Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Klaus Grootens, Leiter der Wirtschaftsförderung, Sozialdezernent Dr. Jorg Nürmberger und Projektleiterin Birgit Steuer gaben das Startsignal für die neue Familien-Homepage. (Foto: OBK)

Klaus Grootens, Leiter der Wirtschaftsförderung, Sozialdezernent Dr. Jorg Nürmberger und Projektleiterin Birgit Steuer gaben das Startsignal für die neue Familien-Homepage. (Foto: OBK) 

 

Oberbergischer Kreis. Unter www.familie-in-oberberg.de  bietet das Oberbergische Bündnis für Familie eine Fülle an Informationen und Ansprechpartnern für die Lebensbereiche Arbeit, Bildung, Familie, Freizeit, Gesundheit und Wohnen im Oberbergischen Kreis. „Mit der Homepage wirbt das Bündnis für Familie für den Standort Oberberg“, sagte Sozialdezernent Dr. Jorg Nürmberger heute bei der Präsentation des neuen online-Angebotes.

 

Familien finden in übersichtlicher Form von der Hebamme über Schulen bis hin zum familienfreundlichen Unternehmen Ansprechpartner für die unterschiedlichsten Lebenslagen. „Es finden sich in erster Linie regionale Informationen wie zu Schwangerschaft, Kinderbetreuung, Schulen, Pflegeberatung sowie zu den Themen Ausbildung, Arbeitssuche, Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder Wohnraumförderung“, zählte Projektleiterin Birgit Steuer die Bandbreite der Homepage auf. Aber auch überregionale Angebote wie ein online-Elterngeldrechner und Infos zur Elternzeit lassen sich über Links schnell nutzen.

 

Nachdem das Oberbergische Bündnis für Familie Ende 2006 mit 78 Partnern aus Institutionen, Politik, Verwaltung und Unternehmen gestartet war und in verschiedenen Handlungsfeldern die Arbeit begann, kristallisierte sich schnell ein Wunsch heraus: eine Übersicht über alle für Familien relevanten Einrichtungen und Angebote. „Das Medium Internet hat gegenüber einer Broschüre den großen Vorteil, dass Adressen und Ansprechpartner ständig aktualisiert werden können und wir uns überregional als familienbewusster Wirtschaftsstandort präsentieren können“, sagte Dr. Nürmberger. „Wir wollen Jungen und Alten mit dem online-Angebot einen modernen Service bieten und ihnen auf diese Weise unsere Region schmackhaft machen.“

 

Dabei sei der aktuelle Stand der Seiten lediglich ein Start. „Je mehr Leute sich beteiligen und die Seiten nutzen, desto mehr kann der Inhalt wachsen“, sagte Dr. Nürmberger. Damit die Homepage den Oberbergischen Kreis mit all seinen Facetten widerspiegelt, ruft das Bündnis für Familie zu einem Fotowettbewerb auf. Gesucht werden Fotos, die Menschen, Familien und Situationen in ihrer Heimat Oberberg zeigen. Den ersten Preis, eine Ballonfahrt, stiftet die Volksbank Oberberg. Für weitere prämierte Einsendungen gibt es Familienkarten für das Freilichtmuseum Lindlar und das Museum Schloss Homburg. Die eingesendeten Fotos werden auf der Startseite der neuen Familien-Homepage veröffentlicht.

 

Fotos können – mit Namen, Anschrift, Telefonnummer und ggf. E-Mail-Adresse versehen – per E-Mail gesendet werden an fotowettbewerb@familie-in-oberberg.de  oder per Post an Oberbergisches Bündnis für Familie, Birgit Steuer, Moltkestraße 34, 51674 Gummersbach. Einsendeschluss ist der 15. Mai 2008.

 

Quelle: Landrat Pressestelle – Angela Altz

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2039 · 07 3 · # Donnerstag, 7. Dezember 2017