Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Köln: Das Team vom ´Race-4-Kids´ gewinnt die packende 14. Auflage des ´24h Race of Cologne!´!!! Stuntman sorgt für Feuer unterm Dach

siegerpodest_24h_koeln2011_0334.jpg
Siegerpodest der 24h von Köln– Sieger sind das “Team Race-4-Kids” mit Bernd Schneider, Dirk Müller, Christopher Brück, Christopher Mies, Katrin Augustin, Marcel Weber, Sebastian Kropp, Stephan Epp und Thomas Schaller. Fotos: Dirk Birkenstock [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de
bernd-schneider_24h_koeln2011_0244.jpg
Nach 8 Siegen in den letzten 13 Rennen mußte sich das Team rund um DTM-Rekordmeister Bernd Schneider im letzten Jahr mit Platz zwei zufrieden geben. In diesem Jahr sollte der Sieg wieder her. Aber es blieb spannend bis zum Schluss
stunt04_24h_koeln2011_0097.jpg
Stuntmen Heiko von der Schlippen brennt lichterloh

 

Köln – Am Samstag den 22. Januar war es wieder so weit. Zum 14. mal seit 1996 startete das 24h Kartrennen von Köln auf der Kartbahn in Rodenkirchen. Wieder gingen 12 Teams mit je maximal 12 Fahrern die Herausforderung an die 375 Meter lange Rennstrecke 24 Stunden lang zu umrunden. Und es sollte in diesem Jahr nicht nur eine Rekord-Rundenzahl werden, auch der Bahnrekord aus dem Jahr 2008 wurde “geknackt” und es gab weitere Rekorde!

 

Zum ersten mal wurde bei einem 24h Rennen unter echten Rennbedingungen ein Elektro-Kart eingesetzt. Was 2010 noch im Vorprogramm in einer Demofahrt präsentiert wurde sollte sich in diesem Jahr im Kampf mit den bewährten Bezinkarts beweisen. Auch wenn man nur die schlechteste Trainingszeit hatte und vom letzten Startplatz ins Rennen gehen mußte, so wollte man doch die Leistungsfähigkeit des RIMO Sinus BiSynchron Elektrokart beweisen. Mit Unterstützung des DMSB (Deutscher Motor Sport Bund e. V.), des Dachverbandes für den Automobil- und Motorrad-Sport, ging das Team an den Start.

 

Etwa die Hälfte aller Teams hatte unter normalen Umständen das Zeug dazu nach 24 Stunden die Ziellinie als erster zu überqueren, darunter insbesondere das Team rund um Bernd Schneider, “Race 4 Kids”, das unbedingt den neunten Sieg einfahren wollte und die Vorjahressieger “Mr-T-Shirt.de”, die selbstbewußt mit einem T-Shirt mit der Aufschrift “Titelverteidiger” antraten. Im Qualifying mit anschließender Superpole legten sie dann auch gleich mal die schnellste Zeit hin und sicherten sich damit die Pole-Position.

 

 

stunt01_24h_koeln2011_0089.jpg
Vor der eigentlichen Eröffnungsfeier machte sich das Stunt-Team, dass unter anderem für die Stunts der Action-Krimi-Serie Alarm für Cobra 11 zuständig ist für einen wirklich heißen Auftritt bereit. Hinter einem Cross-Kart will sich der Stunt-Profi Heiko von der Schlippen brennend eine Runde über die Kartbahn ziehen lassen

 

 

stunt02_24h_koeln2011_0095.jpg
Sorgfältige Vorbereitung ist Grund-Voraussetzung für einen gelungenen Stunt – hier wird Heiko von der Schlippen mit brennbarer Flüssigkeit getränkt

 

 

stunt03_24h_koeln2011_0096.jpg
Heiko von der Schlippen wird angezündet und brennend vom Kart über die Rennstrecke gezogen

 

 

 

stunt05_24h_koeln2011_0098.jpg
Heiko von der Schlippen brennt – die Flammen schlagen immer höher

 

 

stunt06_24h_koeln2011_0099.jpg
Heiko von der Schlippen brennend auf der Kartbahn Köln Rodenkirchen – hier ist halt immer was besonderes geboten

 

