Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

TOP-NEWS: Verdacht auf Vergewaltigung. ARD Wetterfrosch Jörg Kachelmann bleibt nach Haftprüfung in U-Haft. Er grinst den Journalisten in die Kameras und beteuert: ´Ich bin unschuldig´…

 

Kachelmann kam am heutigen Mittwochnachmittag (24.03.2010) frisch gestylt, rasiert, mit schwarzer Lederjacke und mit einem gestreiften Shirt vom Haftprüfungstermin aus dem Amtsgericht in Mannheim. Auf dem Weg zum Gefängnistransport beteuert er gegenüber den Journalisten: „Ich bin unschuldig.“

 

Laut Angaben eines Sprechers der Staatsanwaltschaft, Grossmann, bestreitet er auch vor dem Haftrichter die Tat. „Die Aussagen der Frau werden als glaubhaft eingeschätzt“, so Grossmann weiter.

 

Dem 51-jährigen ARD TV-Wetterexperte Jörg Kachelmann wird vorgeworfen bereits Anfang Februar, noch vor seiner Tätigkeit in Kanada zu den Olympischen Spielen, seine frühere Lebensgefährtin vergewaltigt zu haben. Nach seiner Ankunft in Deutschland wurde Kachelmann auf dem Flughafen in Frankfurt verhaftet. 

 

Kachelmanns Kölner Anwalt Reinhard Birkenstock verzichtete zunächst auf eine offizielle Entscheidung des Haftrichters, so dass weitere Beweisanträge formuliert werden können und eine weitere Haftprüfungstermin beantragen werden kann. 

 

Insider behaupten: Wäre es heute zu einer offiziellen Entscheidung des Haftrichters gekommen, wäre gegen den „TV Wetterfrosch“ entschieden worden. Die Lage bleibt brisant. Kann der Wetterfrosch die schweren „glaubhaften“ Vorwürfe der Vergewaltigung entkräften? Beide Anwälte von Kachelmann, Ralf Höcker und Reinhard Birkenstock, bezeichneten die Anschuldigungen gegen deren Mandanten Jörg Kachelmann als „frei erfunden“.

 

Nach Informationen einer Süddeutschen Tageszeitung liegt ein Gutachten vor, indem die Rechtsmedizin bei der Freundin von Kachelmann „angeblichen blaue Tatflecken“ festgestellt haben soll, die auf eine Vergewaltigung hindeuten können. Das 37 jährige Opfer sei nur wenige Stunden nach der Tat zur Polizei gegangen.

 

 

Verfolge NEWS-on-Tour.de auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1550 · 07 2 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017