Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Hückeswagen – Am 22.05.2008, gegen 07:45 Uhr, meldete ein Mitarbeiter eines Wachdienstes der Polizei einen Einbruch in eine Spielhalle in der Peterstraße. Er verständigte anschließend den Eigentümer, der seinerseits einen seiner Bediensteten mit einem Schlüssel zum Objekt entsandte. Ein Zeuge hatte einen verdächtigen Mann beobachtet, der die Spielhalle offensichtlich nach Bargeld durchsuchte.

 

Polizeibeamte umstellten daraufhin das Gebäude und warteten das Eintreffen des Mitarbeiters der Spielhalle ab. Sie konnten währenddessen die verdächtige Person schemenhaft erkennen. Schließlich nahmen sie den 27-jährigen Mann aus Hückeswagen in den Räumlichkeiten fest. Die Beamten fanden bei dessen Durchsuchung vier Messer, Pfefferspray und Schraubendreher. Außerdem entdeckten sie in den Hosentaschen Münzgeld, das er zuvor der Trinkgeldkasse entnommen hatte.

 

Der 27-Jährige hatte nur unverschlossene Behältnisse durchsucht. Automaten hatte er nicht aufgebrochen. Möglicherweise war ihm die Polizei zuvor gekommen. Er hatte zuvor das Toilettenfenster und später die Toilettentür aufgebrochen und war von dort aus in die Räumlichkeiten der Spielhalle gelangt. Die Beamten beschlagnahmten das Geld sowie die in der Kleidung gefundenen Gegenstände und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 967 · 07 2 · # Mittwoch, 13. Dezember 2017