 

heiko-von-der-schlippen_24h_koeln2011_0103.jpg
Mit Löschschaum mußte der Stuntman Heiko von der Schlippen gelöscht werden, steht aber sofort für ein Interview bereit

 

 

stuntteam_24h_koeln2011_0104.jpg
Das Stunt-Team, dass unter anderem für die Stunts der Action-Krimi-Serie Alarm für Cobra 11 zuständig ist

 

Mit der Action unterstützt Heiko von der Schlippen und sein Team ein Kinderheim. Der aus verschiedenen TV-Produktionen bekannte „Mann für die unmöglichen Stunts“ stellt sich dabei in den Dienst der guten Tat. „Ich setzte mich schon seit einiger Zeit für bedürftige Kinder ein und freue mich, dass sich die Organisatoren des 24h Race of Cologne diesem Anliegen angeschlossen haben“, so Heiko von der Schlippen.

Dabei will der harte Kerl mit dem weichen Herz aus Mettmann an seine Grenzen gehen. „Einfach nur brennen ist zu wenig“, so sein Motto. Um am Wochenende in Köln Rodenkirchen möglichst viele Spenden für die bedürftigen Kids zu sammeln, lässt sich Heiko von der Schlippen zusätzlich piercen. „Zu einem Preis von je 50 € können spendenwillige Zuschauer Steinimplantate erwerben, die mir dann ohne Betäubung in Rücken und Arme implantiert werden. Jeder, der gespendet hat, wird später auf unserer Internetseite www.minis-promis.de namentlich an “seinem Stein” verewigt.“

Die Aktion Minis-Promis ist auf Initiative von Heiko von der Schlippen entstanden. Nach einem schweren Unfall und neunmonatigem Koma hatte er das Bedürfnis, sein Glück zum neuen Lebensinhalt zu machen und sich intensiv um Kinder in Heimen zu kümmern. Mit unermüdlichem Eifer und der Unterstützung einer Reihe namhafter Prominenter konnte er so vielen Kindern wieder ein Lachen ins Gesicht zaubern. Der Erlös der Aktion im Rahmen des 24h Race of Cologne kommt einem Kinderheim in Bochum zugute (Quelle: www.24h-koeln.de).

 

 

Dann beginnt die Eröffnungsfeier mit der Vorstellung der Teams und der Fahrer:

12urlaubsflitzer_24h_koeln2011_0106.jpg
Das Team “Die Urlaubsflitzer” aus Bünde, #12 mit ihrem 7. Platz im Qualifying – Fahrer: Marcus Schenkenberg (Schwedisches Topmodel), Axel Zobel, Benjamin Tumat, Frank Schürmann, Frank Wallner, Giuseppe Torre, Henry Brinkmann, Jonas Kroll, Marcel Hellberg und Sascha Wiesenthal (alle Kartsport); Team Manager: Th. Streicher / M. Döpke / H. Brinkmann

 

 

06krafft-walzen_24h_koeln2011_0107.jpg
Team “Krafft Walzen Düren“, #6, 10. Platz im Qualifying, mit den Fahrern Andre Krumbach (Langstreckenpokal), Christian Voß (4-Takt World Champion), Philip Wulbusch (Kartsport und Rundstrecke), Stephan Gerard (RCN Nürburgring), Andy Koppka, Daniel Haas, Marian Pasic, Patrick Thiele, Sebastian Mäder (alle Kartsport); Team Manager: Klaus-Dieter Krüger

 

 

09ue40team_24h_koeln2011_0108.jpg
Ü40 Team, #9 und Startplatz 9 – im “Alt-Herren-Team” aus Erftstadt treten an: Hermann Stippler, Horst Wünsch, Matthias Segschneider, Norbert Westbomke und Walter Erker (Kartsport), Manfred Taesler und Marc Schenten (Vizemeister AvD Kart Challenge), Olav Kullmann (VLN / Kartsport), Thomas Brügmann, (VLN Langstreckenmeiterschaft), Volker Strycek (AvD-Sportpräsident, VLN, Ex-DTM-Fahrer und Opel Motorsportchef); Team Manager: Volker Franz

 

 

