Über 50! neue Fotos online! Gesamt (70 Bilder)

Oberhausen Ole 2010 – Final Update! Das Mega-Event!! Schlagerkrieg und Feuerwerk an Emotionen!

Weit über 40.000 Menschen feierten beim größten Sommerfest im Ruhrgebiet. Zum Abend gesellte sich auch die Sonne dazu…

ntoi_oberhausen-ole_2010_001.jpg
Michael Wendler “König des Popschlagers hatte sich zur zweiten Auflage von “Oberhausen Ole” etwas besonderes für seine Live Performance ausgedacht. Er bot neben seiner Sangeskunst, verschiedenstee Pyroeffekte dem begeistertem Publikum. Professionell und routiniert präsentierte er seine alten und neuen Songs. Viele kamen nur wegen ihm. Michael Wendler lieferte eine sehr gute Show ab und wertete diese noch mit zusätzlichen Pyroeffekten auf. Langweilig sind seine Auftritt ja nie, weil am Ende dann doch jeder den Text von „Nina“ oder „Sie liebt den DJ” mitsingen  kann. Ob geliebt oder gehasst, viele seiner Lieder haben Ohrwurmqualitäten. HQ-Fotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse, Jörg Bandusch und Wolfgang Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de
ntoi_oberhausen-ole_2010_002.jpg
Mark Medlock sang “Summer Love”. Er passte eigentlich gar nicht in die Popschlagerszene. Der DSDS-Gewinner Mark Medlock hat nichts mit dem typischen Mallorca-Party-Bereich zu tun. Dennoch sind seine Lieder für so manche Feier eine Bereicherung, denn Medlock hat die Mischung aus schnulzigen Popsongs und richtigen Partyliedern auf Lager und erreichte so fast alle Zuschauer mit Leichtigkeit.
ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_01.jpg
Veranstalter Markus Krampe befahl Schlagerbarde Mickie Krause von der Bühne und drehte ihm den Saft ab. “Schlagerkrieg” bei Oberhausen Ole 2010 zwischen Michael Wendler, Wendler Manager Krampe und Krause!! Mickie Krause (s. Exklusivfoto!) mußte die Bühne vorzeitig verlassen. Das passte ihm nicht. Mehr dazu weiter unten!
ntoi_oberhausen-ole_2010_003.jpg
Feuerwerk an Emotionen! Weit über 40.000 Menschen feiern beim größten Sommerfest im Ruhrgebiet. Der Veranstalter, die Firma Pro-Event, hatte trotz anfänglicher Wetterprobleme schließendlich unterm Strich sahnemäßige Besucherzahlen zu verzeichenen. 
ntoi_oberhausen-ole_2010_004.jpg
NEWS-on-Tour.de war, wie im letzten Jahr, zur Première von Oberhausen Ole “Online-Medienpartner” des Mega-Events. Bereits um 14:00 Uhr war das Gelände ordentlich besucht (siehe aktuelles Foto oben).  Wettergott Petrus meinte es anfangs zwar nicht so gut mit Veranstalter Markus Krampe (Pro Event), denn der Himmel war zuerst “grau und diesig”. Dennoch haben diese eher unfreundlichen Umstände Tausende von Menschen nicht abgehalten feiern zu gehen. Als später die Sonne sich zeigt, war Ausnahmezustand in Oberhausen angesagt.
ntoi_oberhausen-ole_2010_005.jpg
Das Publikum war, wie bei jeder Ole-Veranstaltung bunt gemischt und zeigt, dass Musik keine Altersgrenze kennt.
ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_36.jpg

Oberhausen Ole 2010 – 2x  “V.I.P. TV Backstage Report!+ Outtakes “Pannen” - Produziert für: TV.NEWS-on-Tour.de + 70 HQ-Fotos online!! Moderator Marc Wegerhoff führte für TV.NEWS-on-Tour.de Backstage die wildesten Interviews. Hier mit Tim Toupet!

 

Oberhausen (Von Saskia Heike und Christian Sasse) – Weit über 40.000 Menschen feiern bei abendlicher Sonne im Schatten den Gasometers die zweite Auflage von Oberhausen Ole. Das Publikum war, wie bei jeder Olé-Veranstaltung bunt gemischt und zeigt, dass Musik keine Altersgrenze kennt.

