Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

“NRW-Liga” – Torloses Remis…

…sichert Rot-Weiss Essen die Tabellenführung gegen TSV Germania Windeck. Rund 2.000 Zuschauer kamen am Sonntagnachmittag (17.10.2010) in den Sportpark Nord nach Bonn

Das Spitzenspiel des 10. Spieltages war die Begegnung zwischen Rot-Weiss Essen und dem TSV Germania Windeck. Vor rund 2.000 Zuschauern kam es am Sonntagnachmittag (17.10.2010) im Sportpark Nord in Bonn zu einem torlosen Remis. Archivfotos: ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de
Der Windecker Alexander Hettich ließ das Herz der Essener in die Hose rutschen als dessen Schuss aus der Drehung knapp am RWE-Tor von Dennis Lamczyk streichelte.

 

Bonn (Von Christian Sasse) – Es war das Duell Tabellenerster gegen den Tabellenzweiten der Liga. Essen hatte zu beginn zwei gute Torschancen durch Lukas Lenz und Suat Tokat, kamen aber an Windecks Torhüter Maurice Gillen nicht vorbei. Auch gegen den Kopfball des RWE-Abwehrspielers Alexander Thamm war aber Gillen erneut zur Stelle.

 


Rot-Weiss Essen versuchten mit schnellen Angriffen über die Außenpositionen Druck zu machen. Der Ex-Profi Mariusz Kukielka aus der Windecker Defensive ließ das aber nicht zu und ließ die Abseitsfalle zuschnappen. Der Windecker Alexander Hettich ließ das Herz der Essener in die Hose rutschen als dessen Schuss aus der Drehung knapp am RWE-Tor von Dennis Lamczyk streichelte.

 

 

tsv-germania-windeck_sv_schermbeck_ntoi_22.jpg
Die zweite Halbzeit verlief eher gemäßigt. In der 72. Minute wurde es für Windeck noch einmal brenzlig, als Lukas Lenz im Strafraum freistehend an den Ball kam und Windecks Keeper Maurice Gillen überspielte. Glück für Windeck denn Mariusz Kukielka konnte den Ball noch von der Torlinie kratzen. Windeck ließ sich davon nicht beeindrucken und gab noch mal Gas in der Schlussphase.

 

 


Mit Lucas Musculus und Dalibor Karnay wechselte TSV Germania Windeck Coach Heiko Scholz zwei frische Offensivspieler. Musculus erspielte sich kurz vor Ende einen Kopfball gegen RWE Keeper Lamczyk. Dieser parierte und sicherte das Remis.

 

Rot-Weiss Essen Teammanager Damian Jamro zeigte sich mit dem Remis zufrieden: „Wir haben das Minimalziel erreicht und einen Punkt mitgenommen. Gerade in der ersten Halbzeit waren wir sehr dominant und konnten gegen eine sehr erfahrene Mannschaft spielerisch überzeugen.“

 

TSV Germania Windeck spielte mit:

Gillen – Tuysuz, Tschumakow, Kukielka, Schultens – Nehrbauer, Grebe – Kessel, Kurth (46. Pusic), Jörgens (72. Karnay) – Hettich

 

Rot-Weiss Essen spielte mit:

 Lamczyk – Dutschke, Thamm, Wagner, Kuta – Brauer, Tokat – Lemke, Avci, Enzmann (84. Pilch) – Lenz (89. Huschka)

 

  • Ergebnnis: 0:0 (0:0)
  • Schiedsrichter: Nowak (Bottrop)
  • Zuschauer: 2.000
  • Anpfiff: 15:00 Uhr
  • Gelbe Karten: Grebe, Schultens – Avci, Dutschke

 

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

   

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 4519 · 07 3 · # Freitag, 15. Dezember 2017