Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

UPDATE! Alle Künstler!! Über 50 NEW-HQ Fotos. Viel Spaß…

 

Olpe Ole 2010! ´Die Atzen´ brachten mit einer “Hammershow!” weit über 10.000 Event Besucher zum ausrasten!!

Wendler, Drews, Krause und Co. erledigten den Rest. Reibungsloser Ablauf durch perfekte, professionelle und konsequente Planung machen das Mega-Event in Fahlenscheid zu ´Markus Krampe seinem Meisterwerk´

ntoi_olpe-ole_2010_001.jpg
Olpe Ole 2010! ´Die Atzen´ (Manny Marc und Frauenarzt brachten weit über 10.000 Besucher zum ausrasten. Das definitive Highlight des Abends waren die Atzen. Nicht nur viele Künstlerkollegen freuten sich auf diesen Auftritt. Auch das Publikum war sehr gespannt auf die Berliner, da sie das erste Mal bei einem „Ole“ Event der Firma Pro-Event dabei waren. Ab 23:23 Uhr ging es am Samstag 07.08.2010 am Fahlenscheid mit „Disco Pogo“ und weiteren Krachern, wie: „Hey das geht ab, wir feiern die ganze Nacht!“ richtig rund. HQ-Fotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de
ntoi_olpe-ole_2010_002.jpg
Frauenarzt und Manny Marc machten deutlich, dass es ihnen nicht darum geht, in eine Schublade gepresst zu werden, sondern dass sie einfach Spaß haben und dieses Gefühl auch an die Fans weitergeben wollen. Nur so können sie authentisch bleiben und die Massen begeistern. Der Auftritt, gemessen auf einer Skala von 1-10 (10 Bestwert), vergeben wir persönlich eine 10 mit einem großen Bonuspunkt!! Gänsehautfeeling und Vollgas von A bis Z, boten die Atzen, da hatten es die beiden Künstler, Wendler und Krause, die im Anschluß die Bühne betraten, enorm schwer.
ntoi_olpe-ole_2010_003.jpg
Die Damen des Abends freuten sich vor allem auf Michael Wendler. Der König des Popschlagers begeisterte mit „Sie liebt den DJ“ und „Nina“, „Freitagnacht“, „Piloten wie wir“ die meist weiblichen Fans. Obwohl er während seines Auftritts etwas müde wirkte, war er nach der Show noch bereit massig Autogramme zu geben.
ntoi_olpe-ole_2010_004.jpg
Den letzten Auftritt des Abends absolvierte Mickie Krause. Diesmal durfte er auch sein ganzes Programm zeigen und hatte sichtlich Spaß. Der „Badboy des Partyschlagers“ feierte mit den Fans zu Hits wie “Jan, Pillemann, Otze”, “Zehn nackte Frisösen” oder „Ich bin solo“. Textsicher, was aufgrund der simplen Strophen nicht sonderlich problematisch ist, begleitete ihn das feierfreudige Publikum.
ntoi_olpe-ole_2010_005.jpg
Sonne, Stimmung und viel Ole. Niemand weiß warum, aber eine Olé-Veranstaltung bedeutet stets gutes Wetter. Auch bei dem diesjährigen Olpe Olé hatte es der Wettergott mit dem Veranstalter Markus Krampe (ProEvent) und den weit über zehntausend Feiernden gut gemeint.
ntoi_olpe-ole_2010_006.jpg
Ein überaus entspannter und gut gelaunter Markus Becker lieferte mit seinen Tänzerinnen eine ordentliche Show ab. Seine Hits wie: “Hört ihr die Regenwürmer husten” und “Das rote Pferd” waren selbstverständlich dabei und ließen die Leute richtig feiern. Natürlich durfte Beckers neuster Song: “Kommt aus Euren Häusern raus” nicht fehlen.
ntoi_olpe-ole_2010_007.jpg
Das Schlager-Urgestein Jürgen Drews war einer der Topacts bei Olpe Olé. Professionell lieferte er eine solide Show ab und zeigte, dass er weiß, wie man mit dem Publikum zu spielen hat. Seine Songs sind Hits und diese werden lauthals mitgesungen. Er selbst wirkt auf der Bühne daheim und Drews weiß, was er macht.


