Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

´Yes we can!´ VfL Coach Sead Hasanefendic bringt es auf den Punkt

NEWS-Oberberg beim “VfL Gummersbach Stammtisch” am Mittwoch 09.02.2011

ntoi_vfl-gummersbach-stammtisch-2.jpg
Unser Fotograf Uwe Schlegelmilch hat unseren Handball begeisterten Lesern spontan einen Bericht vom „VfL Gummersbach Stammtisch“, der am Mittwoch den 09.02.2011 stattfand,  in unserem Redaktionssystem gelegt. Fotos: Uwe Schlegelmilch [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de
ntoi_vfl-gummersbach-stammtisch-3.jpg
Schlegelmilch schreibt zum VfL-Stammtisch: “Mit fast der ganzen Mannschaft, die nach dem Training mit erschienen war, hatten es die weit über 30 VfL Fans am Mittwochabend zum VfL Stammtisch zu tun. War es bis Dato immer so, das nur ein paar wenige Spieler anwesend waren, hatte man nun endlich die Möglichkeit, sich direkt an alle zu wenden.”
ntoi_vfl-gummersbach-stammtisch-1.jpg
Zudem waren natürlich auch der Trainer Sead Hasanefendic, Geschäftsführer Axel Geerken und der neue Vorstandsvorsitzende Götz Timmerbeil vor Ort.
ntoi_christoph-schindler.jpg
Begeistert wurde von den Fans, die schon beim Göppingenspiel bekannt gegebene Vertragsverlängerung von Christoph Schindler und Jörg Lützelberger nochmals beklatscht.

 

Gummersbach – Die Insolvenz der Dormagener, so Christoph Schindler, täte ihm Leid, aber man sähe hier auch, dass es jeden Verein treffen könnte. Die DHC Spieler hätten, laut seinen Informationen wohl auch bis zum Freitag nichts gewusst und seien schwer überrascht worden.

 

 

ntoi_geoffroy-krantz_patrick-wiencek.jpg
Sead Hasanefendic zeigte sich von der Leistung gegen die Göppinger mehr als angetan. Vor allem die Einsatzbereitschaft, auch der WM Teilnehmer und auch der von Patrick Wiencek (Foto rechts), der in fünf Tagen, vier Spiele absolvierte (Freundschaftsspiel TuSEM Essen, All Star Game, U-23, und HBL) wurde lobend erwähnt. Dass er gegen Göppingen in der 60. Minute noch einen Tempogegenstoß lief, wurde ebenso hervorgehoben, wie auch die große Kämpferische Leistung der Mannschaft.

 

 

ntoi_sead-hasanefendic.jpg
Auf die Frage an Axel Geerken und Sead Hasanefendic, ob denn interessante Spieler, wie zum Beispiel: Kristian Nippes, nicht nun doch günstig zu kaufen wären, gab Sead zu bedenken, das der Verein auch junge gute Spieler habe. Er erklärte auch, das er ein Konzept habe und es darum auch immer wieder sein kann, das junge Spieler zur Zeit nur wenig eingesetzt werden, weil der Verein und aber auch die Fans doch auch den Erfolg wollen und der auch immens wichtig sein. Aber auch diese Spieler würden zur gegebener Zeit auch ihre Chance bekommen, so wie es sein könne das Anic, der eigentlich schon gegen Göppingen spielen sollte, gegen Ahlen- Hamm eine Chance bekommen könnte. Sead Hasanefendic: “Ein gutes Auto, das gut laufe, gebe man ja auch nicht in die Werkstatt, um es zu reparieren!“

 

Die  größte Wünsche von Sead Hasanefendic: 1.) eine neue Halle und 2.) 4.000 Dauerkarteninhaber, denn Oberberg sei doch riesig, da müssten doch 4.000 Dauerkarten mehr als möglich sein. Mit dem Erfolg käme dann auch mehr Geld. Gummersbach, sei neben Kiel, Barcelona immer noch einer der Weltvereine des Handballs!

  

 

ntoi_goran-stojanovic-1.jpg
Wenn es nach Sead ging, würde er Goran Stojanovic und Geoffroy Krantz halten, aber…

 

 

ntoi_goetz-timmerbeil.jpg
Götz Timmerbeil
hofft darauf zur Jahresmitte endlich den Bescheid der NRW Regierung zu bekommen, damit man mit dem Neubau der Halle endlich beginnen kann. Das Konzept für die neue Halle stehe und auch die Investoren stehen bereit. Das die Fans und aber auch die Investoren/Sponsoren sich so mit dem Verein identifizieren, sei ein wichtiger Part für die Zukunft. Timmerbeil erläuterte, dass es für den Verein und vor allem auch für die Spieler wichtig sei, dass die Gehälter pünktlich bezahlt werden und die Verträge eingehalten werden, dies sei sein Ziel. Zudem müsse man auch noch die “Dinge der Vergangenheit“ noch aufarbeiten. Investoren und Sponsoren die Zukünftig in den VfL investieren wollen, spielen laut Timmerbeil in der Champions League und die würden bestimmt nicht in einen VFL investieren, der im Keller der Handball-Bundesliga mitspielt. Man müsse die Marke VfL nach vorne bringen. Denn alle: Trainer, Spieler, der Verein und die Sponsoren wollen den Erfolg.


Man erhofft sich auch durch das Handball-Bundesliga Spiel gegen Kiel in der Dortmunder Westfalenhalle, zusätzliche Einnahmen und rechnet mit einer vollen Halle, so wie früher! Man will damit einen “charmanten Bezug” zu früheren Zeiten schaffen, so Geerken.

 

Auch wenn die neue Halle da ist, kann es aber auch Zukünftig sein, das man auf größere Hallen zurück greifen muss, so zum Beispiel, wenn der VfL irgendwann zukünftig mal im 1/2 Halbfinale der Champions League spielen würde! Auf neue Spieler angesprochen, so der Trainer und auch Geerken, sei der im Gespräch gewesene Torwart von Düsseldorf, zurzeit keine Option.

 

 

 

 

… weitere Bonusfotos:

ntoi_adrian-pfahl.jpg
Adrian Pfahl


 

ntoi_goran-stojanovic-2.jpg
Goran Stojanovic




ntoi_joerg-luetzelberger.jpg
Jörg Lützelberger




ntoi_thomas-hellwege.jpg
Thomas Hellwege




ntoi_vedran-zrnic.jpg
Vedran Zrnic

 

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 5891 · 07 3 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017