Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Waldbröl –  Am Freitag 04.01.2008 wurde gegen 18.30 Uhr ein 60 -jähriger Geschäftsmann aus Waldbröl beim Verlassen seines Hauses von zwei männlichen Personen zu Boden gestoßen. Die beiden Personen raubten zunächst den getragenen Schmuck und die Geldbörse des Betroffenen bevor sie ihn unter der Drohung mit Schusswaffen zurück ins Haus drängten.

 

Dort wurden der Geschädigte und seine ebenfalls im Haus aufhältige Ehefrau in einen Nebenraum eingeschlossen. Die beiden Tatverdächtigen durchsuchten das Objekt und raubten Bargeld und Schmuck. Nach einiger Zeit konnte sich das Ehepaar befreien und die Polizei alarmieren. Die sofort eingeleitete Großfahndung verlief bisher ohne Ergebnis.

 

Die beiden Tatverdächtigen waren schlank, mit dunklen Sturmhauben maskiert, trugen Handschuhe waren komplett schwarz gekleidet und sprachen mit ausländischem Akzent. Einer der beiden Täter war 180 cm groß, der andere deutlich kleiner. ( ca. 160 cm ) Zum Alter der Tatverdächtigen können derzeit keine konkreten Angaben gemacht werden. Hinweise werden unter der Rufnummer 02261- 81990 erbeten.

 

Quelle: KPB Oberbergischer Kreis Leitstelle

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 912 · 07 2 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017