachmittag, gegen 13:25 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Pkw-Fahrer die Ösinghauser Straße in Gummersbach-Brunohl und beabsichtigte an der Einmündung zur B 55 nach links in diese abzubiegen. Er stieß dabei im Bereich der Einmündung mit dem Pkw eines 49-jährigen Mannes zusammen, der die Bundesstraße in Richtung Engelskirchen befuhr. Der 49-jährige und seine 50-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen.

5. Radevormwald, Geschwindigkeitskontrollen
Gestern Abend und heute Vormittag führten Beamte des Verkehrsdienstes auf der L 414 in  Radevormwald, Höhe Uelfebad, Geschwindigkeitskontrollen durch.  Insgesamt 30 Fahrzeugführer hatten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h zum Teil deutlich überschritten. 27 von ihnen zahlten ein Verwarnungsgeld, gegen drei weitere leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren ein. Den Negativrekord führt ein 43-jähriger Mann aus Hückeswagen an. Er wurde mit 79 km/h gemessen.

6. Morsbach, Kind mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus
Heute Morgen, gegen 09.15 Uhr, kam es in Morsbach, Dorfstraße, in einem Mehrfamilienhaus zu einem Brand in einem Kinderzimmer. Weitere Räume wurden in Mitleidenschaft gezogen. Ein zweijähriger Junge, der sich zum Zeitpunkt Brandausbruchs im Kinderzimmer befand, wurde mit einer Rauchgasvergiftung einem nahegelegenen Krankenhaus zugeführt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 25.000 Euro. Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen brach der Brand vor dem Bett des Kindes aus. Als Ursache kann momentan ein technischer Defekt ebenso wenig ausgeschlossen werden wie eine offene Flamme. Die Ermittlungen dauern an.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2138 · 07 2 · # Samstag, 9. Dezember 2017