11speck-engeneering_24h_koeln2011_0109.jpg
Das Team von Speck Engeneering, #11 aus Haan-Gruiten, Startplatz 8 – Dennis Ofers, Henk Huppertz, Kevin Stricker, Lucas Speck, Marc Schings, Marcel Willert, Marco Jeleniowski, Marcus Höfer, Patrick Huhnen, Patrick Liepertz und Stephan Ginster (alle Kartsport); Team Manager: Axel Speck / Peter Hackmann

 

 

05ksf-erft_24h_koeln2011_0114.jpg
Startplatz 11 für die Kartsportfreunde Erft (Bedburg/Erft), #5 mit Chris Scheibke, Christian Schewski, Daniel Warwas, Eckhardt Krummrei, Malte Tack, Marcel Heinen, Markus Gill, Michael Dürbaum, Ralf Hellemanns und Wolfgang Groß (alle Kartsport); Team Manager: Michael Heinen, Armin Seul, Tilman Baldauf

 

 

10bonn-race-reloaded_24h_koeln2011_0115.jpg
Startplatz 6 für das Team Bonn Race realoaded (Bonn), #10 mit Andreas Patzelt (Sieger Nissan-Sportscarbattle), Daniel Hess (2009 Clubmeister KRSC), Nikita Urgach (KRSC Cup 2010 Vereinsmeister), Daniel Hinz, Dennis Höller, Farid Adjaoud und Simon Schäfer (alle Kartsport), Sebastian Breitbach (Langstreckenpokal); Team Manager: Peter Sieger / Frank Wolter

 

 

07first-lounge-team_24h_koeln2011_0119.jpg
5. Startplatz für das First-Lounge Team (Neu-Isenburg), #7 mit Christian Vietoris (GP2 Series), Tobias Hegewald (GP3 Serie), Brice Bosi (Formula Renault 2.0 EM), Christer Jöns (VLN / FIA GT3 EM), Christian Kohlhaas und Dirk Riebensahm (VLN Langstreckenmeisterschaft), Luca Ludwig (ADAC GT Masters), Niclas Kentenich (Porsche Carrera Cup / ADAC GT Masters), Lucas Wolf (Formel ADAC Masters) und Timo Kieslich (Kartsport); Team Manager: Andreas Eppinger

 

 

03hundr-team_24h_koeln2011_0124.jpg
H&R Team HBDL by ATB aus Siegen, #3, ging von Startplatz 4 ins Rennen mit den Fahrern: Jörg Hardt (Porsche Carrera Cup / Supercup), Karl Kalwak, Manfred Schlösser, Marco Bochem, Michael Höhn, Mike Enkel, Nico Pachura, Patrick Seeliger und Sascha Rehm (alle Kartsport); Team Manager: W. Bangard / W. Demolt / H. Bröker / T. Schmidt

 

 

08griesemann-gruppe_24h_koeln2011_0128.jpg
Von Startplatz drei ins Rennen ging das Team Griesemann Gruppe, #8 aus Wesseling mit den Fahrern Georg Griesemann (Langstreckenmeisterschaft), Thomas Mühlenz (Tourenwagen), Christian Diederichs, Christian Stiers, Coraly Irion, Frank Kunz, Marvin Szynka, Matthias Muehlenz, Michael Dieske, Michael Kunz, Rene Hilger (alle Kartsport); Team Manager: Georg Griesemann / Martin Jakowetz

 

 

04race4kids_24h_koeln2011_0132.jpg
Startplatz 2 für das Team Race 4 Kids, #4 aus Köln mit DTM Rekordmeister Bernd Schneider, Christopher Brück (VLN / ADAC GT Masters), Christopher Mies (ADAC GT Masters), Dirk Müller (American Le Mans Serie), Kathrin Augustin (Vizemeisterin AvD Kart Challenge), Thomas Schaller (Tourenwagen), Sebastian Kropp (GTC – Kartserie), Marcel Weber und Stephan Epp (beide Kartsport); Team Manager: Oliver Reyle

 

 

02mr-t-shirt_24h_koeln2011_0134.jpg
Pole-Position für den Titelverteidiger Mr-T-Shirt.de, #1 aus Köln mit Daniel Sutil (KD2000 Kartserie), Felix Möltgen und Yannick Klocke (GTC Kartserie), Magnus Lempke (Iame X30 Kartserie), Manuel Metzger und Maxi Groß (VLN Langstreckenmeisterschaft), Michael Schöttler, Michael Weidemann, Stefan Siepmann (alle CCKC Kartserie), Team Manager: Helmut Huber / Thommy Perschmann