Olpe (Haupttext: Saskia Heike – Ergänzungen: Christian Sasse) Wie sonst sollte ein perfekter Festivaltag aussehen? Warmes, trockenes Wetter. Gute und freundliche Laune an jeder Stelle des Festivalgeländes. Musik, die Spaß macht und zum Tanzen und Singen animiert. Die Topkünstler der Partyschlagerszene waren vor Ort und begeisterten mit ihrer Show.

 

Am Ende der Olé-Triologie konnten Künstler, sowie der Veranstalter Markus Krampe ein positives Resümee ziehen. Krampe nahm sich die Kritik des Publikums an und möchte die kommenden Olé-Veranstaltungen weiter verbessern. So wird es in Köln beispielsweise keine Bons mehr geben, sondern alles wird bar bezahlbar sein. Die Sicherheitsstandards werden, obwohl es seit vier Jahren noch keine Zwischenfälle gab, weiterhin hochgehalten. Bei 80.000 Festivalbesuchern ist dies auch ein wichtiger Punkt, um die Olé-Reihe weiterhin erfolgreich veranstalten zu können.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_008.jpg
Moderator Lorenz Büffel (Foto) dachte während des Event über einen Zweitwagen nach! Auf dem Olpe Ole V.I.P. Parkplatz hatte er auch schon das richtige Gefährt im Auge. Nicht nur die Künstler trugen zu einer gelungenen Veranstaltung bei. Auch das Moderatoren-Team Frank Neuenfels und der Paradiesvogel „Lorenz Büffel“, sowie der DJ Christian Schall machten in den Umbauphasen ordentlich Stimmung.

 

ntoi_olpe-ole_2010_009.jpg
V.I.P. Sonnenterrasse @Olpe Ole 2010



ntoi_olpe-ole_2010_010.jpg
 “Die AtzenManny Marc, Frauenarzt, Mallorca Boys und die Fire Stars Dance Revoulution Girls “Backstage”




ntoi_olpe-ole_2010_011.jpg
Olaf Henning rockte schon tagsüber das Festival Olpe Ole 2010



ntoi_olpe-ole_2010_012.jpg
Die Atzen waren auch nach ihrem Mega-Auftritt noch fit “Fan-Fotos”



ntoi_olpe-ole_2010_013.jpg
Olpe Ole 2010! Sonne, Stimmung und viel Sicherheit! Aufgrund der Tragödie in Duisburg legte Markus Krampe besonderen Wert auf die Sicherheit der Leute. Neue Wellenbrecher vor der Bühne. Das komplette Gelände wurde außerdem mit einem Zaun versehen, der sich jederzeit hätte umwerfen lassen. So hätte das Publikum im Ernstfall das Gelände schnell verlassen können. Glücklicherweise wurden die Sicherheitsmaßnahmen nicht in Anspruch genommen.




 

 

 

Alle Videos zu Olpe Ole 2010 gibt es direkt in unserem YouTube Channel “NTOi” unter:

http://www.youtube.com/ntoi

 