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_02.jpg
“Geh doch zu Hause, Mickie Krause!” Oberhausen Ole Veranstalter und Wendler Manager Markus Krampe drehte Mickie Krause den Saft ab. “Mickie Krause” hat sich laut Krampe nicht an Klauseln im Vertrag gehalten. Krause durfte sich, laut Krampe, nicht negativ über andere Künstler äußern. Doch das tat Krause vor 40.000 Menschen und wollte sich nicht den Mund verbieten lassen. Der “alte Schlagerkrieg” zwischen Michael Wendler und Mickie Krause ging in eine weitere Runde.

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_03.jpg
Mickie Krause flog von der Bühne für seine Äußerungenen: “Bevor wir ins Finale gehen möchte ich noch sagen, es gab in dieser Woche einige Diskussionen bezüglich dieser Veranstaltung, bezüglich Mickie Krause. Ich sollte mich doch bitte nicht negativ zu dem einen oder anderen Künstlerkollegen äußern. Sollte dieses schriftlich bestätigen. Hab ich natürlich nicht gemacht. Ich sag es Euch ganz klar. Mickie Krause läßt sich nicht den Mund verbieten von keinem Sänger auf dieser Welt, von keinem Veranstalter auf dieser Welt. Rutscht mir den Buckel runter… “

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_04.jpg
Mickie Krause scherzte, bevor er von der Bühne flog, noch über seinen Schlagerkollegen  Michael Wendler. “Ich bin Krause, bin nicht Wendler…” Das war zuviel für den Veranstalter und Wendler Manager Krampe.  Das Ende von seinem Gassenhauer “Geh dich zu Hause du alte Scheisse” konnte Mickie Krause nicht mehr singen, denn trotz vertraglicher Abmachung hielt er sich nicht an das „Wendler-Diss-Verbot“. Es ist ja schon längere Zeit bekannt, dass Mickie Krause und Michael Wendler keine großen Freunde mehr werden können. Allerdings hatte es Mickie dieses Mal mit seinen verbalen Sticheleien übertrieben, fand Veranstalter und Wendler Manager Markus Krampe und beendete den Auftritt vorzeitig und drehte dem Schlagerbarden den Saft am Mikro ab.

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_05.jpg
Die Lieder, die Mickie Krause bei Oberhausen Ole 2010 aber zum Besten geben konnte – und es waren fast alle – begeisterten das Publikum. Er ist und bleibt ein Zuschauerliebling, das bewiesen die Sprechchöre, die nachdem “der Saft weg war”, noch lange lautstark mit sangen.

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_06.jpg
Als Moderator des Tages fungierte Frank Neuenfels (Foto mit unserer “Schreiberin” Saskia Heike), der sich seit Jahren bestens im Metier des Popschlagers auskennt. Der sympathische Künstler moderierte zum vierten Mal eine Olé-Veranstaltung. Ob Michael Wendler, Diana Sorbello oder seinen Kumpel Olaf Henning. Man kennt, mag und schätzt sich. Dementsprechend war die Stimmung unter den Künstlern familiär und weitgehend freundlich.

 

Die einzigen singenden Damen des Abends, Anna Katharina Stoll und Diana Sorbello, hatten keine Probleme mit ihrer „Außenseiterrolle“ und zeigten, dass auch Frauen im Schlagerbereich mehr können,  als nur nett aussehen. Vor allem Sorbellos klare Stimme und gute Laune Songs brachten den fehlenden Sonnenschein nach Oberhausen. So manchem männlichen Fan zauberte die junge Frau mit ihren Gute-Laune-Titeln ein Lächeln ins Gesicht.

 

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_07.jpg
In den Umbauphasen war DJ Christian Schall (31) an den Platten und lies die Pausen zwischen den einzelnen Auftritten schneller vergehen. Die Auswahl an Künstlern war perfekt abgestimmt und lies kaum Wünsche offen.

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_08.jpg
Hochklassige Musiker der Partyszene gaben sich die Klinke in die Hand. Als Topacts des Abends bei Oberhausen Ole 2010 wurden sicherlich Michael Wendler, Jürgen Drews, Mark Medlock und Mickie Krause gehandelt. Langjährige Profis, die das Publikum zwar polarisieren. Aber genauso begeistern. Dem standen die Kollegen Markus Becker, Willi Herren, Jörg Bausch, Axel Fischer, Jörg und Dragan, Tim Toupet, Hermes House Band und Olaf Henning in nichts nach. Sie lieferten ebenso eine souveräne Show, die das Publikum zum Mitmachen animierte.