 

 

01rimo-dmsb_24h_koeln2011_0137.jpg
Last and least, Startplatz12, für das Team aus Wuppertal – Rimo-DMSB E-Kart by HotRod Racing #1 mit Christoph Hewer (Serienmanager Formel 3 Euro Serie), Dennis Knoebel, Jason Kremer, Katja Thomas, Michael Gies, Michael Gietmann, Selina Schlösser, Stefan Alexander Flauss, Tim Massling, Yannick Wagner (alle Kartsport); Team Manager: Jürgen Wagner / Wolfgang Knöbel

 

 

koelner-tafel_24h_koeln2011_0144.jpg
Das Team Rimo-DMSB E-Kart by HotRod Racing hatte gesammelt und konnte so einen Scheck über 500,- € an die Kölner Tafel übergeben.

 

 

jasmin-assen_24h_koeln2011_0149.jpg
Eröffnungsfeier: während die Fahrer und Team-Mitglieder auf der Start-Ziel-Geraden Wunderkerzem entzündeten sang Jasmin Assen “One Moment in Time”

 

 

start_24h_koeln2011_0162.jpg
Punkt 16:00 Uhr erfolgte der Start der 24 Stunden von Köln. Während die Pole-Setter von Mr-T-Shirt.de direkt in Führung gehen konnte verlor Christopher Brück im Race-4-Kids Team sogar einen Platz

 

 

fuehrung-brueck_24h_koeln2011_0163.jpg
Aber schon in der dritten Runde liegt Brück in Führung (Team Race-4-Kids)

 

 

rennen01_24h_koeln2011_0165.jpg
Ärgster Verfolger in der Anfangsphase ist das Team Bonn Race reloaded

 

 

rennen02_24h_koeln2011_0170.jpg
Nach etwa 40 Minuten als erster beim Fahrerwechsel in der Box, das in Führung liegende Team Race-4-Kids, zweiter Fahrer ist Stephan Epp

 

 

rennen03_24h_koeln2011_0175.jpg
Auf einen perfekten Booxenstopp/Fahrerwechsel kommt es an, hier der erste Fahrerwechsel für “Die Urlaubsflitzer

 

 

rennen04_24h_koeln2011_0184.jpg
Dirk Müller, dritter Fahrer im Team Race-4-Kids. Jeder Starter muss vor Beginn seines Turns auf die Waage denn für alle gilt ein Mindestgewicht

 

 

rennen05_24h_koeln2011_0202.jpg
24h Race of Cologne

 

 

dirk-mueller_24h_koeln2011_0196.jpg
Dirk Müller – Team Race-4-Kids

 

 

rennen06_24h_koeln2011_0216.jpg
Dann greift Bernd Schneider für das Team Race-4-Kids selber ins Renngeschehen ein. Für ihn gilt, wie für die meisten: Hauptsache Spaß, viel Spaß, und ein wenig rennverrückt sind sie wohl alle. Aber der richtige Spaß ist es eben erst dann, wenn man am Ende auch gewinnt und so fährt der Ehrgeiz doch immer ein Stück weit mit

 

 

rennen07_24h_koeln2011_0235.jpg
#6 – Team Krafft Walzen Düren

 

 

rennen08_24h_koeln2011_0258.jpg
24h Race of Cologne – immer wieder dicht an dicht, ein Kart hinter dem anderen und zahlreiche Überholmanöver – und dabei bleiben sie immer fair

 

 

dirk-mueller_24h_koeln2011_0201.jpg
Anfangs in Führung liegt das Team Race-4-Kids bald nur noch auf Platz drei mit 2 Runden Rückstand auf die Führenden Bonn Race reloaded, dazwischen das H&R Team HBDL by ATB aus Siegen – so geht es in die Nacht

 

 

rennen09_24h_koeln2011_0266.jpg
#11 – Team Speck Engeneering

 

 

dirk-mueller_24h_koeln2011_0205.jpg
Dirk Müller – Team Race-4-Kids

 