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_01.jpg
Bruce Kapusta
machte den Anfang und zeigte, dass man mit einer Trompete musikalisch weit mehr spielen kann als Blaskapellenmusik. Der charmante Musiker überzeugte sowohl mit seinem Instrument, als auch das weibliche Publikum mit seinem Aussehen.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_02.jpg
Wie immer schön anzusehen war auch Diana Sorbello, die danach auf die Bühne kam. Mit ihrer Stimme erreichte sie die Zuschauer.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_03.jpg
Ein ganz anderes Programm legten Jörg und Dragan ab. Die aus der RTL-Serie “Die Autohändler” bekannten Stimmungsmacher brachten Action auf die Bühne. Die Texte sind oft zweideutig und sollten mit einem Augenzwinkern verstanden werden. Denn auch Jörg und Dragan nehmen sich selbst nicht zu ernst. Für Dragan sind Künstler “Entertainer, die die Menschen gut unterhalten müssen. Das ist eine Sache, die man lernen kann. Aber auch das richtige Gefühl für die Masse muss vorhanden sein”, wie der Künstler betonte. Die Fannähe ist wohl das andere Geheimnis des Erfolgs von Jörg und Dragan. Jedes T-Shirt, jede Autogrammkarte, jedes Programmheft wird signiert. Ohne Murren oder Starallüren. Wichtig ist ihnen, dass sie den Spaß an der Sache nicht verlieren, denn sonst würden sie sofort aufhören, wie Dragan betonte. Ihr neuer Song “Party brutal” (erscheint am 18.08.2010) macht auf alle Fälle Freude. Die Elektropop-Nummer geht neue Wege und zeigt, dass die “Autohändler” auch mal etwas Neues probieren.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_04.jpg
Axel Fischer
zeigte sein gewohntes Programm und hatte mit seinem Hit wie “Traum von Amsterdam” leichtes Spiel mit dem Publikum.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_05.jpg
Das kindliche Gemüt der Feiernden sprach Tim Toupet an. Wer sonst könnte erwachsene Menschen dazu animieren sich zu “Ich hab ne Zwiebel auf dem Kopf, ich bin ein Döner” oder dem Fliegerlied tanzend zu bewegen. Toupet macht familientaugliche Musik, die die Kleinen und Großen gleichermaßen begeistern soll. Sein Auftritt soll den Leuten eine sorgenfreie Zeit bescheren, in denen sie Spaß haben, singen und tanzen können. Einen neuen Trend möchte Tim Toupet mit seiner “Unterhosenparty” setzen. Mal sehen, ob seine Fans mitspielen und demnächst in Unterwäsche tanzen.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_06.jpg
An Bodenständigkeit ist einer kaum zu übertreffen: Olaf Henning. Immer wieder steht er für Fotos bereit, gibt Autogramme und beantwortet Fragen der Fans. Er ist ein Künstler, der sein Hobby zum Beruf machen konnte. Wichtig ist ihm dabei authentisch zu bleiben und das zeigt er beispielsweise in seiner Performance. Er spielt immer live, passt sein Programm dem Publikum an und ist einer, der trotz Erfolg ohne Statussymbole und Bodyguards unterwegs ist. Hennings Antrieb ist es die Leute zu begeistern. Für die kommenden Monate plant der Junge aus dem Pott eine Clubtour, die selbstverständlich komplett live gespielt wird. Ebenfalls soll ein gratis Hallenkonzert stattfinden, um einen Vorgeschmack auf das neue Album zu geben. An diesem wird gerade fleißig gebastelt und soll die Fans mit einem neuen Sound überraschen.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_07.jpg
Willi Herren
war ganz in seinem Element: Die Menge mitreißen und ordentlich unterhalten. Seit vier Jahren ist Herren bei Olé-Veranstaltungen mit am Start und diese sind immer wieder ein Highlight für ihn. Der Entertainer ist momentan gut im Geschäft. Sein Song “Ich war noch niemals in New York” steht inzwischen auf Platz 21. der Schlagercharts. Doch ruht sich Herren nicht auf seinen Lorbeeren aus. Er macht sich bereits Gedanken um seine neue Single, die demnächst erscheinen soll. In Verhandlung steht er außerdem mit dem Magdeburger Theater “Zitadelle”, denn er möchte im Stück “Arsen und Spitzenhäubchen” von Joseph Kesselring die Rolle des Mortimer Brewster übernehmen.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_08.jpg
Ein überaus entspannter und gut gelaunter Markus Becker lieferte mit seinen Tänzerinnen eine ordentliche Show ab. Seine Hits wie “Hört ihr die Regenwürmer husten” und “Das rote Pferd” waren selbstverständlich dabei und ließen die Leute richtig feiern. Und auch in Fangesprächen merkte man Becker an, dass ihm sein momentaner Urlaub sehr gut tut. Selbst, wenn es eher ein Pseudo-Urlaub ist, denn ganz auf Auftritte kann er nicht verzichten, wie er bei Olpe Olé bewies.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_09.jpg
Mag die Show von Jörg Bausch auf den ersten Blick eher unspektakulär wirken, waren seine Fans von Hits wie “Großes Kino” oder “Tornado” dennoch begeistert.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_10.jpg
Der Überraschungsgast bei Olpe Olé war der DSDS-Checker Thomas Karaoglan – Archivfoto mit Michael Wendler (l.) und Markus Krampe (r.) – Mit seinen gerade mal 17 Jahren überraschte er mit einer soliden Bühnenshow und zeigte, dass er auch live die Leute begeistern kann.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_11.jpg
Das Schlager-Urgestein Jürgen Drews war einer der Topacts bei Olpe Olé. Professionell lieferte er eine solide Show ab und zeigte, dass er weiß, wie man mit dem Publikum zu spielen hat. Seine Songs sind Hits und diese werden lauthals mitgesungen. Er selbst wirkt auf der Bühne daheim und Drews weiß, was er macht.

