Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

The Lords - Shakinall over - Poor Boy - Gloryland - Rock - Mallorca - Royal Suite 2008. Foto ´Der Sasse` Foto+TV Agentur www.NTOi.de
THE LORDS – Die deutschen Beatles zeigten in der ´Royal Suite´ auf Mallorca das sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören „The Lords“ gehörten zu den langlebigsten und erfolgreichsten deutschen Rockbands. Die Rheinlander (früher wohnhaft in Berlin) treten in der aktuellem Saison 2008 sechs Mal ´in Malle´ auf. HQ-Fotos: ´Der Sasse´ (Christian Sasse) [ Foto+TV Agentur NTOi.de ]
Royal Suite Mallorca (Riu Palace)
NEWS-Mallorca.de war den Rocklegenden auf der Spur und begleitete eine kurze (rund 1 Stunde) aber legendäre Rocknacht in der Royal Suite  im Riu Palace.

 

Playa de Palma (Mallorca) – Keine andere Rockmusikgruppe ist seit über 40 Jahren im deutschen Sprachraum aktiv. Zahlreiche Fans aus allen Altersklassen versammelten sich am Donnerstag (08.05.2008) um 2 Uhr morgens in der “Royal Suite”, die sich im hinteren Teil der Kultdisco “Riu Palace” befindet. Von Anfang an gaben die “Rock-Opas” mächtig Gas auf der Bühne.

 

THE LORDS - Rocklegende - Poor Boy @Royal Suite Mallorca. Foto `Der Sasse´ Foto+TV Agentur www.NTOi.de

 

Weltweit werden THE LORDS an „Langlebigkeit“ nur noch von „The Ventures“ übertroffen. Als Skiffle-Band begann die Formation 1959 in Berlin mit zum Teil selbstgebauten Instrumenten. In den glorreichen Jahren 1965 bis 1969 hatten sie nicht weniger als 11 Titel in der deutschen Hitparade. Mit Hits wie „Shakin’all over“, „Poor Boy“ und “Gloryland” haben THE LORDS sich einen Platz in der Rockgeschichte erspielt.

 

ntoi_lords_03.jpg

 

1964 schied der Bassist Knud Kuntze („Lord Knud“) wegen eines Unfalls mit dem Tourneebus (bei dem er ein Bein verlor) aus. Die Lords waren im Jahr 1965: Ulli Günther (Gesang), Bernd Zamulo (Bass), Leo Lietz (Gitarre), Rainer Petry (Gitarre) und Max Donath (Schlagzeug).

 

ntoi_lords_05.jpgntoi_lords_06.jpg

 

1999 verstarb „Lord Ulli“ bei einem Unfall! Bei einem Jubiläumskonzert „40 Jahre Lords“ am 9. Oktober 1999 in Potsdam brach Lord Ulli vor mehr als tausend versammelten Fans nach einem Schwächeanfall zusammen. Dabei stürzte er so unglücklich auf den Hinterkopf, dass er eine Schädelfraktur erlitt. Wenige Tage später, am 13. Oktober 1999, verstarb der Gründer der Lords in einem Potsdamer Krankenhaus. Durch den Tod von Lord Ulli wurde die Tournee zum 40jährigen Bandjubiläum abgebrochen. (Quelle: Wikipedia) 

 

 

 

… weitere BONUSBILDER aus der Royal Suite!

      ntoi_lords_07.jpg ntoi_lords_08.jpg ntoi_lords_09.jpg

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 6029 · 07 4 · # Sonntag, 17. Dezember 2017