Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Gummersbach – Am 15.01., um 02:40 Uhr, überfiel ein 29-Jähriger Gummersbacher die Tankstelle in Gummersbach-Niederseßmar, Am alten Bahnhof. Der Täter betrat den Kassenraum, lud seine Pistole durch, bedrohte den Angestellten mit der Waffe und forderte ihn auf, die Kasse zu öffnen.

 

Noch bevor der Angestellte der Anweisung folgen konnte, griff der 29-Jährige in die Kasse und entnahm das Scheingeld. Danach flüchtete der Täter in Richtung Finanzamt. Die Fahndung der Polizei führte etwa zehn Minuten nach Tatausführung zum Erfolg. Der Tatverdächtige, auf den die Beschreibung des Zeugen passte, konnte in Tatortnähe festgenommen werden.

 

Er führte das geraubte Geld noch mit sich und räumte den Überfall sofort ein. Die Waffe fanden die Beamten in unmittelbarer Nähe der Tankstelle. Sofort nach der Tat hatte sich der Täter der Pistole entledigt. Es handelte sich hierbei um eine Schreckschusspistole. Der Festgenommene stand sowohl unter Drogen als auch unter Alkoholeinfluss. Die Beamten ließen eine Blutprobe entnehmen. Nach der Vernehmung wird der Tatverdächtige heute noch dem Haftrichter vorgeführt.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1064 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017