Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Pressemitteilung

 

Der oberbergische SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Gero Karthaus hat der Kreishandwerkerschaft die Einführung eines Bergischen Handwerkerlabels vorgeschlagen. Unter dem Motto “Qualität aus der Region – Handwerk im Bergischen Land” sollen sich heimische Handwerkerbetriebe für das Label qualifizierten können. Damit könnten sie auch der Billigkonkurrenz aus Osteuropa Paroli bieten.

 

Karthaus: “Ein solches Markenzeichen hätte nur Gewinner: Als Kunde kann ich mir sicher sein dass, von heimischen Betrieben mit solch einem Siegel nur beste Qualität geboten wird. Gibt es dennoch Probleme, könnte die Handwerkerschaft Bergisches Land eine faire Konfliktlösung garantieren. Die zertifizierten Betriebe hingegen können sich auf einen stärkeren Zulauf einstellen.” Auch über eine vorrangige und günstige Vergabe von Krediten von Banken und Sparkassen aus der Region für Arbeiten, die von solchen Betrieben ausgeführt werden, sollte nachgedacht werden, so Dr. Gero Karthaus.

 

Seine Vorschläge hat der Landtagsabgeordnete in einem Gespräch Kai Uffelmann, einem der Geschäftsführer der Handwerkerschaft Bergisches Land, sowie dem stellvertretenden Kreishandwerksmeister Gerhard Reimann und dem Vorstandsmitglied Helmut Korthaus unterbreitet. Nun hofft er, dass seine Idee in der Handwerkerschaft und bei den Betrieben Unterstützung findet und das Handwerkerlabel als regionales Markenzeichen gestartet werden kann.

 

„Das Label könnte den Betrieben neuen Rückenwind und gleichzeitig dem Verbraucher zusätzliche Sicherheit für eine einwandfreie Leistung geben“, ist sich Dr. Gero Karthaus sicher.

 

Quelle: Büro Karthaus / Daniel Wörster

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 978 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017