 

 

ntoi_oberhausen-ole_2010_010.jpg
Oberhausen Ole 2010 – Dass der Veranstalter Markus Krampe aus den Fehlern der letzten Veranstaltung gelernt hat, freute das Publikum sehr. Getränke waren in ausreichender Menge vorhanden und auch das kulinarische Angebot war reichhaltig. Ein Problem war jedoch sicherlich die Menge an unzähligen Becher, die den Boden am Ende des Abends „schmückten“. Man kann gespannt sein, welche Neuerungen im kommenden Jahr auf Oberhausen-Olé zukommen. Die Messlatte ist seit dem Samstag wieder ein Stück höher gesetzt worden.

 

 

Zum Schluss der Veranstaltung verzauberte das finale Feuerwerk. Das aufwendig choreographierte Lichtspiel war das perfekte Ende einer Partyveranstaltung, die in Deutschland außergewöhnlich ist.

 

 

 

 

ntoi_oberhausen-ole_2010_006.jpg
Am Ende der Veranstaltung gab DJ Ötzi sein Bestes. Mit einer sehr guten Liveband feierte er mit den Zuschauern noch einmal richtig durch. Natürlich durfte sein erster Hit „Ich bin der Anton aus Tirol“ genauso wenig fehlen, wie neuere Nummern wie „Sweet Caroline“. Dem Publikum gefiel es und war trotz elf Stunden Festivaltreiben noch voll dabei.

 



ntoi_oberhausen-ole_2010_007.jpg
DJ Ötzi bewies Fannähe und ging auf das Publikum zu und nahm sich viel Zeit für seine Fans.



ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_09.jpg
Auch für Fotos stand DJ Ötzi, sogar während seines Live-Acts, den Fans zur Verfügung!





ntoi_oberhausen-ole_2010_008.jpg
Backstage trafen wir: Thomas Karaoglan “Der DSDS-Checker” und Sänger und Schauspieler Willi Herren




ntoi_oberhausen-ole_2010_009.jpg
Diana Sorbello legte los und begeisterte die Fans durch ihre sympathische und publikumsnahe Art. Das angeblich „schönste Gesicht des Schlagers“ (lt. Frank Neuenfels) war wirklich ein optisches Highlight. Aber nicht nur mit ihrem Äußeren überzeugte die talentierte Sängerin. Auch ihre Songs ließen die Freunde des deutschen Schlagers tanzen, klatschen und feiern. „Mama Maria“ stieg letzte Woche auf Platz 83. der Verkaufscharts ein und zeigt so eindrucksvoll, dass Sorbello im Gesamtpaket überzeugt. Die Sängerin ist sich sicher „Mit Olé-Veranstaltungen und mir entwickelt sich wohl doch etwas ernstes“.

 



ntoi_oberhausen-ole_2010_011.jpg
Markus Becker tobte sich bei Oberhausen Ole 2010 mit seinem Song  “Aloha Heja” aus. Der Künstler, der für die ganze Familie geeignet ist, ist definitiv Markus Becker. Kinder lieben den Sänger, der auch viele Kinderlieder modern präsentiert.

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_10.jpg
Aufsehen erregend ist der neue Tourbus von Markus Becker, der von Erdinger Alkoholfrei gesponsert wird. Becker, der für seinen Hit „Rotes Pferd“ Gold erhalten hat, distanziert sich damit ausdrücklich von übermäßigem Alkoholkonsum. Der Familienvater vergisst damit nicht, dass auch er eine Vorbildfunktion übernimmt.





ntoi_oberhausen-ole_2010_012.jpg
Immer die Besten PO-sitionen suchte sich unser Fotograf ´Der Sasse´ aus.



ntoi_oberhausen-ole_2010_014.jpg
Partytime @Oberhausen Ole. Der Wettergott meinte anfangs nicht gut mit dem Veranstalter Markus Krampe (Pro Event). Grau und diesig war der Himmel, das Gelände nass. Dennoch haben diese eher unfreundlichen Umstände Tausende von Menschen nicht abhalten können feiern zu gehen. Wie bei jeder Olé-Veranstaltung war das Publikum bunt gemischt und zeigte, dass Musik keine Altersgrenze kennt. Junge Familien mit Kindern waren genauso vertreten, wie junge und jung gebliebene Damen mit deutschlandfarbenen Blumenketten um den Hals.



ntoi_oberhausen-ole_2010_015.jpg
Nicht nur die Musik begeistert die Fans. Auch die diesjährige Fifa-Fußball WM war ein großes  Thema bei Oberhausen Olé. Viele trugen deutschlandfarbene Blumenketten, Trikots oder andere Fußball Fanartikel.



ntoi_oberhausen-ole_2010_016.jpg
Oberhausen Ole 2010



ntoi_oberhausen-ole_2010_017.jpg
Mark Medlock

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_11.jpg
Mark Medlock




ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_12.jpg
Olaf Henning

 


ntoi_oberhausen-ole_2010_018.jpg
Oberhausen Ole 2010 – Immer mehr Menschen kamen im Laufe des Tages auf das Festival-Gelände und freuten sich auf eine Top-Veranstaltung mit Top-Acts der Popschlagerszene.




ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_13.jpg
Den Anfang zu Oberhausen Ole 2010 macht die Newcomerin Anna Katharina Stoll. Stolz präsentierte sie verschiedene Titel ihres ersten Albums „Herz und Kopf“. Ihr letztes Lied „Vorbei“ begeisterte das Publikum sehr und sie erhielt ihren Applaus. Es bleibt die Frage offen, ob die hübsche Sängerin während ihres Auftritts nicht ordentlich gefroren hat. Denn ihr Bühnenoutfit, ein kurzes, ärmelloses und gift-grünes Kleid war eher für heiße Tage gedacht.

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_14.jpg
Axel Fischer
– Inn und auswendig kennen Schlagerfans seinen „Traum von Amsterdam“ und singen begeistert mit. Somit bot es sich an den allbekannten Text für die WM umzuschreiben und dass dies eine gute Idee war, zeigen die Schlager i-Tune-Charts. Fischers WM-Song befindet sich auf Platz 2 und ist damit einer der erfolgreichsten WM-Songs des Jahres 2010. Als junger Künstler achtet Fischer natürlich auch auf Gleichaltrige und stellte fest, dass das Publikum immer jünger wird. „Auch Jüngere stehen in der ersten Reihe und natürlich spielt Alkohol auch eine Rolle. In Maße ist das auch okay und gehört zum Feiern dazu. Aber das machen alle jungen Leute, egal welche Musik sie hören.“

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_15.jpg
Der Entertainer Willi Herren war ganz in seinem Element als er auf der Bühne stand. Souverän und gutgelaunt animierte er das Publikum ordentlich zu feiern. Frieren musste Herren bei seinem Auftritt nicht, denn „das Publikum war heiß“. Sein neustes Lied „Ich war noch niemals in New York“ war genau das richtige zum Mitsingen. Auffällig war auch, wie fit Herren war. Der Grund dafür ist Herrens strammes Sportprogramm, dass er nun seit einigen Wochen diszipliniert durchzieht. Bereits einige Kilos hat er sich so abtrainiert und weitere werden sicherlich noch folgen, denn die Zukunft sieht im Moment für Herren sehr gut aus. So einige Überraschungen werden in Zukunft noch kommen und zeigen: Willi ist zurück. Seine neue Manager Jana Windolph zeigte per T-Shirt an: “Ich kann nur einem HERREN dienen!”

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_16.jpg
Die Überraschung des Tages war der Auftritt vom DSDS-Checker Thomas Karaoglan. Der junge Entertainer stellte in unverwechselbarer Art seine erste Single „“ vor, die am 25. Juni veröffentlicht wird. Sein Traum ohne DSDS auf einer Bühne vor zig Tausend Fans zu spielen ist damit wahr geworden. Nervös ist er natürlich nicht, denn nach eigener Aussage ist er das sowieso nie. „Der Checker“ ist einer der wenigen DSDS-Kandidaten, die keinerlei Probleme mit der Popschlagerszene haben. Besonders freute er sich auf den Auftritt vom Kollegen Mickie Krause. Dennoch ist dem Checker bewusst, dass nicht jeder für diese Art von Musik gemacht ist. Da er aber eine „geile Party“ abliefern wird, ist er für diese Partyveranstaltung mehr als geeignet gewesen.

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_18.jpg
Thomas Karaoglan (DSDS) und Veranstalter Oberhausen Ole und Michael Wendler Manager Markus Krampe.

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_17.jpg
“Der DSDS Checker in Action!” Heiß diskutiert wurde der Überraschungsauftritt vom Thomas Karaoglan. Der 17-jährige hatte seinen ersten Auftritt vor gut 40.000 Fans. Mit dem Atzen-Song „Das geht ab“ und dem Culcha Candela Stück „Hammer“, heizte er den Fans ein. Energiegeladen sprang er über die Bühne und zog eine solide Show ab. Sein eigener Song „Checker der Vollstrecker“ muss wohl noch ein paar Mal gehört werden bis er zum Hit wird. Dennoch war die Bühnenpräsenz für einen Neuling wie Karaoglan beeindruckend.

