Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 


Wendsche Kärmetze 2010!

Schneller – Höher – Weiter. Das größte Volksfest Südwestfalens. Über 300.000 Besucher werden an drei Tagen erwartet…

Das lange Warten hat für die Kirmesfans nun endlich ein Ende – am Samstag, dem 14. August 2010, beginnt die nunmehr 259. Auflage der traditionellen “Wendsche Kärmetze” (seit 1752) mit Tierschau, Krammarkt und Volksfest. Archivfotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de
Für den Fachdienst Ordnung und Soziales, hat die Kirmesplanung für das Jahr 2010 bereits im November 2009 begonnen, galt es doch aus über 1000 Bewerbungen auch in diesem Jahre wieder eine attraktive Kirmes zu gestalten. Nach Abschluss der Planungen konnten rd. 350 Zusagen erteilt werden. Heißersehnt von allen Vergnügungssüchtigen, ist es in  wenigen Tagen wieder soweit: Dann beginnt das größte Volksfest Südwestfalens, die “Wendsche Kärmetze”

  

Wenden – Drei Tage steht Wenden dann im Ausnahmezustand und völlig im Zeichen dieses riesigen Spektakels. Oft wurde diese Veranstaltung kopiert, doch nie erreicht. Zur “Wendschen Kärmetze” werden an den drei Tagen wieder  300.000 Besucher in die kleine Gemeinde am “Kölschen Heck” erwartet.

 


Wendsche Kärmetze– das ist längst ein überregionaler Begriff. Und das ist ein überzeugendes Synonym für „Popularität pur“. Das ist effektiv eine Stätte der Gemeinsamkeit, der Begegnung, des Lachens und des Vergessens aller Alltagsprobleme. Kurzum: Ein unverfälschtes Volksfest, das Tradition und Fortschritt im Vergnügungs- und Freizeitwesen auf einen Nenner bringt.



 


Auch in diesem Jahr ging es auf der „Wendschen Kärmetze” drunter und drüber. Drei Tage im Jahr ist ganz Wenden einen riesiger Rummelplatz. Traditionell versprach die „Wendsche Kärmetze” viel Spaß und Unterhaltung. Außerdem gelt es für viele die tollen atemberaubenden Fahrgeschäfte zu entdecken, sodass für jeden Besucher garantiert keine Langeweile aufkam.

 

Die Vorfreude ist den Wendschen schon deutlich anzumerken! Bereits Wochen vorher wird in der Bevölkerung über mögliche Attraktionen beziehungsweise „Neuheiten“ spekuliert und das obligatorische Kirmesgeld zusammengespart.



Das Programm 2010

 

Eröffnung am Samstag, 14. August – Die offizielle Eröffnung mit Fassbieranstich durch Bürgermeister Peter Brüser findet am Samstag, 14. August, um ca. 15.00 Uhr vor dem Riesenrad statt.  Es folgt die Ansprache des BSM – Präsidenten der Schausteller, Hans-Peter Arens. Musika­lisch umrahmt wird die Eröffnung von dem Musikverein Lyra Altenhof. Nach Einbruch der Dunkelheit  findet das Brillant-Höhenfeuerwerk statt.


Am Sonntag, 15. August,  beginnt das große Volksfest mit einem Festgottesdienst um 9.15 Uhr in der St. Severinus-Pfarrkirche. Anschließend bittet der Musikverein Lyra Altenhof zum Frühkonzert in das Festzelt. Weiter geht es in althergebrachter Weise mit Kirmes und Krammarkt.


Der Dienstag, 17. August,  steht natürlich ganz im Zeichen der Tierschau, das Fest der Feste des Landwirtschaftlichen Lokalverein für die Gemeinde Wenden. In den frühen Morgenstunden reisen die Landwirte und Kleintierbesitzer mit ihren herausgeputzten Tieren an, die es dann wieder zu bestaunen gilt.


