Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Wolfgang Overath (1. FC Köln) Johannes Becker (Carbo)

Wolfgang Overath und Johannes Becker freuen sich über die neue Partnerschaft. Foto: Guido Schröder (Carbo Kohlensäure GmbH & Co. KG)  

 

Köln – Beim 1. FC Köln bereitet man sich mit Hochdruck auf die kommende Erstligasaison vor. Nach zwei Jahren Zweiter Liga sind die Begeisterung und Unterstützung für den Traditionsclub ungebrochen groß, und zeigen sich unter anderem auch in der nun neuen Partnerschaft mit der CARBO Kohlensäurewerke GmbH & Co. KG. Genau wie beim 1. FC Köln stellt man sich auch bei CARBO den aktuellen Anforderungen des Wettbewerbs und hat sich für eine erfolgreiche Zukunft neu aufgestellt.

 

Nach dem Verkauf der Anteile von Heinrich und Philipp Becker an Johannes Becker ist dieser nun alleiniger Anteilshalter des Unternehmens. Als bundesweit tätiges Unternehmen mit Hauptsitz in Bad Hönningen bietet CARBO von insgesamt neun Standorten aus eine umfangreiche Angebotspalette von der klassischen CO2-Lieferung in Stahlflaschen, über den Vertrieb Technischer Gase, bis zur kompletten Anlagenentwicklung spezieller Aufgaben. CARBO ist damit unter anderem in der Getränke- und Lebensmittelindustrie, der Trinkwasseraufbereitung oder auch Kunststoffverarbeitung, in Gießereien und Bereichen der Schweißtechnik tätig. Durch die neue Struktur auf der Inhaberseite, und die damit einhergehende finanzstarke und zukunftssichere Kapitalausstattung, kann die stabile und positive Entwicklung weiter fortgesetzt und sogar forciert werden.

 

Kunden wie auch Wettbewerber können mit CARBO als fester Größe im Markt rechnen und planen. Mit neuen Investitionen will Johannes Becker den Spitzenplatz in der Branchen-Tabelle festigen und den Vorsprung auf die Mitbewerber weiter ausbauen. Und wie im Fußball schafft Erfolg auch in der Wirtschaft die Möglichkeiten für Verstärkungen – gute Aussichten also, dass man bei CARBO die aktuelle Zahl von rund 130 Mitarbeitern in naher Zukunft noch erweitern wird. Darüber hinaus sind weitere Firmenübernahmen denkbar. Beim 1. FC Köln sorgt man im Hintergrund mit der Installation von technischen Anlagen zur Getränkeversorgung dafür, dass nicht nur das Spiel, sondern auch die Erfrischungen im Fluss bleiben.

 

Hier ist man in allen Bereichen, ob in den Umlaufebenen oder im Logenbereich, mit großem Engagement und Herz beim Verein und seinen Fans. “Es ist schon sehr außergewöhnlich, dass sich Johannes Becker auch mit Carbo so stark beim 1. FC Köln engagiert, wo er doch auch schon als Gesellschafter der Gaffel Brauerei mit vielen Aktivitäten beteiligt ist”, so FC-Präsident Wolfgang Overath. Johannes Beckers Position als Verwaltungsratsmitglied sieht er dadurch weiter bestärkt. Auch FC-Geschäftsführer Claus Horstmann freut sich gemeinsam mit Johannes Becker über die neue Partnerschaft: “Die gute Stimmung in der Becker Loge steckt an.” Und für Johannes Becker ist diese Partnerschaft “nicht allein auf geschäftlichem Interesse gegründet, sondern auch Ausdruck enger persönlicher Verbundenheit, mit dem Erfolg als gemeinsamem Ziel.” Mit dem Erfolg als Ziel vor Augen werden die Partner 1. FC Köln und CARBO der jeweiligen Konkurrenz künftig also gemeinsam richtig Druck machen, denn echte Fründe ston zosamme…

 

Quelle: Georg Schäfer

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2835 · 07 2 · # Samstag, 16. Dezember 2017