Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

judth-und-mel-450.jpg

Am Freitag, den 13.10.2006 um 17.30 Uhr, wird das populäre Volksmusik-Duo, Judith & Mel, anlässlich des 125 – jährigen Jubiläums der Fa. Karstadt sowie auf Einladung der Werbegemeinschaft des Bergischen Hof, in der Mall des EKZ seine neue CD live präsentieren. Anschließend stehen die populären Musiker noch für Autogramme zur Verfügung.

Judith & Mel – „Wir für immer“
Das Oldenburger Duo Judith & Mel ist der sympathische Beweis dafür, dass auch in der unsteten Showbranche eine lange und vor allem glückliche Beziehung möglich ist! „Wir für immer“ heißt denn auch der Albumtitel des neuesten Werkes des singenden Ehepaares. „Wir für immer“ ist ein Titel, der für die beiden vielen bedeutet. Nicht nur, dass es an das Eheversprechen erinnert, das sich die beiden vor vielen Jahren gegeben haben. „Wir für immer“ ist auch ein Versprechen, das sie sich jeden Tag aufs Neue geben.

Nach der schweren Herzoperation, die Mel im vergangen Jahr überstehen musste, ist den beiden einmal mehr bewusst, was sie aneinander haben und wie sehr es hilft, in schweren Stunden eine Familie, einen Partner um sich zu haben. Kein Wunder, dass sich auch auf der neuen Produktion alles rund um die Themen Liebe und Glücklichsein dreht. Die Titel stammen wieder aus der Feder von Mel Jersey und Werner Petersburg und sprechen Judith & Mel tief aus der Seele. „Wir für immer“, der Titelsong des Albums ist hier natürlich als erster zu nennen. „Nicht Geld regiert die Welt ist einer der Titel, die den beiden besonders am Herzen liegen. „Den Song hab ich im Grunde genommen für uns beide produziert, weil er unsere Lebensphilosophie widerspiegelt. Wenn er dann auch noch unserem Publikum gefällt und den ein oder anderen zum Nachdenken anregt, würde uns das freuen“ meinen Judith und Mel ganz bescheiden zu dem wohl stärksten Song des Albums.

„Wir singen durchweg von positiven Dingen, wie z.B. von der erfüllten Liebe, die für immer hält. Wir sind beide sehr positiv denkende Menschen und der Meinung, dass es schon genug Leid und negative Nachrichten auf dieser Welt gibt. Ich bin hier ein Murphy-Denker frei nach dem Motto: Was nützt es, sich über Geschehenes zu ärgern, das man eh nicht mehr ändern kann?

Nutze deine Kräfte positiv für dich selbst, und nicht negativ gegen andere!“ meint Mel. Und dass diese Einstellung aufgeht, beweisen die vielen Zuschriften und Geschichten, die Judith erzählen kann. Sie ist bei den beiden u.a. zuständig für die zahlreiche Fanpost, die täglich im gemeinsamen Heim in Oldenburg eintrifft. „Viele Menschen bedanken sich bei uns dafür, weil ihnen unsere Musik geholfen hat, aus einem persönlichen Tief wieder herauszukommen“, erzählt Judith. „Da lohnt sich dann der Job, wenn man in einem Konzert auch nur einen Menschen wirklich berührt hat“, ergänzt Mel.

Dass Judith & Mel mit ihren Titeln eine breite Zielgruppe erreichen, beweisen die Besucher in jedem ihrer zahlreichen Konzerte. „Zu unserem Publikum gehören Menschen zwischen 18 und 80 Jahren. Das liegt wahrscheinlich daran, dass wir uns zum einen mit jedem Album weiterentwickeln – so wie unser Publikum eben auch. Und zum anderen, dass wir sehr vielschichtig sind und vielseitig produzieren. Da ist für jeden etwas dabei. Mit „Wir für immer“ haben wir z.B. einen echten Walzer auf dem Album, womit wir einen oft geäußerten Wunsch der Fans erfüllen. Grundsätzlich würde ich unsere Musik in eine Gattung namens „populäre Volksmusik“ einordnen – also quasi „Volksmusik-Pop“.

Die erste Single des Albums ist der Titel „Wer hat denn hier wohl wen verführt?“ Eine Frage, die man Judith & Mel sicher schon oft gestellt hat. Ja, wer hat denn hier nun wen verführt? Ausnahmsweise sind sich die beiden hier einmal nicht ganz einig…. Was letztendlich ja auch egal ist – denn sie haben zueinander gefunden, das alleine zählt! Mel war damals mit einer englischen Band für ein Monatsengagement in Oldenburg. Da saß Judith mit ihrer Mutter in der ersten Reihe. Von der Bühne herab wusste er, dass es sich lohnt, dieses Mädchen näher kennen zu lernen. „Also bin ich in der Pause zu ihr hin – und habe ihre Mutter angesprochen“, erzählt Mel mit einem schelmischen Lächeln. „Ein Gesprächsthema war mit Judith dann schnell gefunden, denn Judith sang damals in einer Oldenburger Band – so war unsere gemeinsame Liebe zur Musik denn auch ein Grundstein für unsere große Liebe.“ Mels englische Band ist am Ende des Engagements übrigens ohne ihn weiter gezogen. Mel ist in Oldenburg geblieben. Bis heute. „Wir für immer“ ist ein rundum gelungenes Album für alle, die sich an positiven und lebensbejahenden Liedern erfreuen wollen. Mehr denn je sind Judith & Mel nach Mels Genesung wieder voll da – und geben noch lange nicht auf! „So lange wir können und uns unser Publikum sehen und hören mag, machen wir weiter. Durch die Krankheit ist uns allerdings bewusst geworden, dass die Kraftreserven nicht unerschöpflich sind. Daraus haben wir gelernt, uns ausschließlich auf das Duo Judith & Mel zu konzentrieren“ – mit hörbarem Erfolg!

Aktuelles Album: „Wir für immer“ Best.-Nr. CD 1705780

——
Quelle: Volker Simstich
Filialgeschäftsleitung &
Vorsitzender der Werbegemeinschaft Bergischer Hof

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1538 · 07 3 · # Samstag, 16. Dezember 2017