Wer zum ersten Mal einen Vieh- und Krammarkt besucht, wird begeistert sein. Es ist schon interessant zu beobachten, wie viele Leute aus den Kreisen Olpe, Siegen, dem Oberbergischen oder dem Märkischen Kreis den Weg frühmorgens ins Wendsche Land finden. Den Viehauftrieb muss man ein­fach erlebt haben. Der Auftrieb beginnt um 08.00 Uhr. Über 200 Tiere (Kühe, Rinder, Bullen, Ziegen, Schweine, Schafe, Pferde) werden begutachtet. Alle landwirtschaft­lich interessierten Stellen finden sich ein, um die Fortschritte in der Zucht des rot­bunten Niederungsviehs im Wendener Land zu bewundern.


Gegen 09.00 Uhr beginnt die Prämiierung. Um 11.30 Uhr werden die mit Sonder­preisen ausgezeichneten Tiere den Besuchern vorgeführt. Gegen 13.00 Uhr treffen sich die Besucher aus Nah und Fern zu einem gemeinsamen Festessen im Festzelt mit führenden Vertretern der Kirche, Politik und Verwaltung aus der gesamten Region.  Die traditionelle Festansprache in Wendener Mundart hält Pater Tonis Brüser, geb. in Dörnscheid, jetzt Trier.


 

Während des Festessens findet ein Konzert unter Mitwirkung des Musikvereins Lyra Altenhof und des Spielmannszugs “1908” Wenden im Festzelt statt. Ab 15.30 Uhr besteht im Festzelt die Möglichkeit zur Einnahme von Kaffee und Kuchen mit musikalischer Untermahlung. Auch am Kirmesdienstag, dem Tierschautag, stürzen sich Jung und Alt in den Kirmestrubel, der morgens gegen 09.00 Uhr beginnt und spät in der Nacht endet.


 

Top Besetzung und bunte Vielfalt  


Neben den rasanten High-Tech-Anlagen liegt ein Schwerpunkt auf familienfreundlichen Attraktionen, die generations-übergreifend – von den Enkeln bis zu den Großeltern – ein gemeinsames Erlebnis möglich machen.

 

Highlight 2010 ist zum einen Willy Klünders spektakuläre Hochfahrattraktion „Vortex“. Hinter diesem Namen verbirgt sich eine Karussellanlage von beachtlichen 14 m Höhe. Der „Vortex“ ist der einzige seiner Art auf Reisen. Das Fahrgeschäft bietet außergewöhnliches Fahrerlebnis, bei dem die Fahrgäste vierdimensional durch die Luft gewirbelt werden. Der Fahrablauf ist so spektakulär, dass selbst das vorbeilaufende Publikum in seinen Bann gezogen wird. Durch die attraktive, farbenfrohe Gestaltung und die neue LED-Beleuchtung, sowie die Lasereffekte ist der „Vortex“ ein absoluter Publikumsmagnet.

 

Weiteres Highlight ist die Hochfahrattraktion „1001 Nacht“ von Hartmann. „1001 Nacht“ ist einmalig in Europa. Es ist der größte und höchste reisende „Fliegende Teppich“. Mit einer Flughöhe von 27 Metern bringt er einen ungeahnten Nervenkitzel und Fahrspaß.

 

Bei einer Fahrt mit dem großen Riesenrad  „Roue Parisienne“ ,  48  m hoch, kann man eine herrliche Aussicht über den Festplatz und Wenden genießen.




Wilde Maus - Achterbahn - Wendener Kirmes 2008 
Die „Wilde-Maus“ macht auch in diesem Jahr wieder Jagd auf Katzen und führt dabei die Fahrgäste in viersitzigen Chaisen über Kuppen, enge Kurven und saust mit ihnen mäuseflink durch tiefe Täler, um dann anschließend wieder schwungvoll den nächsten Berg zu erklimmen. Im wahrsten Sinne des Wortes ist diese Achterbahn ein „Renner“ auf den Volksfesten.


