Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

2. Runde DHB-Pokal “Vorbericht!”

Gummersbach tritt heute! bei HBW Balingen-Weilstetten an. Hasanefendic: ´Wir wollen dort gewinnen, denn wir wollen zum dritten Mal in Folge das Final Four in Hamburg erreichen.´

Am heutigen Dienstag (21.09.2010) steht für den Europapokalsieger der Pokalsieger 2010 (VfL Gummersbach) auf dem Weg zum Final Four in Hamburg das erste Spiel im nationalen Pokalwettbewerb an. In der SparkassenArena Balingen kommt es gegen die HBW Balingen-Weilstetten zum einzigen reinen Bundesliga-Duell in der zweiten Runde des DHB-Pokals. (NEWS-on-Tour Foto-Pool. Bilder: ´Der Sasse´ alias Christian Sasse) [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de
Qualifizieren mussten sich dafür weder der VfL Gummersbach noch die HBW Balingen-Weilstetten. Die Erstligisten steigen erst in dieser Runde in den Pokalwettbewerb ein, nachdem zuvor Amateure und Zweitligisten in Runde Eins 18 Sieger ausgespielt hatten. Das “Losglück” bescherte dem VfL Gummersbach aber wie im vergangenen Jahr, als es gegen die HSG Wetzlar ging (Endergebnis: 39:37), wieder einen Ligakonkurrenten.

 

Eine entsprechend schwere Aufgabe sieht VfL-Trainer Sead Hasanefendic auf seine Mannschaft zukommen: “Das wird schon deshalb nicht leicht, weil es das einzige reine Bundesligaduell in der zweiten Runde ist. Und diesmal spielt Balingen zu Hause. Dort wollen die jetzt auch den ersten Sieg in der eigenen Halle einfahren.”

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_26.jpg
Dass die Oberbergischen die Mannschaft von Trainer Dr. Rolf Brack erst Anfang des Monats am 2. Spieltag der TOYOTA Handball-Bundesliga überzeugend mit 32:24 (16:13) geschlagen haben, ändere daran nichts. “Jedes Spiel ist anders. Das ist Pokal und noch einmal: Wir haben diesmal nicht den Heimvorteil auf unserer Seite”, mahnt Sead Hasanefendic, dass es gegen die in der Liga bislang sieglosen Balinger kein Selbstläufer werden wird. Und er erinnert an das Punktspiel seiner Mannschaft vom vergangenen Wochenende: “Gegen Ahlen-Hamm hat man gesehen, wie schwer wir uns getan haben.”

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_13.jpg
In der Bundesliga stehen die Handballer des HBW Balingen-Weilstetten aus dem Schwäbischen derzeit mit 1:9 Punkten und einer Tordifferenz von minus 36 auf dem 15. Tabellenplatz. Seit dem 24:32 bei den Oberbergischen erreichte man in eigener Halle am dritten Spieltag nur ein Remis gegen den Aufsteiger TSG Friesenheim (30:30). In der vorgezogenen Partie des 5. Spieltags gingen die Balinger beim THW Kiel mit 18:40 unter. Am Samstag erst verlor die HBW in Lemgo mit 27:32 (14:17).

 

Anspielend auf das letzte Aufeinandertreffen erst vor kurzem sieht man in Balingen sogar einen “Hauch von Europapokal, mit Hin- und Rückspiel”, so Balingens Geschäftsführer Benjamin Chatton. Sein Trainer sieht den VfL in der derzeitigen Verfassung beider Mannschaften allerdings klar in der Favoritenrolle. “Zumindest die Reisestrapazen bleiben uns aber erspart”, meint Brack im Hinblick darauf, dass seine Jungs in der vergangenen Woche innerhalb weniger Tage von Balingen aus über Kiel nach Lemgo reisen mussten.

 

 


Der VfL Gummersbach fährt mit einem klaren Ziel in den Zollernalbkreis. “Wir wollen dort gewinnen, denn wir wollen zum dritten Mal in Folge das Final Four in Hamburg erreichen”, formuliert es Trainer Sead Hasanefendic klar. Verzichten muss der VfL Gummersbach dabei weiter auf die Dienste der etatmäßigen Nummer Eins Goran Stojanovic, der immer noch wegen eines Muskelfaserrisses ausfällt. Auch nicht mit dabei sein wird Kreisspieler Jörg Lützelberger. Letzterer kuriert immer noch die Folgen eines grippalen Infekts.

 

Spielbeginn in der SparkassenArena ist um 20.15 Uhr. Die Leitung der Partie haben die beiden Unparteiischen Ralf Damian und Frank Wenz.

 

TV-Tipp: Die Zweitrundenpartie im DHB-Pokal, HBW Balingen-Weilstetten – VfL Gummersbach, überträgt Sport 1 live ab 20.15 Uhr aus der SparkassenArena. Die Übertragung beginnt um 19.45 Uhr.

 

Quelle: Thomas Hellwege, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, VfL Gummersbach

 

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1693 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017