Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Kyung-Shin Yoon (m.) Fank von Behren (l.) und Michael Spatz (r.) yoon_abschied_bit_boulevard_gm
Kyung-Shin Yoon (m.) unter wahren Freunden! Frank von Behren (l.) und Michael Spatz (r.) verabschieden sich nach 12 Bundesligajahren von Ihrem „Nick“ mit einer fetten Feier im Bit-Boulevard in Gummersbach. HQ-Fotos: ´Der Sasse´ (Christian Sasse) [ Foto+TV Agentur NTOi.de ]

Gummersbach (Von Christian Sasse) „Bezeichnend“ fanden viele VfL Fans die Tatsache das der elftgrößte Koreaner Kyung-Shin Yoon seinen Abschied von Deutschland zurück in die Heimat Südkorea in Gummersbach feierte und auf der offiziellen VfL-Gummersbach Homepage nicht ein Wort davon erwähnt wurde. Kyung-Shin Yoon nahm am Samstag 31.05.2008 „Abschied von Deutschland“ und verbrachte die letzten Stunden mit vielen guten Freunden, ehemaligen Mitspielern und Fans in Gummersbach. „Schön dass du uns nicht vergessen hast!“. 

 

Kyung-Shin Yoon Abschied in Gummersbach
Der Bundesliga Torschützenkönig Yoon (2.908 Tore) hat nun in Südkorea die Möglichkeit, weitere drei Jahre Handball in Doosan zu spielen. Parallel dazu möchte Yoon Sportmarketing studieren und danach im Handballverband seines Landes arbeiten. Olympia soll der letzte Höhepunkt seiner Karriere werden.

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_hsv_hamburg_handball_koelnarena_007.jpg
Yoon-Fan-Banner.  Archivfoto: ´Der Sasse´ [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] “Ich werde bestimmt Heimweh nach Deutschland bekommen”, sagt Yoon gegenüber einer großen Zeitung, “Hier ist das Klima besser, das Leben nicht so hektisch.” Nur an eine Sache habe er sich nie gewöhnen können: Kartoffeln.

 

 

ntoi_vfl_gummersbach_hsv_hamburg_handball_koelnarena_006.jpg
Kyung-Shin Yoon (77) in Action.  Archivfoto: ´Der Sasse´ [ Foto+TV Agentur NTOi.de – Kyung-Shin Yoon ist ´Welthandballer des Jahres´. In Südkorea wurde der 2,04m große Handballer als ´Sportler des Jahrhunderts´ gewählt. Achtmal war er Torschützenkönig der Bundesliga. Zweimal der absolute Top-Torjäger einer Weltmeisterschaft. Seine 2.908 Bundesligatore sind ein Hammer-Rekord für die Ewigkeit.

 

 

handball-bundestrainer-heiner-brand.jpg
Handball Bundestrainer Heiner Brand. Archivfoto: ´Der Sasse´ [ Foto+TV Agentur NTOi.de ]  Seinen Spitznamen „Nick“ verpasste ihm der Legende nach der heutige Bundestrainer Heiner Brand, der Yoon in seinen ersten Jahren in Deutschland trainierte. Da dieser kaum Deutsch sprach und wenig von dem was Brand erzählte verstand, nickte Yoon immer nur höflich bei den Ausführungen seines Trainers – und der Name stand fest. „Nick“ hat längst aufgehört, die Rekorde zu zählen. Sein Slogan war: “Wichtiger ist, dass die Mannschaft gewinnt.”

 

 

Choi Kye Niun (Mutter Yoon) und Yoon Hyo Yong (Vater Yoon), die Eltern von Kyung-Shin Yoon.
Choi Kye Niun (Mutter Yoon) und Yoon Hyo Yong (Vater Yoon), die Eltern von Kyung-Shin Yoon, freuten sich darauf Ihren Sohn wieder zurück in der Heimat Südkorea nehmen zu können.

 

 

ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_03.jpg
ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_04.jpg
Nach dem offiziellen Termin mit Bürgermeister und Presse feierten die Fans im extra dafür aufgebauten Festzelt vor dem Bit Boulevard in der Gummersbacher City. Gummersbachs Bürgermeister Frank Helmenstein verlieh Kyung-Shin Yoon aufgrund seiner großen Verdienste die Goldene Stadtmedaille. Diese hatte bisher nur Heiner Brand als “Held von Ljubljana” vom damaligen Bürgermeister Paul-Gerhard Schmitz erhalten (wir berichten im Jahr 2004). Auf der Gästeliste waren Namen wie: Frank von Behren (Minden), Michael Spatz (Großwallstadt), „Eros“ Ramota (Balingen), Sead Kurtagic (Kassel), „Zouzou“ Houlet, Stefan Hecker, Marco Beers und u. v. a. vertreten.

 

Nico (Bit Boulevard) und Kyung-Shin Yoon (Abschied 2008)
Niko
(Bit Boulevard Gummersbach) und Kyung-Shin Yoon

 


ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_05.jpg
Yoons Freunde versammelten sich für ein paar Stunden „Backstage“ in Gastwirt Nicos Hinterhof, um ein wenig unter sich zu sein.

 

Nico (Bit-Boulavrd) Mega Zunft Kölsch Glas (Gummersbach)
Niko (Bit Boulevard Gummersbach)

 

(V.l.n.r.) Oben: Christian „Eros“ Ramoto (Bahlingen),
(V.l.n.r.) Oben: Christian „Eros“ Ramoto (Bahlingen), “Zouzou“ Houlet (VfL-Gummersbach Sportdirektor) und Jörn Ilper (unten rechts).

 

Nula (m., ehem. Hexenbusch) und Spatzi
Nula (m., ehem. Hexenbusch) und Spatzi “Michael Spatz” (r.) durften natürlich auch nicht fehlen.

 

 

 Frank Helmenstein (r., Bürgermeister der Stadt Gummersbach) und Thomas Kind (l., Otto Kind AG)
Frank Helmenstein (Bürgermeister der Stadt Gummersbach) und Thomas Kind (Otto Kind AG). Helmenstein über Yoon: „ Ein Garant für Erstklassigkeit“

 

 

…anschließend wurde weiter mit den Fans gefeiert!
ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_14.jpg
ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_17.jpg
Jochen Kienbaum (r.) yoon_abschied_bit_boulevard_gm_12.jpg
Jochen Kienbaum (l.) und ein Pressekollege 

 

 

Choi Kye Niun (Mutter Yoons) und Freundin Melitta Fuchs
Choi Kye Niun (Mutter Yoons) und Freundin Melitta Fuchs

   

 

ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_16.jpg
ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_15.jpg

 

Mehr Handball NEWS auf: www.Handball.NEWS-on-Tour.de

 

 

… weitere Bonusfotos von Peter Grau!  

 Nula (Hexenbusch) und Nico (Bit Boulevard) ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_18.jpg
… was macht man nicht alles für die Kamera!? Nula und Nico in Action.

 

ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_19.jpg
ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_20.jpg
Katja Ramota (m.)

 

ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_21.jpg
ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_22.jpg
ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_23.jpg
ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_24.jpg
ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_25.jpg
ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_26.jpg
ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_27.jpg
ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_28.jpg
ntoi_yoon_abschied_bit_boulevard_gm_29.jpg

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 8601 · 07 3 · # Samstag, 16. Dezember 2017