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_22.jpg
Manny Marc und Jürgen Drews sagen “Sonnenstudio Marion” – Das definitive Highlight des Abends waren die Atzen. Nicht nur viele Künstlerkollegen freuten sich auf diesen Auftritt. Auch das Publikum war sehr gespannt auf die Berliner.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_24.jpg
Die Atzen waren zum ersten Mal bei einem Ole Event dabei. Mit Disco Pogo und Hey das geht ab rockten sie das Event!

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_25.jpg
Wirken die Atzen am Anfang wie völlig fehl am Platz, merkt man dennoch schnell, dass die Jungs richtig Spaß an ihrer Musik haben. Und das überträgt sich sofort auf das Publikum.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_23.jpg
Frauenarzt in Action. Gerade weil die Atzen nicht typischen Schlager machen, passen sie hervorragend in die Truppe der Schlagerbarden, denn ihr Stil ist frisch und neu. Sie begeistert nebenbei Jung und Alt gleichermaßen. Die Jungs machen dabei seit vielen Jahren Rapmusik in unterschiedlichsten Stilrichtungen.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_21.jpg
Frauenarzt und Manny Marc (Foto) machten deutlich, dass es ihnen nicht darum geht, in eine Schublade gepresst zu werden, sondern dass sie einfach Spaß haben und dieses Gefühl auch an die Fans weitergeben wollen. Nur so können sie authentisch bleiben und die Massen begeistern. Sie selbst sind immer noch von ihrem großen Erfolg überrascht, genießen aber ihren Erfolg in vollen Zügen.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_27.jpg
Ihr Lebensstil wird inzwischen von vielen Atzen gelebt. Atze ist dabei nichts anderes als der Begriff für Freund. Vergleichbar ist der Begriff mit dem aus dem amerikanischen Hip-Hop bekannten “Homie”. Der Lebensstil der Atzen wurde durch den Hip-Hop zwar beeinflusst, soll aber hauptsächlich für gute Laune stehen. Private Probleme sollen zeitweise vergessen werden. Mit dem negativen Ghetto-Image hat ihre Einstellung nichts zu tun. Schon vor ihrem Erfolg ging es den Atzen um Kreativität. Hauptsache “weg von der Straße” war ihr Credo und seinen eigenen Stil leben. Ihren eigenen Stil kann man auch erkennen, wenn man sich die von ihnen entworfenen Atzen-Schuhe betrachtet. (Foto zeigt: “Die AtzenManny Marc, Frauenarzt, Mallorca Boys und die Fire Stars Dance Revoulution Girls)

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_12.jpg
Die Damen des Abends freuten sich vor allem auf Michael Wendler. Der König des Popschlagers begeisterte mit „Sie liebt den DJ“ und „Nina“ die meist weiblichen Fans. Obwohl er während seines Auftritts etwas müde wirkte, war er nach der Show noch bereit massig Autogramme zu geben.

