Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Gummersbach will auch im letzten Spiel den Sieg gegen die Füchse Berlin.

VfL Coach Sead Hasanefendic: ´Wir werden alles für den Erfolg und für unsere Fans geben!´

ntoi_vfl-gummersbach_fuechse-berlin_42.jpg
Am Samstag 05.06.2010 empfängt der VfL Gummersbach die Füchse Berlin zum letzten Saisonspiel in der Eugen-Haas-Halle (16.30 Uhr). Für die Gummersbacher ist die Partie das dritte Spiel innerhalb von zehn Tagen und ein letzter Kraftakt zum Ende einer langen, aber auch sehr erfolgreichen Saison. Archivfotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de

 

Gummersbach – Nach dem Gewinn des Europapokals der Pokalsieger, hatten es die Oberbergischen am vergangenen Mittwoch mit Frisch Auf! Göppingen zu tun. Vor ausverkaufter heimischer Kulisse lieferte der VfL eine Handball-Gala ab und gewann gegen favorisierte Göppinger deutlich mit 32:22 (11:8). Jetzt gilt es für den VfL gegen Berlin, eine fantastische Saison mit einem guten Auftritt zu krönen.


Frisch Auf! Göppingen konnte sich am Mittwoch davon überzeugen, dass der Siegeswille der Gummersbacher trotz zahlreicher Spiele im vergangenen Monat größer ist, als der Schmerz ihrer „müden Knochen“. Göppingen war chancenlos gegen einen leidenschaftlich spielenden VfL Gummersbach, der eine gute Abwehrleistung und Handball mit Herz zeigte. Die Oberbergischen haben jetzt sogar noch die Möglichkeit bei einem Sieg gegen Berlin und einem gleichzeitigen Patzer von Frisch Auf Göppingen beim TBV Lemgo auf Platz fünf der Tabelle zu klettern.

 

 


Trainer Sead Hasanefendic machte im Vorfeld der Partie bereits deutlich, dass der VfL gegen Berlin wieder um jeden Zentimeter Hallenboden kämpfen wird: „Wir werden alles für den Erfolg und für unsere Fans geben. Wir hatten gegen Göppingen ein fantastisches Spiel und eine wunderschöne Atmosphäre in einer ausverkauften Eugen-Haas-Halle. Das möchten wir gegen Berlin unbedingt wiederholen. Ich bin mir sicher, dass uns die Fans wieder großartig unterstützen werden und wir möchten mit einem Sieg gegen die Füchse eine mehr als erfolgreiche Saison ausklingen lassen.“

 

 



Für zwei VfL-Spieler wird das letzte Saisonspiel gleichzeitig der letzte Auftritt im Trikot der Gummersbacher werden. Kapitän Robert Gunnarsson wechselt nach fünf Jahren bei den Oberbergischen zu den Rhein-Neckar Löwen und Steffen Fäth zieht es nach der Saison zur HSG Wetzlar. Beide Spieler werden vor dem Spiel vom Club verabschiedet.


Gunnarsson und Fäth haben ihren Teil zu einer fantastischen Saison für den VfL Gummersbach beigetragen. Gunnarsson durfte als Kapitän in Granollers als Erster den Europapokal der Pokalsieger in den spanischen Himmel stemmen. Gunnarsson erinnert sich: „Das war ein wunderschöner Moment. Ich hatte eine großartige Zeit beim VfL und ich habe hier viele Freunde gefunden. Es wird mir sehr schwer fallen zu gehen und ich wünsche dem VfL alles Gute für die Zukunft. Gummersbach bedeutet Herzblut und Leidenschaft – das wollen wir auch gegen Berlin wieder in unserer Halle zeigen.“

 

 



Goran Stojanovic,
der gegen Göppingen wie so oft ein sicherer Rückhalt war, freut sich auf das letzte Saisonspiel gegen Berlin: „Die Halle wird uns wieder zum Erfolg tragen. Wir möchten jedes Spiel gewinnen und gemeinsam mit unseren Fans einen schönen Saisonabschluss feiern. Mit der Unterstützung unserer Zuschauer ist es für jede Mannschaft schwer uns in der Eugen-Haas-Halle zu schlagen.“ Das Hinspiel in Berlin hatte der VfL mit 24:30 (9:15) verloren. Eine zusätzliche Motivation für Rückraum-Schütze Adrian Pfahl: „Wir haben mit den Füchsen noch eine Rechnung offen. Wir haben in Berlin unser schlechtestes Saisonspiel gezeigt, das möchten wir gerne korrigieren. Wir wollen eine super Saison mit einem Sieg gegen Berlin krönen. Wir werden uns wieder richtig reinhängen.“


Schon vor dem Spiel kann VfL-Geschäftsführer Axel Geerken eine positive Nachricht verkünden: Youngster und Eigengewächs Marc Multhauf hat seinen Vertrag beim VfL Gummersbach um zwei Jahre plus einem Jahr Option verlängert, der 21-jährige Allrounder – Marc kann Linksaußen oder im linken Rückraum spielen – bleibt somit bis mindestens 2012 bei den Oberbergischen. „Marc hat sich in der vergangenen Saison sehr gut entwickelt und sich mit konstant guten Leistungen in der U 23-Mannschaft für den Profikader empfohlen. Auch hier hat er uns in einigen Spielen weitergeholfen. Daher freue ich mich, dass er weiter beim VfL bleibt. Sein Entwicklungsprozess ist noch lange nicht am Ende, er wird sich in den nächsten Jahren weiterhin verbessern“, sagte VfL-Chef Axel Geerken.


Quelle: VfL Gummersbach


 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1820 · 07 2 · # Sonntag, 10. Dezember 2017