A380 Airbus - Flughafen Berlin Schönefeld - Internationale Luft und Raumfahrtmesse

Vom 27.05.08 bis 01.06.08 fand auf dem Flughafen Berlin Schönefeld die Internationale Luft und Raumfahrtmesse statt. Unser NEWS-Team war für NEWS-on-Tour.de live vor Ort. HQ-Fotos: Nico ‘Speedy’ Schmidt [ Foto+TV Agentur NTOi.de ]

Internationale Luft und Raumfahrt Austellung (ILA)

Mehrere Nationen, unter anderem Indien die USA und Italien waren auf der Messe präsent. Sie demonstrierten ihr Flugkünste und ihe Flotte. Militärisch sowie Ziviel. Einige Fluggeräte sind aufwändig lackiert gewesen und waren auf jeden Fall für das Publikum ein absoluter Hingucker.

 

Berlin (Von Nico Schmidt) - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (kurz ILA, offizieller Name: Berlin Air Show)   hat sich in diesem Jahr als eindrucksvolle Leistungsschau einer Hochtech-nologiebranche und als wahrer Publikumsmagnet präsentiert. Drei Tage lang ist die ILA nur für Fachbesucher zugänglich. Am anschließenden Wochenende wurde sie dann für das allgemeine Publikum geöffnet.

 

Messe ILA Berlin Schönefeld 2008

 

Mit rund 241.000 Besuchern wurde das Rekordniveau der ILA2006 in etwa erreicht (250.000). Rund 120.000 Fachbesucher (2006:115.000) informierten sich über die Angebote auf dem mit 250.000 Quadratmetern größten temporären Messegelände Deutschlands sowie bei den mehr als 100 Messe begleitenden Konferenzen über aktuelle Trends.

 

IMG_1708.JPG

 

Geschäftsabschlüsse und Kooperationsvereinbarungen in Höhe von mehr als fünf Milliarden Euro wurden im Verlauf der Messe (International Aerospace Exhibition and Conferences) verkündet, darunter der bislang größte je-mals auf einer ILA bekannt gegebene zivile Flugzeugauftrag für 35 Airbus-Maschinen an die Gulf Air (Bahrain) in Höhe von 3,2 Milliarden Euro. 

 

Veranstaltet wird die ILA vom Bundesverband der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) in Zusammenarbeit mit der Messe Berlin GmbH. Die nächste ILA findet 2010 vom 8. bis 13. Juni statt.

 

 

Douglas C17 Transportflugzeug U.S. Air Force

 

Auch die Amerikanische U.S. Air Force fuhr grosses Kaliber auf und vertrat ihre Nationen mit mehreren Fluggeräten. Unter anderem mit dem strategischen Langstrecken Flugzeug ‘B1B Bomber’ und dem einfach nur überdimensional grossen Transportflugzeug ‘Douglas C17′.

 

IMG_1724.JPG

 

Natürlich hatte auch die Deutsche Bundeswehr ihren Auftritt und demonstrierte auf dem Boden und in der Luft einmal mehr was sie können. Mit der Luftwaffe, dem Heer und sogar der Marine, war die Bundeswehr komplett vertreten. Für die Besucher gab es die Möglichkeit mitten drin statt nur dabei zu sein.

 

IMG_1722.JPGIMG_1651.JPG

 

Sämtliche Fluggeräte und Luftverteidigungsgeräte wurden Aufgebaut und demonstriert. Viele Soldaten standen den Besuchern rede und Antwort. Und im gegensatz zu allen Anderen Ausstellern, ermöglichte die Bundeswehr viele Geräte auch von Innen besichtigen zu können. Auch mit dabei: die strategischen Einsatzfahrzeuge und Aufklärungsdrohnen. Kleine Fernegsteuerte Flugzeuge um unbemannt in das Feindgebiet zu Aufklärungszwecke zu gelangen.

 

 

  • Eurofighter Typhoon!

 

Eurofighter Typhoon

 

Der Eurofighter EF 2000 ist ein Mehrzweckkampfflugzeug der so genannten vierten Generation (nach europäischer Klassifizierung) von Kampfflugzeugen, das von Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien in Gemeinschaftsproduktion entwickelt wurde. Der Name Eurofighter gilt nur in Italien, Österreich und Deutschland. Ansonsten besitzt das Flugzeug den Namen Typhoon (NATO-Bezeichnung), in Spanien als C.16 Typhoon und im Vereinigten Königreich als Typhoon T.1 (Doppelsitzer Trainer), Typhoon F.2 (Einsitzer Jäger), Typhoon F.3 (Doppelsitzer Jäger) bzw. Typhoon FGR.4 (Einsitzer Mehrzweck).


Die Höchstgeschwindigkeit mit Nachbrennern beträgt Mach 2,0 in großer Höhe und Mach 1,2 in Bodennähe. Das Flugzeug ist Supercruise-fähig, wird also auch ohne Nachbrenner überschallschnell und erreicht dabei Mach 1,2 in der Luftüberlegenheitsrolle und Mach 1,5 ohne Bewaffnung oder Zusatztanks, jeweils bei optimaler Flughöhe. Ein Alleinstellungsmerkmal ist die Fähigkeit, Manöver bis 8,6 g auch im Überschallbereich ausführen zu können.


 

IMG_1728.JPG

 

Aber nicht nur das Militär legte eine Beeindruckende Show hin. Wieder mit von der Partie: Airbus. Der größte Flieger von Airbus der ‘A380′ war schon vor 2 Jahren auf der ILA 2006 mit dabei, wurde aber auch in diesem Jahr wieder vorgestellt. Mitunter sehr interessant für das Publikum waren die Extremflüge der Passagiermaschinen mit starken Steig- und Sinkflügen sowie Steillagen.

 

Nach den Flügen wurden die Flugzeuge auf das Messe Gelände abgestellt und abgesperrt. So kamen die Besucher noch näher an die Geräte heran. Auch historische Flugzeuge und andere diverse Schmuckstücke der Luft wurden ausgestellt sowie der legendäre ‘Rosinenbomber’, das Flugboot ‘Dornier’ oder die ‘Tante Ju’ von welchem Modell es weltweit nur noch wenige Flugfähige Exemplare gibt.

 

IMG_1698.JPG

 

 

 

 … weitere Bonusfotos! 

 

C-130j HerculesIMG_1693.JPGHubschrauber - Berlin - Internationale Luft und Raumfahrt AustellungInternationale Luft und Raumfahrt Austellung (ILA)IMG_1725.JPGIMG_1679.JPGIMG_1749.JPGIMG_1685.JPGIMG_1690.JPGUS Air-Force - Berlin - Internationale Luft und Raumfahrt AustellungIMG_1726.JPGIMG_1690.JPGTuja Dornier- Berlin - Internationale Luft und Raumfahrt AustellungTuja DornierIMG_1709.JPG


  • Fotos: Nico Schmidt [ Fotoagentur NTOi.de] Mobil: +49.171.6.888.777 / Festnetz: +49.2261.47.8888. Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht! 

     

  • Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!!

Sind Sie/Bist Du bei facebook?

NEWS-on-Tour würde sich sehr über ein "Gefällt mir" freuen. Offizielle Facebookseite unter:
http://www.facebook.com/NEWSonTour