Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Rekord im Niehler Fahrzeugwerk der Ford Werke!

Sechs Millionen Ford Fiesta seit 1979 in Köln produziert…

Rekord am Rhein: Der sechs millionste Ford Fiesta aus dem Werk Köln rollte gestern (Dienstag, 4. Mai 2010) im Kölner Fordwerk vom Band. Vor der Kulisse des Kölner Doms trafen sich zwei Fahrzeuggenerationen – der Ford Fiesta der ersten Generation mit dem Baujahr 1976 und das Fahrzeug der aktuellen Modellreihe, ein Ford Fiesta Sport in der Farbe Vision-Blau. Foto: Ford-Werke GmbH

 

Köln – Bei den Autobauern am Rhein rollte am Dienstag, 4. Mai 2010, der sechs millionste Ford Fiesta vom Band. Das Ford-Werk in Köln produziert den erfolgreichen Kleinwagen seit Oktober 1979, von 1976 bis 1980 wurde der Bestseller im Fordwerk Saarlouis montiert.

 

 

Das Rekordfahrzeug – ein Ford Fiesta Sport 1,6 Liter Ti-VCT, 88kW/120 PS, in der Farbe Vision-Blau – ist für einen Kunden in Deutschland bestimmt. Im ersten Quartal 2010 war der Ford Fiesta das meistverkaufte Fahrzeug in Europa. Zu der Rekordmarke meinte Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH: “Der Erfolg zeigt, dass Ford mit seinem Fiesta genau auf dem richtigen Weg ist. Innovatives Design, kombiniert mit Technik auf der Höhe der Zeit wie etwa Bluetooth und Freisprecheinrichtung – das kommt bei den Kunden an. Sechs Millionen Ford Fiesta aus Köln sind auch der Beweis dafür, dass es Ford durch seine ausgezeichnete Fertigungstechnik gelingt, am Standort Deutschland ein kleines Fahrzeug erfolgreich zu produzieren.”

 

 

Seit 1979 und bis heute entstanden sieben Generationen des Ford Fiesta in Köln, anfangs in Früh- und Spätschicht. Seit 1989 ist die Fertigungsstätte am Rhein das “Stammwerk” für den Ford Fiesta. Das Fahrzeugwerk mit 4.300 Beschäftigten ist die “Herzkammer” des Kölner Ford-Standortes, wo insgesamt 17.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus über 50 Nationen arbeiten. Damit ist der Industriekomplex nicht nur das größte Automobilwerk in Nordrhein-Westfalen, sondern innerhalb des Ford-Konzerns einer der wichtigsten Standorte weltweit.

 

 

Ford Fiesta und Ford Fusion werden als Links- und Rechtslenker in Köln gebaut. Der Ford Fiesta entsteht als Drei- und Fünftürer sowie als Fiesta Van. Neben den Versionen mit Otto- und Dieselmotor wird der Ford Fiesta seit Mai 2009 als Ford Fiesta LPG (68 kW/92 PS) für den Antrieb mit Flüssiggas gebaut. Täglich werden 110 Fiesta LPG produziert, die für Kunden vor allem in Italien, Deutschland und den Niederlanden bestimmt sind.

 

 

Wie erfolgreich der Ford Fiesta ist, zeigt sich an den Rekorden der Vergangenheit: Die erste Million wurde nach zehn Jahren im Jahr 1989 erzielt, die zweite Million war im Jahr 1994 fällig. Auf Grund der großen Nachfrage und hohen Fertigungseffizienz benötigten die Kölner Autobauer für die Periode zwischen der fünften und sechsten Million nur ganze drei Jahre und drei Monate.

 

 

Mit 4.300 Beschäftigten aus über 50 Nationen fertigt das Kölner Fahrzeugwerk im Drei-Schicht-Betrieb rund um die Uhr im flexiblen Mix täglich 1.885 Ford Fiesta und Ford Fusion. Im Jahr 2009 produzierte das Kölner Ford-Werk insgesamt 406.166 Fahrzeuge, davon 350.470 Ford Fiesta und 55.696 Ford Fusion. Über 80 Prozent der Fahrzeuge sind für den Export in 60 Länder bestimmt. Ford Fiesta und Ford Fusion werden von Köln aus bis nach Australien, Neuseeland, Japan und Tahiti ausgeliefert. Die Hauptexportländer in Europa sind Großbritannien, Frankreich und Italien.

 

 

Das Ford-Werk in Köln spielt eine Schlüsselrolle bei der Einführung des Ford Fiesta in Nordamerika. Unter dem Motto “Fiesta Movement” haben sich in den vergangenen Monaten 100 Kunden in den USA mit dem neuen Ford Fiesta bereits vertraut gemacht und über ihre Erfahrungen im Internet auf den Social Networks wie Facebook, FlickR und YouTube bereichtet. Die Flotte dieser 100 Ford Fiesta wurde in Köln gebaut und bereits 2009 nach Nordamerika exportiert. Im zweiten Quartal 2010 wird der Ford Fiesta zur Markteinführung bei den Vertriebspartnern in Nordamerika sein. In Asien kommt der Ford Fiesta ebenfalls in diesem Jahr in den Handel. Neben der Fertigung in Köln wird der Ford Fiesta auch in Werken im spanischen Valencia, Cuautitlàn in Mexiko, Nanjing in China und Rayong in Thailand produziert.

 

 

In Deutschland ist der Ford Fiesta aus Köln ein Bestseller: Allein im vergangenen Jahr wurden 102.616 Fahrzeuge (2008: 43.543) zugelassen. Der Verkaufsstart in Deutschland war am 11. Oktober 2008, nachdem Mitte August 2008 die Serienfertigung (Job 1) im Werk Köln begonnen hatte.

 

 

Ford gehört mit seinen Standorten Köln, Saarlouis sowie Genk und Lommel in Belgien und insgesamt rund 29.000 Beschäftigten zu den führenden Automobil-herstellern in Deutschland. Sowohl in Nordrhein-Westfalen als auch im Saarland stellt das Unternehmen die größten Automobilwerke: Alleine in Köln beschäftigt die Ford-Werke GmbH über 17.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus mehr als 50 Nationen; in Saarlouis sind es weitere 6.500. Die beiden Fahrzeugwerke Köln und Saarlouis sind auf eine Jahreskapazität von jeweils 400.000 Fahrzeugen ausgelegt. Mit der ebenfalls zur Kölner Ford-Werke GmbH zählenden Fertigungsstätte im belgischen Genk in der Provinz Limburg baut das Unternehmen jährlich über eine Million Autos.

 

Quelle: Bernd F. Meier, Ford

 

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 3601 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017