 

rennen10_24h_koeln2011_0269.jpg
Noch etwa 30 Minuten bis zur Zielankunft – Christopher Brück (Team Race-4-Kids #4, im Hintergrund) liegt in Führung und überholt einen nach dem anderen, hier wird gleich der Fahrer vom First-Lounge Team überrundet

 

 

rennen11_24h_koeln2011_0273.jpg
Auch für den Fahrer der Griesemann Gruppe sind es nur noch wenige Runden

 

 

rennen12_24h_koeln2011_0277.jpg
Markus Schenkenberg für Die Urlaubsflitzer

 

 

rennen13_24h_koeln2011_0283.jpg
Christopher Brück – die anderen Fahrer und Teammitglieder haben an der Ziellinie Position bezogen und feuern ihren Fahrer in den letzten Runden an

 

 

zieldurchfahrt_24h_koeln2011_0288.jpg
Dann ist es so weit Christopher Brück wird unter dem Jubel des Teams als erster vom Rennleiter Günther Aberer abgewunken

 

 

chris-brueck_24h_koeln2011_0295.jpg
Gratulationen für Christopher Brück

 

 

chris-brueck_24h_koeln2011_0297.jpg
Siegerinterview mit Christopher Brück

 

 

schenkenberg_24h_koeln2011_0299.jpg
Streckensprecher und Kommentator Burkhardt Bechtel mit einer Sonderehrung für Markus Schenkenberg – das Team der Urlaubsflitzer kommt als 12. ins Ziel

 

 

ehrungen_24h_koeln2011_0306.jpg
Christopher Brück für zum achten mal die schnellste Rennrunde bei den 24h von Köln und erhielt dafür wieder eine Sonderehrung, in der Mitte die schnellste Dame der 24h von Köln – gefahren im Elektrokart

 

11. werden die Kartsportfreunde Premio aus Erft, 10. das First-Lounge Team

 

siegerehrung09_24h_koeln2011_0313.jpg
Hoch zufrieden mit Platz 9, die alten Herren vom Ü40 Team, zusammen einige über 500 Jahre alt. Mit 3249 Runden fuhren Sie exact so viele Runden wie im Vorjahr der Sieger!

 

 

siegerehrung08_24h_koeln2011_0314.jpg
Das Team mit dem Eletrokart RIMO DMSB Hot-Rod kommt auf Platz 8 ins Ziel

 

  • 7. Platz – Speck Engeneering
  • 6. Platz – Krafft Walzen Düren
  • 5. Platz – Griesemann Gruppe
  • 4. Platz – Bonn Race reloaded
  • 3. Platz – H&R Team HBDL by ATB
  • 2. Platz – Mr. T-Shirt.de

 

 

 

siegerehrung01_24h_koeln2011_0329.jpg
Siegerjubel – Team Manager Oliver Reyle vom Team Race-4-Kids mit dem Siegerpokal, neben ihm Kathrin Augustin

 

 

sieger_24h_koeln2011_0343.jpg
So sehen Sieger aus – “We are the Champions” intoniert das Team Race-4-Kids

 

 

team_24h_koeln2011_0340.jpg
Das Team der 24 Stunden von Köln, der Kartbahn Köln Rodenkirchen – sie Jubeln anläßlich des gelungenen Spektakels – ohne sie wäre das alles nicht möglich! Und sie freuen sich garaniert schon auf 2012 und die 15. Auflage der 24h von Köln

 

Besonderheiten der 14. Auflage von Köln:

  • es gab keinerlei Sportstrafen wegen eventueller Verstöße oder unsportlichem Verhaltens
  • es gab keinerlei technische Defekte an den Karts, sie liefen problemlos 24 Stunden
  • es gab einen neuen Runden-Rekord, das Team Race-4-Kids legte 3.294 Runden zurück (1.235,25 km), 45 Runden mehr als 2010
  • es gab einen neuen Rekord an gesamt gefahrenen Runden: 39.097 Runden (14.661,375 km)
  • der Bahnrekord von Christopher Brück aus 2008, 25.440 Sek. wurde von ihm selber eingestellt: 25,270 Sek.

 

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 23286 · 07 18 · # Montag, 18. Dezember 2017