 


Musikexpress - Fahrgeschäft - Wendener Kirmes 2008 
Nicht fehlen werden auch die bekannten und bei den Besuchern beliebten großen Fahrgeschäfte wie „Break-Dance“, „Wellenflug“, „Musik-Express“, „Auto-Skooter“, und „Shaker“.


Neu in der Sparte „Schau“ ist das Laufgeschäft „Tal der Könige“ der Schausteller Gebr. Bügler. Das 33 Meter lange Laufgeschäft stellt eine kleinere Nachbildung des Ramses-Tempels dar. Die Tempelbewacher besitzen als Augen grüne LED-Leuchten, die ihren Blick auf die Besucher richten. Am Ende des Rundganges werden alle Besucher in der Grabkammer zur Schlussvorstellung erwartet. 



Für die vielen „kleinen“ Besucher werden sieben Kinderfahrgeschäfte über den gesamten Veranstaltungsbereich verteilt. Die Kinderachtschleife „Truck-Stop“ wird auch in diesem Jahr so manche Eltern und Großeltern gewaltige Mühen kosten, ihre Sprösslinge von weiteren Fahrten auf diesem interessanten Fahrgeschäft abzuhalten. Daneben werden der Baby-Flug, Kindersportkarussell und der „Piraten Trip“ so manches Lächeln auf die Gesichter der Kleinen zaubern. Alle Kids, denen noch der Mut zur Fahrt im großen Kettenkarussell fehlt, kommen im Kinderwellenflieger wieder voll auf ihre Kosten.

 

 



Ob Bratwurst, Pizza, Fisch, Gyros, Reibekuchen, Crêpes, Champignons, auf der “Wendsche Kärmetze” findet der Volksfest-Gourmet sämtliche Delikatessen. Neben den bereits erwähnten Geschäften sorgen aber gerade all die kleineren Geschäfte mit ihrem Waren- und Spielangebot, mit ihrer Beleuchtung und ihren Fassaden für das richtige Flair einer Kirmes. Der Krammarkt, der sich durch den gesamten Ort auf über 3000 Metern Frontlänge zieht, bietet allen Besu­chern wieder ein reichhaltiges Branchenmix. So mancher Gast wird hier ein Schnäppchen machen. Zahlreiche Rondelle sorgen natürlich dafür, dass keiner verdursten muss.

 


Verkehrslenkung


Der überörtliche Verkehr von Gerlingen in Richtung Kreuztal und umgekehrt muss umgeleitet werden. Innerhalb des Ortes Wenden sind von Freitag vor Kirmes (14.00 Uhr) bis Mittwoch nach Kirmes (18.00 Uhr) die  Landstraßen 714 und 905 sowie die Kreisstraße 001 gesperrt. Für Lkw ab 7,5 t ist die L 714 von Gerlingen in Richtung Kreuztal und ab Kreuztal in Richtung Wenden-Gerlingen gesperrt. Von Kreuztal sind die Zielorte Osthelden und Altenhof auch für LKW über 7,5 t noch erreichbar. Ab dem Abzweig Altenhof ist ein Befahren der L 714 mit LKW über 7,5 t in Fahrtrichtung Wenden verboten.  Dem Lkw-Verkehr über 7,5 t, welcher von Kreuztal in Rich­tung Olpe und zu den Autobahnen A 4 und A 45 fahren möchte, wird dringend empfohlen, die Hüttentalstraße (HTS) zu benutzen. Parkmöglichkeiten sind insbesondere auf dem gebührenfreien Großpark­platz am Schul- und Kulturzentrum vorhanden.





Wendsche Kärmetze –
diese Veranstaltung ist Kult und ein absolutes Muss nicht nur für Kirmesfans in der Region. Die Gemeinde Wenden als Veranstalter der Wendener Kirmes wünscht allen Kir­mesbesuchern frohe und vergnügte Stunden.


 

Aktuelle Informationen zur Kirmes unter  http://www.wenden.de/standard/page.sys/150.htm

 

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 8553 · 07 3 · # Samstag, 9. Dezember 2017