Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Engelskirchen – Am Freitagabend (04.04.) lernte eine 16-Jährige einen gleichaltrigen Jugendlichen in der Gummersbacher Innenstadt kennen. Da er nach eigenen Angaben im Oberbergischen keine Bleibe hatte, gestattete sie ihm, sie am nächsten Morgen im Haus ihrer Eltern in Engelskirchen zu besuchen. Als sie gegen Mittag gemeinsam mit ihren Eltern das Haus verließ, um an einer Veranstaltung teil zu nehmen, erklärte der Jugendliche, sich wieder nach Gummersbach begeben zu wollen.

 

Tatsächlich allerdings hatte er sich den Haustürschlüssel der 16-Jährigen angeeignet und war mit diesem Minuten später widerrechtlich in das Gebäude eingedrungen. Bei der Suche nach Bargeld fiel ihm eine Kassette in die Hände. Er brach sie auf und erbeuteten mehrere Hundert Euro Bargeld. Er kaufte sich davon u.a. eine Play-Station-2. Die Geschädigten verständigten, nachdem sie den Diebstahl bemerkt hatten, die Polizei. Während die Beamten in den Abendstunden die Spuren sicherten, erschien der Jugendliche erneut. Er erklärte, seine Freundin besuchen zu wollen.

 

Die Beamten “fingen ihn ab” und führten mit ihm ein informelles Gespräch. Dabei konnte er keine schlüssigen Angaben über die Herkunft des Geldes machen, mit dem er die Konsole bezahlt haben will. Eine Überprüfung des 16-Jährigen im Fahndungsbestand der Polizei ergab, dass er aus einem Jugendheim in Düsseldorf entwichen war. In den anschließenden Vernehmungen räumte er schließlich die Tat ein. Er wurde daraufhin in ein Heim verbracht und muss nun mit einem Strafverfahren rechnen. Die Beamten beschlagnahmten die Konsole.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 891 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017