Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Wiehl – Frische Schuh- und Hundespuren führten zu einer Tankstelle in Wiehl-Alperbrück. Die gleichen Spuren führten auch wieder vom Tankstellengelände weg. Die Spuren gehörten zu einem 31-Jährigen, der am 26.03., um 01:40 Uhr, mit seinem Hund unterwegs war. Das Ganze ist grundsätzlich nicht unbedingt für die Polizei von Interesse, wäre da nicht die Tatsache gewesen, dass die Alarmanlage in der Tankstelle ausgelöst wurde.

 

Zudem stellten die Beamten fest, dass die Scheibe zum Tankstellenshop mit einem großen Pflasterstein eingeschlagen worden war. Dies reichte den Beamten aus, um den 31-Jährigen als Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen. Da dieser unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken und Drogen/Medikamenten stand, ließen die Beamten zwei Blutproben entnehmen. Der 31-Jährige wurde nach der Vernehmung wieder entlassen. Der Hund machte keine Angaben zum Tatvorwurf.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1096 · 07 4 · # Sonntag, 17. Dezember 2017