Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

fahndung-01.jpg

Seit dem zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) beschäftigt sich die Kölner Ermittlungskommission „Tanke“ mit einem weiteren Raubüberfall auf eine Tankstelle durch den Serienstraftäter. Nach drei Raubüberfällen in Leverkusen, einem in Burscheid und mittlerweile zwei in Köln schlug er diesmal in Bergisch Gladbach-Lustheide zu.  

 

Mittwochabend, gegen 19.45 Uhr, betrat der unmaskierte Mann den Verkaufsraum der Shell-Tankstelle Lustheide und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe von der 25-jährigen Mitarbeiterin die Herausgabe der Einnahmen. Mit der Beute flüchtete er zu Fuß in Richtung Autobahn bzw. in Richtung In der Auen.

 

fahndung-02.jpg

 

Aus drei der vorherigen Raubüberfälle liegen der Polizei Fahndungsfotos des bewaffneten Täters aus den Überwachungskameras vor. Bisher veröffentlichte Fotos des Tankstellenräubers in Print- und Fernsehmedien führten zu einer Reihe von Hinweisen aus der Bevölkerung, denen die Ermittlerinnen und Ermittler nachgehen.

 

Beschreibung des Täters:

  • Ca. 25 – 40 Jahre
  • Ca. 170 cm groß
  • Dunkle Augen
  • Vernarbte unreine Gesichtshaut
  • Schlanke sportliche Statur
  • Brauner Strickpullover mit über den Kopf gezogener Kapuze
  • Dunkle Jeans

 

Weitere Raubüberfälle auf Tankstellen, die dem Serienstraftäter zuzurechnen sind:

  • 26.11.07, 21.50 Uhr, ARAL-Tankstelle Willy-Brandt-Ring 100 in Leverkusen- Schlebusch.
  • 30.11.07, 01.40 Uhr, TOTAL-Tankstelle am Holzmarkt in Köln
  • 05.12.07, 23.00 Uhr, ARAL-Tankstelle, Alkenrather Str. 67 in Leverkusen-Alkenrath
  • 10.12.07, 21.08 Uhr, BFT-Tankstelle, Hitdorfer Str. 107 in Leverkusen-Hitdorf
  • 14.12.2007, 20.08 Uhr, ARAL-Tankstelle, Dünweg 55 in Burscheid
  • 19.12.2007, 00:48 Uhr, ESSO-Tankstelle, Boltensternstraße 242 in Köln-Niehl

 

Die Polizei fragt: Wer kennt die auf den bisherigen Fotos abgebildete Person? Wer hat zu den angegebenen Tatzeiten Beobachtungen an den betroffenen Tankstellen gemacht? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14, Ermittlungskommission “Tanke“ unter Tel. 0221 / 229-0 entgegen.

  


 

  • Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!!   

Verwandte Artikel:

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 4623 · 07 2 · # Freitag, 15. Dezember 2017