Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Gummersbach – Am 01.07., um 17:15 Uhr, wurde der Polizei eine schlafende, eventuell hilflose Person in Gummersbach in der Großenbernberger Straße mitgeteilt. Die Polizeibeamten weckten den schlafenden 37-Jährigen. Dieser nahm sofort eine drohende Haltung ein und unterstrich diese u.a. mit den Worten:” Ich bin der größte Kämpfer, den Gott je gesehen hat.” Danach folgten Beleidigungen und Bedrohungen.

 

Als sich die Beamten ihm nähern wollten, fiel der augenscheinlich stark alkoholisierte 37-jährige Gummersbacher rückwärts über einen Gartenzaun und stürzte in den dahinter liegenden, tiefer gelegenen Garten. Da die Beschimpfungen und Bedrohungen immer wüster wurden, legten ihm die Beamten Handfesseln an und nahmen ihn mit zur Wache. Dies ließ der Gummersbacher aber nicht ohne Widerstand über sich ergehen.

 

Er schlug und trat nach den Polizeibeamten. Dies setzte sich auch auf der Fahrt zur Wache und auch noch in der Zelle fort. Durch einen der Tritte wurde ein Polizeibeamter so verletzt, dass er ein Krankenhaus aufsuchen musste. Dem großen Kämpfer ließen die Beamten Blutproben wegen Alkohol und Drogen entnehmen, zudem leiteten Sie ein Strafverfahren ein. Dass der Gummersbacher den Abend und die Nacht in der Zelle verbringen musste, versteht sich von selbst.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1018 · 07 2 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017