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_13.jpg
Den letzten Auftritt des Abends absolvierte Mickie Krause. Diesmal durfte er auch sein ganzes Programm zeigen und hatte sichtlich Spaß. Der Badboy des Partyschlagers feierte mit den Fans zu Hits wie “Jan, Pillemann, Otze”, “Zehn nackte Frisösen” oder „Ich bin solo“. Textsicher, was aufgrund der simplen Strophen nicht sonderlich problematisch ist, begleitete ihn das feierfreudige Publikum.

 

 

 

 

 

 

… weitere Bonusbilder aus Fahlenscheid “Olpe Ole 2010”:

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_14.jpg
Lorenz Büffel und Markus Krampe (Veranstalter Olpe Ole und Exklusivmanagement Michael Wendler)

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_15.jpg
Olpe Ole 2010 – Weit über 10.000 Menschen feierten “trocken” am Fahlenscheid bis zum Ende!!

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_16.jpg
`Der Sasse´ (Christian Sasse)  traf Ina Colada im V.I.P. Zelt. Ina Colada steigt von Platz 65 auf Platz 57 und ist damit der erfolgreichste Chartact der Partyszene im Sommer 2010 mit dem Song: “Alle Kinder lenen lesen…”

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_17.jpg
Riesenstimmung bei Ole Ole 2010

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_18.jpg
Lorenz Büffel war gefragter als man ein anderer Künstler bei den jungen Leuten

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_19.jpg
Die Atzen (Manny Marc und Frauenarzt)  gaben TV.NEWS-on-Tour.de ein Exkusiv-Interview. Als Moderator sprang kein geringer als Willi Herren ein.

Das Video gibt es unter: http://tv.news-on-tour.de/?p=1036

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_20.jpg
Partyalarm @Olpe Ole 2010

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_26.jpg
Siesta, Mexicana und Ole Ole liegen nah bei einander 😉

 

 

ntoi_olpe-ole_2010_bonus_28.jpg
Backstage: “Frauenarzt” (Atze), Markus Krampe und Manny Marc (Atze)



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_29.jpg
Wolfgang Sasse (NEWS-on-Tour) in Action 😉



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_30.jpg
ntoi_olpe-ole_2010_bonus_31.jpg
Olpe Ole 2010



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_32.jpg
Markus Becker gab viele Autogramme



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_33.jpg
Und die Hände hoch für Lorenz Büffel



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_34.jpg
Ich bin solo” und DU AUCH meinte Mickie Krause zu “Jamal” von den Atzen



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_35.jpg
Olpe Ole 2010



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_36.jpg
Lorenz Büffel nicht nur “on Stage” sondern auch als Moderator für TV.NEWS-on-Tour.de unterwegs…



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_37.jpg
Bei Michael Häuser gab es die leckersten Würstchen



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_38.jpg
Wahnsinnige Stimmung den ganzen Tag über bei Olpe Ole 2010



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_39.jpg
Hermann Niesig (Musikproduzent) “Backstage”



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_40.jpg
Medienpartner NEWS-on-Tour.de @Olpe Ole 2010



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_41.jpg
Silke TischtauLa Vida Loca” (r., Tanzweltmeisterin) und Franziska Wollitz “l., La Vida Loca



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_42.jpg
Frank Neuenfels präsentierte sich als Sänger und Moderator bei Ole Ole 2010!



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_43.jpg
Olpe Oleeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee mit Lorenz Büffel



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_44.jpg
Christian Schall, DJane??? und Lorenz Büffel



 
ntoi_olpe-ole_2010_bonus_45.jpg
Tim Toupet gab eine Unterhosenparty auf der Bühne



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_46.jpg
Vatro, Redmondis und Struwe präsentierten u.a. als Sponsoren Olpe Ole 2010



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_47.jpg
DJ Christian Schall und Lorenz Büffel



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_48.jpg
Brüste? Was will uns Tim Toupet damit sagen?



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_49.jpg
Scha, la, la. laaaaaaaaaaaaaa… Olpe Ole 2010



ntoi_olpe-ole_2010_bonus_50.jpg
Janosch Leuffen (HiB TV Media Group GbR) als “Lorenz Büffel Double” und der echte “Lorenz Büffel

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 9597 · 07 2 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017