Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Spitzenspiel! @Lipperlandhalle

Duell der Europacup-Sieger TBV Lemgo und VfL Gummersbach zum Saisonauftakt…

Lars Kaufmann
Wenn zwei amtierende Europapokal-Sieger aufeinander treffen, dann darf man getrost von einem Spitzenspiel sprechen. So kommenden Sonntag, 29.08.2010 um 17:30 Uhr in der Lemgoer Lipperlandhalle, wenn der VfL Gummersbach zum Liga-Auftakt beim TBV Lemgo zu Gast ist. Archivfotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de

 
Lemgo – Nur kurz nachdem der VfL Ende Mai in Granollers den Europacup der Pokalsieger gewonnen hatte, hat sich der TBV den EHF-Cup gegen die Kadetten Schaffhausen geholt. Damit ist der TBV auch Nachfolger des VfL in diesem Wettbewerb. In der abgelaufenen Saison konnte sich der VfL durch einen überzeugenden 29:24-Heimsieg über Lemgo am 30. Spieltag vom TBV absetzen. Am Ende hatte der VfL als fünfter fünf Zähler mehr als die Ostwestfalen als siebter auf dem Konto. Im Hinspiel verpasste der VfL beim 26:26 in der Lipperlandhalle einen Auswärtssieg nur knapp.

 

Auch in der Vorbereitung standen sich beide Teams schon gegenüber. Beim 2. erima-Cup in Bremen boten sich der VfL und der TBV im Spiel um Platz drei eine hart umkämpfte Partie. Mit 33:31 hatte Lemgo am Ende die Nase vorn, obwohl die Oberberger mit 29:27 geführt hatten. Die Generalprobe hat der VfL verloren…

 

 


Fünf schmerzhafte Abgänge hat der TBV Lemgo wegzustecken. Nach Nationalmannschafts-Regisseur Michael Kraus (Hamburg) gingen auch Linkshänder Tamas Mocsai (Flensburg), Abwehrchef Daniel Kubes (Kiel), Mark Schmetz (Ahlen) und Logi Geirsson (Island). Der namhafteste Neuzugang ist wohl Nationalspieler Christoph Theuerkauf am Kreis aus Magdeburg. Dazu kommen Manuel Liniger (Schaffhausen), Sergo Datukashvili (Dubai), Sebastian Schneider (Berlin), Avishay Smoler (Wetzlar) und Nikolai Link (Friedberg). Immerhin stehen mit Carsten Lichtlein, Holger Glandorf, Rolf Hermann, Floria Kehrmann und Sebastian Preiß noch fünf Weltmeister von 2007 im Kader.

 

 


Trainer Volker Mudrow spricht von “einem richtigen Umbruch in der Mannschaft durch die vielen Ab- und Zugänge”. Nachfolger von Michael Kraus auf Mitte soll Martin Strobel werden, neuer Abwehrchef für Daniel Kubes der Ungar Ferenc Ilyes, so die Vorstellungen von Mudrow.

 

Angeschlagen vor dem Saisonauftakt sind Hermann, Preiß und Theuerkauf. Ob sie Sonntag gegen den VfL auflaufen können ist unklar. Zum Spiel sagt Volker Mudrow: “Gummersbach ist eine sehr eingespielte Mannschaft. Sie haben mit Szilagyi und Gunnarsson zwar absolute Leistungsträger verloren, aber mit Anic oder Valcic auch starke Spieler hinzubekommen. Das wird bereits eine echte Standortbestimmung für uns.”

 

Wirtschaftlich fährt der TBV zur Zeit einen Sparkurs. Der Etat ist von 6,4 auf 5,2 Mio. Euro. Damit liegt er allerdings immer noch direkt hinter den drei “großen”, Kiel, Hamburg und den Rhein-Neckar-Löwen.

 

 


Der VfL Gummersbach muß in Lemgo auf seinen Kapitän Goran Stojanovic verzichten.

 

 


Der Torwart laboriert weiter an seinem Oberschenkel-Muskelfaserriss und wird laut medizinischer Abteilung wohl vier Wochen ausfallen. “Das ist schon eine deutliche Schwächung für uns”, so VfL-Trainer Sead Hasanefendic. “Aber Vjenceslav Somic hat eine gute Vorbereitung gespielt und Markus Hammerschmidt hat sich auch deutlich weiter entwickelt. Beide haben mein absolutes Vertrauen.” Der Rest des VfL-Kaders ist komplett. Zum Spiel sagt der Coach: “Wir fahren sicher nicht als Favorit nach Lemgo. Aber die Außenseiterrolle hat uns letzte Saison doch ganz gut zu Gesicht gestanden…”

 

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 3374 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017