Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Für die VfL-Profis ist keine Verschnaufpause in Sicht…

Nachdem das Team erst am frühen Sonntagmorgen aus Flensburg zurück in die oberbergische Heimat gekommen ist, wartet am heutigen Dienstag schon wieder der Bus nach Magdeburg, denn am Mittwochabend um 20.15 Uhr tritt der VfL in der Bördelandhalle zum Traditionsduell gegen den heimischen SCM an…

ntoi_vfl_gummersbach_sc_magdeburg_lanxess_71.jpg
Die Bördelandhalle erwies sich viele Jahre lang als eine uneinnehmbare Festung für die Blau-Weißen, dann jedoch gab es an Karnevalssamstag 2009 im Achtelfinalrückspiel des EHF-Pokals eine wahre Leistungsexplosion: Der VfL Gummersbach schoss den SC Magdeburg mit einem 30:20 aus der eigenen Halle, die VfL-Fans fühlten sich an Karneval wie an Weihnachten und Ostern zusammen.  Archivfotos: ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171.6888777 oder cs@ntoi.de

 

Magdeburg/Gummersbach – Der Rest der Geschichte ist bekannt: Voller Selbstbewusstsein startete das Hasanefendic-Team einen Siegeszug durch den europäischen Pokal, der im Gewinn der EHF-Trophäe im vergangenen Juni gipfelte. Das Schiedsrichtergespann ist Lars Schaller / Sebastian Wutzler. 

 

Auch wenn der VfL morgen gegen den SC Magdeburg aufläuft, spielt der Europapokal wieder eine große Rolle: Einerseits wollen die Gummersbacher Profis mit einem Sieg den aller Voraussicht nach zur Qualifikation für den EHF-Pokal berechtigenden sechsten Platz sichern, andererseits würde das Spiel ohne den Europapokal morgen gar nicht stattfinden. Denn eigentlich war das Spiel auf den 26. Mai terminiert, doch weil der VfL einen Tag später zum Europacupfinalrückspiel in Granollers antritt, musste das Spiel gegen Magdeburg verlegt werden. Beim geplanten Ausweichtermin am 2. Juni aber stand die Bördelandhalle nicht zur Verfügung, so dass es zu einem kompletten Ringtausch kam: Das für morgen im Spielplan vorgesehene Heimspiel des VfL gegen Frisch Auf! Göppingen wird auf den 2. Juni verschoben, dafür das Magdeburg-Spiel vorgezogen – eine verzwickte Terminsituation, die auch die Terminfindung für die beiden Europapokalendspiele beeinflusste.

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_gwd_minden_07.jpg
Für VfL-Trainer Sead Hasanefendic gilt es nun, die Konzentration seiner Spieler weg vom Finale und hin zum Liga-Spiel in Magdeburg zu lenken. Die Gummersbacher Bilanz ist ernüchternd: In der Toyota-Handballbundesliga hat der VfL seit vielen Jahren kein Spiel mehr in der Bördelandhalle gewonnen. „Das wollen wir morgen ändern. Wir fahren nach Magdeburg, um das Spiel zu gewinnen und unseren sechsten Platz in der Tabelle zu festigen. Eine gute Leistung morgen gibt uns auch Sicherheit für die beiden Finals, dieses Selbstbewusstsein wird hilfreich sein“, sagt VfL-Coach Sead Hasanefendic, der den Gegner in etwa auf Augenhöhe mit seiner Mannschaft sieht. „Der SCM hat gute Spieler und ist besonders zu Hause immer ein sehr unbequemer und starker Gegner, der schwierig zu bezwingen ist“, sagt der kroatische Trainer, der gegen Magdeburg auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann, „doch meine Mannschaft ist auswärtsstark und hat in dieser Saison schon viele gute Spiele in fremden Hallen gezeigt. Genau daran wollen wir morgen anknüpfen.“

 

Quelle: VfL Gummersbach

 

 

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1742 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017