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_19.jpg
`Der Sasse´ aka Christian Sasse (Teamleader NEWS-on-Tour Mediengruppe), DSDS Checker Thomas Karaoglan und Moderator Marc Wegerhoff

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_20.jpg
Unverwechselbar sind die RTL-Autohändler Jörg und Dragan, die sich auf den Auftritt bei Oberhausen Olé richtig gefreut haben. Dabei sind die „Assis mit Herz“ eigentlich ganz nette Typen. Begeistert waren sie vom Publikum und haben nicht vergessen, wer sie zu dem gemacht hat was sie heute sind. Diese Dankbarkeit und die Bodenständigkeit ist wohl auch der Grund für die Popularität des Duos, deren Texte im ersten Moment zwar herb klingen. Aber auch immer mit einem Augenzwinkern zu sehen sein sollten. Das Festival als solches kam bei beiden gut an.

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_39.jpg
Veranstalter Markus Krampe hat einen tollen Job geleistet. Bei Oberhausen Ole 2010 lief alles perfekt über die Bühne. Die Bezeichnung „nicht enden wollende Fete“ trifft es wohl den Nagel auf den Kopf. Nicht zu vergessen ist, dass solch eine Party gut organisiert werden muss und die Künstler auch stimmen sollten. Natürlich wurde an dieser Stelle der Veranstalter Markus Krampe nicht vergessen, der sowohl bei der Organisation als auch bei der Auswahl der Künstler das richtige Händchen bewies.

 

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_21.jpg
Das Fliegerlied brachte die Menge zum Tanzen und alle flogen mit. Der singende Frisör, Tim Toupet, ist bekannt für seine kölsche Frohnatur und ansteckende Partylaune.

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_22.jpg
Er kam und brachte die Sonne mit. Sein Geheimnis die Leute zu überzeugen, ist Jörg Bausch Bodenständigkeit und Ehrlichkeit.

 

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_23.jpg
Coversongs sind die Spezialität der Hermes House Band, die jede Feier mit Hits wie „Que sera, sera“, „I will survive“ oder „Country Roads“ zum feiern bringen.

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_24.jpg
Jürgen Drews
brachte mit „Ich bau dir ein Schloß“ die Pott zum Kochen. Singende und tanzende Menschen, soweit das Auge reichte. Es war die richtige Mischung aus altbekannten Liedern wie „Ein Bett im Kornfeld“ und aktuellen Songs wie „Sonnenstudio Marion“, die alle Zuschauer ansprachen – Drews Erfolgsrezept.

 

 

 

 

 

… weitere Bonusbilder von Oberhausen Ole 2010:

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_25.jpg
Michael Wendler und Markus Krampe (Veranstalter Oberhausen Ole, Pro-Event)

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_26.jpg
Mark Medlock und Markus Krampe (Veranstalter Oberhausen Ole, Pro-Event)

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_27.jpg
Michael Wendler

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_28.jpg
Michael Wendler “stand für Nina in Flammen”

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_29.jpg
Oberhausen Ole – You are MY No. 1 – Ich liebe Dich ;-)

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_30.jpg
Mark Medlock “Real Love” Live on Stage

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_31.jpg
Mickie Krause “Stange Diving

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_32.jpg
Thomas Karaoglan  “live on Stage” fotografiert aus 110 Meter Höhe (vom Gasometer)

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_33.jpg
Oberhausen Ole 2011 findet am 11.06.2011 statt…

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_34.jpg
“Sommerterrasse” (V.I.P. Bereich) Oberhausen Ole

 

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_35.jpg
Das Veranstaltungsgelände “Oberhausen Ole” aus der Luft um 14 Uhr fotografiert vom Gasometer!

 

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_37.jpg
Arthur Riegel, Ina Colada, ´Der Sasse´ (Christian Sasse) und Markus Becker vor dem “Becker Tourbus”

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_38.jpg
Junge Familien mit Kindern waren bei Oberhausen Ole genauso vertreten, wie “jung gebliebene” Damen mit deutschlandfarbenen Blumenketten.

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_40.jpg
Oberhausen Ole

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_41.jpg
Moderator Frank Neuenfels

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_42.jpg
Nicola Heuser und Michael Wendler “Backstage”
 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_43.jpg
Über 40.000 Leute besuchten Oberhausen Ole 2010

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_44.jpg
“Businessman” Willi Herren

 

 

ntoi_oberhausen-ole-2010_bonus_45.jpg
“Kaltes Buffet” – V.I.P. Bereich Oberhausen Ole

 

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 


Sind Sie/Bist Du bei facebook?

NEWS-on-Tour würde sich sehr über ein "Gefällt mir" freuen. Offizielle Facebookseite unter:
http://www.facebook.com/NEWSonTour