Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Handball-EM in Österreich startet HEUTE! Fünf Akteure des VfL Gummersbach sind mit von der Partie… 

Handball EM in Österreich! Fünf Akteure des VfL Gummersbach sind mit dabei. Trainer Sead Hasanefendic coacht die serbische Nationalmannschaft. Wenn Sportler gegen ihren Trainer spielen, ist das meist ein Zeichen für das zerrüttete Verhältnis aller Beteiligten. Nicht so beim VfL Gummersbach, denn einerseits ist die Kommunikation zwischen Trainer und Spielern hervorragend und andererseits beginnt am heutigen Dienstag (19.01.2010) die Handball-Europameisterschaft 2010 in Österreich. Vom 19. bis 31. Januar 2010 kämpfen 16 Nationalmannschaften in vier Gruppen um die begehrte Handball-Trophäe. HQ-Archivfotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171.6888777 oder cs@ntoi.de

 

Gummersbach – Fünf Akteure des VfL sind dort im Einsatz und drei von ihnen treffen in Gruppe B (Spielort Linz) aufeinander. Trainer Sead Hasanefendic coacht die serbische Nationalmannschaft, Viktor Szilagyi führt Gastgeber Österreich durch das Turnier und VfL-Kapitän Robert Gunnarsson kämpft mit Island um den Einzug in die Hauptrunde. Die vierte Auswahl in Gruppe B stellt Titelverteidiger Dänemark. Drago Vukovic und Drago Vukovic treffen mit Kroatien in Gruppe A auf Norwegen, Ukraine und Russland.

 

ntoi_vfl_gummersbach_sc_magdeburg_lanxess_50.jpg
Obwohl die EM für alle Sportler ein wichtiges Turnier ist, freut sich ein VfL-Profi ganz besonders auf den Euro-Auftakt: Viktor Szilagyi. Der österreichische Kapitän erklärt: „Obwohl wir ein Wintersport-Land sind, ist die Euphorie, die die Handball-EM in Österreich entfacht, deutlich spürbar. Wir wollen uns vor unseren Fans gut präsentieren und unseren Heimvorteil nutzen. Wir haben eine schwere Gruppe erwischt, aber die Hauptrunde bleibt unser Ziel.”

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_kh_kastrioti_ferzaj_07.jpg
Auch Sead Hasanefendic geht von einer umkämpften Gruppe aus: „Dänemark ist Titelverteidiger, Island hat bei den Olympischen Spielen die Silbermedaille gewonnen und Österreich ist im eigenen Land immer für eine Überraschung gut.“ Von den Stärken des isländischen National-Teams konnte sich auch die deutsche Auswahl von Heiner Brand überzeugen, die sich gegen Island in den Testspielen vergangene Woche gleich zweimal geschlagen geben musste. Drei von vier Teams jeder Gruppe ziehen in die Hauptrunde der EM ein.

 

 

Gegen seine eigenen Spieler anzutreten ist dabei auch für Hasanefendic eine kuriose Herausforderung: „Ich freue mich wenn meine Spieler viele Tore werfen und ein gutes Turnier spielen, aber natürlich ist es meine Aufgabe, dass sich Serbien für die Hauptrunde qualifiziert. Wir haben uns sehr gewissenhaft auf die EM vorbereitet. Die Erwartungen in Serbien sind sehr hoch, besonders nach dem Testspiel-Sieg gegen Frankreich. Aber wir sollten von Spiel zu Spiel denken. Wir treten bei jedem Match an, um zu gewinnen, aber ich weiß auch, dass das gegen unsere Gegner nicht einfach wird.“

 

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_kh_kastrioti_ferzaj_32.jpg
Das Eröffnungsspiel des Turniers bestreiten Dänemark und Österreich (Dienstag, 18 Uhr). Kroatien (mit Drago Vukovic und Vedran Zrnic) trifft um 20.10 Uhr auf Norwegen, die Partie zwischen Island und Serbien wird um 20.15 Uhr ausgetragen.

 

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_kh_kastrioti_ferzaj_30.jpg
Viktor Szilagyi, Sead Hasaefendic und Emir Kurtagic auf der VfL Bank. Da Hasanefendic in Österreich im Einsatz ist, leitet Co-Trainer Emir Kurtagic die Trainingseinheiten in Gummersbach (wir berichten) und im französischen La Roche-sur-Yon (Trainingslager vom 18. bis 22. Januar) für die Spieler, die nicht für ihre Nationalmannschaften abgestellt sind. Sead Hasanefendic erklärt: „Wir haben gemeinsam die Trainingspläne für die Zeit der Europameisterschaft besprochen. Ich habe vollstes Vertrauen in seine Arbeit, er wird die Mannschaft in dieser Zeit gut vorbereiten.“ Der VfL fährt mit zwölf Feldspielern und zwei Torhütern ins Trainingslager nach Frankreich. Neben den nicht für die EM nominierten VfL-Profis sind zur Hälfte Spieler der A-Jugend bzw. der U 23 mit dabei. Der VfL-Tross ist heute Vormittag von Gummersbach nach Düsseldorf zum Flughafen gefahren. Von dort geht es über Paris und Nantes zur Gummersbacher Partnerstadt La Roche-sur-Yon. „Es ist immer eine interessante Sache mit der Mannschaft in einem Trainingslager zu sein. Obwohl das Team ein bisschen zusammengewürfelt ist, bin ich mir sicher, dass die Mannschaft gut arbeiten und das Trainingslager ein Erfolg wird“, so Co-Trainer Emir Kurtagic.

 

Quelle: VfL Gummersbach

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1631 · 07 2 · # Samstag, 9. Dezember 2017