Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

ESL Gamecharts zeigen beliebteste Spiele der Electronic Sports League – Lieblingsspiele der größten eSport-Community Europas

 

Köln – Die Electronic Sports League (ESL) startete im März die ESL Gamecharts. Die Liste unter www.esl.eu/de/gamecharts zeigt die momentan beliebtesten Spiele in der ESL. Über 790.000 aktive registrierte eSportler haben die Möglichkeit, die ESL Gamecharts durch ihre Stimme zu beeinflussen. Die Auswertung geschieht in Echtzeit, so dass stets aktuelle Daten vorliegen.

 

Die ESL Gamecharts ermöglichen dadurch einen kompakten Überblick über die bevorzugten Spiele im elektronischen Sport und Multiplayer Online Gaming. Spiele, die älter als zwei Jahre sind, werden für die Rangliste nicht mehr berücksichtigt. “Verkaufszahlen zu PC- und Konsolenspielen erzählen nicht immer die ganze Wahrheit. Darum starten wir mit den ESL Gamecharts die Möglichkeit für die Spielekäufer – unsere Community – ihre Meinung über die Spiele zu äußern”, sagt Alexander Albrecht, Head of Publisher Relations der Turtle Entertainment GmbH aus Köln.

 

“Neben den klassischen Verkaufscharts oder den bekannten Zeitschriftencharts wollen wir mit den ESL Gamecharts eine neue Rangordnung von Spielen etablieren – für den Online-Gamer, den Multiplayer-Spieler und für den eSportler”, so Albrecht weiter.

 

Weitere Informationen über die Electronic Sports League sind unter www.esl.eu erhältlich. Weitere Informationen über Turtle Entertainment, den Betreiber der ESL, sind unter www.turtle-entertainment.de erhältlich.

 

Electronic Sports League Mit über 790.000 Mitgliedern und über 360.000 registrierten Teams ist die Electronic Sports League (ESL) die größte und bedeutendste Liga für Computerspieler in Europa. Von dem Unternehmen Turtle Entertainment GmbH im Jahr 2000 gegründet, bietet die ESL mit über 1.800 Ligen und Spielen aus jedem Genre eine Plattform, auf der aktuell 170.000 Matches pro Monat gespielt werden. Die Webseite der ESL erreicht monatlich 165 Millionen Page Impressions und verzeichnet über 10.000 Neuanmeldungen pro Monat. Heute ist die ESL mit 13 Lizenzpartnern in 20 europäischen Ländern aktiv. Global Player wie Intel, Fujitsu-Siemens, adidas und Volkswagen unterstützen als Partner die ESL. In Kooperation mit der ProGamerLeague hat die ESL im Februar 2007 ihre chinesische Sektion gestartet.

 

Die ESL hat einen dreiteiligen Karrieremodus: 90 Prozent der Mitglieder spielen in den kostenlosen Ladders. Circa neun Prozent sind in der ESL Amateur Series, der Liga für ambitionierte Spieler aktiv. Den Sprung in die Profiligen schaffen ein Prozent aller Gamer. Seit 2001 unterstützt Intel das Profisegment der ESL: die ESL Pro Series, die eSport-Bundesliga. Mit einem Preisgeld von 170.000 Euro pro Saison feiert die ESL Pro Series ihre Höhepunkte auf den Intel Friday Night Games, die über die Saison verteilt in zehn verschiedenen Städten ausgetragen werden. Bis zu 2.000 Zuschauer besuchen ein Intel Friday Night Game. An den Finaltagen steigt die Zahl über TV, Besucher vor Ort sowie Live-Newsticker auf bis zu 120.000 Zuschauer. Die ESL Pro Series befindet sich seit ihrer Gründung mittlerweile in der elften Saison und ist zu einer festen Institution der Gamer-Szene geworden.

 

Quelle: Turtle Entertainment GmbH

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1296 · 07 2 · # Freitag, 15. Dezember 2017