Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Engelskirchen – Wie mit Pressebericht vom 22.04.2008 mitgeteilt, wurde seit diesem Tag die 68-jährige Inge Hanrath vermisst. Frau Hahnrath wohnte bis zu diesem Zeitpunkt im Altenheim Hohenstein in Engelskirchen-Ründeroth. Sie sollte orientierungslos und auf Medikamente angewiesen sein. Die Polizei suchte mit zahlreichen Beamten, einem Hubschrauber und mehrfach mit speziell ausgebildeten Spürhunden nach Frau Hanrath.

 

Die Suche blieb erfolglos, alle Ermittlungen liefen ins Leere. Bis jetzt. Anfang Juni trat eine Mitarbeiterin des Pflegeheimes Hohenstein ihren Jahresurlaub an. Dieser führte sie auf die Kanaren, nach Gran Canaria, in den Ort Playa de Ingles. Auf der Insel eingetroffen, suchte sie natürlich auch den Strand auf. Hier traute sie ihren Augen nicht. Wer saß da gut erholt und frohen Mutes in der Sonne? Inge Hahnrath. Die Angestellte fertigte zur Beweissicherung einige Fotos und stellte diese nach Rückkehr in die Heimat der Polizei zur Verfügung. Hierauf ist Frau H. eindeutig zu erkennen. Dies bestätigten auch andere Mitarbeiter des Pflegeheimes.

 

Über LKA und BKA wurden die spanischen Behörden benachrichtigt, um Nachforschungen nach der Person anzustellen. Nach Rücksprache mit dem Betreuer der Frau Hahnrath ist dieser zur Zeit mit dem Aufenthalt der Frau H. auf den Kanaren einverstanden. Nicht alle Vermisstenfälle gehen so glücklich aus. In dem Zusammenhang weist die Polizei nochmals auf den Vermissten 51-jährigen Emil Hock hin, der seit dem 04.03. verschwunden ist. Alle Suchmaßnahmen und Ermittlungen verliefen bis jetzt erfolglos. Hinweise in dieser Sache bitte an die Polizei Gummersbach unter der Tel. Nr. 02261/81990

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1595 · 07 5 · # Montag, 11. Dezember 2017