Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Update! Willi Herren ist wieder aus dem Knast raus und äußerte sich am Freitag 05.02.2010 um 19:22 Uhr auf Facebook in folgender Weise”:

 

Tach meine lieben !!!!! BITTE glaubt nicht alles was in der Zeitung steht !!!!!! Hatte ein Geldstrafe zu zahlen, mir wurde eine Frist gesetzt, die hatte ich versäumt und wurde deswegen mit genommen. Hatte keinen Absturz, wie es in der Presse stand. Habe bei der Polizei einen Drogentest gemacht der war NEGATIV !!!!!!!! Und DANKE euch allen das ihr so zu mir steht !!!!!!”

  

——

  

Willi Herren mit 1,6 Promille im Luxus Hotel `Hyatt´ festgenommen! 5.000 Euro Kaution. Die Rache des Taxifahrers. Herren prellte 15 Euro Taxigebühr. Dann wurde ein alter Haftbefehl aus Krefeld vollstreckt

Haftbefehl gegen Willi Herren (35, Foto rechts) vollstreckt! „Dramatisches Ende einer Sauftour“ betitelt ein Kölner Boulevardblatt das Drama um den Sänger, Schauspieler und neuerdings auch Produzent und Komponist Willi Herren (Foto rechts) aus Köln. Dabei war der Willi doch den ganzen Abend vor dem Drama bis spät nach Mitternacht total brav gewesen. HQ-Fotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171.6888777 oder cs@ntoi.de

Willi Herren schlürfte Wasser im Wiener Steffi zum Kölner Kultur Treff von Winni Ebert und unterstützte seinen Bruder Meik Herren (Foto) tatkräftig zur gelungenen Songpremiere „Wenn Engel warten“ (komponiert und produziert von Willi Herren und Marco Kloss) in der Kultkneipe „Am Quatermarkt“

 

 

Köln – Der „Lindenstraße-Bösewicht“ Willi Herren war am Mittwochabend (03.02.2010) gut gelaunt und sah super fit aus. „Hab den Willi selten so fit und agil gesehen, wie an diesem Abend im Wiener Steffie“, so NEWS-Team Leader Christian Sasse. Aber der Eindruck täuschte anscheint. Es wurde gelacht, Fotos mit Fans und ein paar anwesenden Plattenbossen gemacht.

 

 


Der gesamte Herren-Clan mit “Mama, Papa Herren und Geschwistern” waren im Wiener Steffie mit von der Partie

 

 


23:14 Uhr – Willi Herren feiert mit “Papa Herren” (vorne, mitte) und “Mama Herren” (rechts neben Willi) kraftig beim Auftritt vom Bruder Meik Herren mit. Immer mittendrin „der nüchterne Willi Herren“. Was geschah bloß danach?

 

 

 


Franz Tinzmann
(Geschäftsführer Wiener Steffie): „Als wir zu gemacht haben gegen 2 Uhr war Willi einer der letzten Gäste. Er verließ die Steffie nüchtern. Was danach geschah, weiß ich nur aus den Medien.“

 

 

Willi muss danach noch um die Häuser gezogen sein. Er ließ sich laut eines Medienberichts um 10.58 Uhr von einem Taxi in der Taunusstraße abholen, das rund 5 km von der Wiener Steffie entfernt ist. Danach ging es ziellos durch die Stadt. Willi kaufte sich an einer Tankstelle einmal Bier.

 

Laut Zeugenaussage des Taxifahrers soll Willi da bereits „voll wie ein Eimer gewesen sein“ und ließ sich ins Luxus-Hotel „Hyatt“ am Kennedy-Ufer in Deutz fahren. Die 15 Euro Taxigebühr bezahlte er laut Aussage des Taxifahrers nicht. Dieser habe dann die Polizei gerufen, weil Willi Herren die Kosten der Fahrt auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht bezahlen wollte.

 

„Es bestand der Verdacht des Betrugs zum Nachteil des Taxifahrers“, so ein Polizeisprecher.

 

Als die Beamten am Hyatt eingetroffen waren und die Personenfeststellung vollzogen war, wurde festgestellt dass es vom Amtsgericht Krefeld noch einen offenen Haftbefehl gab. Willi Herren musste mit auf die Wache im Rechtsrheinischen. Dort wurde festegestellt das er 1,6 Promille im Blut hatte.

 

Die Kaution wurde auf 5.000 Euro festgesetzt, dann wäre Herren erstmal wieder frei und darf auf dem Knast.

 

Der Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Krefeld in dem es um „Körperverletzung und Beleidigung“ geht wurde gegen den vorbestraften Schauspieler vollstreckt. Für Willi war es nicht das Erste mal das er mit dem Gesetz in Konflikt kam. Bereits Ende 2008 war er wegen Fahrens ohne Führerschein, vorsätzlicher Trunkenheit im Straßenverkehr und Nötigung zu einer Bewährungsstrafe von 14 Monaten verurteilt worden.

 

Verwandte Artikel:

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 9016 · 07 3 · # Dienstag, 12. Dezember 2017