Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

TTC Schwalbe Bergneustadt holt zwei Titel!

Tischtennis Akteuere aus Bergneustadt holen gleich zwei  Deutsche Meister Titel bei den Nationalen Deutschen Meisterschaften in Merzig

Deutscher Meister im Tischtennis der “Ü-50 Senioren”. (V.l.n.r.) Jürgen Ludwig, Andreas Grothe, Manfred Nieswand und Sandor Jankovic. Vom 20.-22.Mai 2011 fanden im saarländischen Merzig die Nationalen Deutschen Meisterschaften im Tischtennis der Senioren statt. Sowohl die 40er als auch die 50er Senioren des TTC Schwalbe Bergneustadt gewannen unangefochten den Titel. Zum zweiten Mal ging auch eine Ü-50 Mannschaft des TTC Schwalbe Bergneustadt an den Start. Im Gegensatz zu den 40ern galten die “Oldies”: Jankovic, Nieswand, Grothe und Ludwig schon vor dem ersten Ballwechsel als klarer Favorit auf den Titel. Fotos: Privat
Die Ü-40 „Tischtennis Youngster“ spielten in der Besetzung Boris Rosenberg (nicht auf dem Foto), Vladislav Broda (r.), Steffen Werkshage (m.) und Oliver Groote (l.) und hatten es in der Gruppenphase zunächst mit dem TTC Weinheim zu tun. Nach einem ungefährdeten 4:1 Sieg folgte gegen den TV Erbenheim ebenfalls ein 4:1 Sieg. Bei den Gegnern des TTC spielten mit Jochen Kaiser und Volker Stippich zwei ehemalige Zweitbundesliga Akteure mit. Im letzten Vorrundenspiel gelang ein 4:0 Erfolg gegen den Ausrichter dieser Veranstaltung, den TTF Besseringen.

 

Merzig – Im Halbfinale, am Sonntag, war zunächst der SC Charlottenburg mit dem mehrfachen Deutschen Einzelmeister, Nico Popal, der Gegner der Schwalben. Mit 4:1 sicherte sich der TTC Schwalbe den Platz im Finale. Gegner und gleichzeitig der Sieger des Vorjahres war der Post SV Traunstein. Die mit drei Ungarn angetretenen Süddeutschen wurden in diesem Endspiel als Favorit gehandelt.

 

Doch die Rechnung des Post SV Traunstein ging nicht auf. Deutlich mit 4:1 gewann der TTC Schwalbe Bergneustadt zum insgesamt 7. Mal den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters in der Ü-40 Klasse. Boris Rosenberg gewann dabei das Spitzeneinzel gegen Peter Aranyosi und blieb genau wie Vlado Broda ohne Spielverlust.

 


Zum zweiten Mal ging auch eine Ü-50 Mannschaft des TTC Schwalbe Bergneustadt an den Start. Im Gegensatz zu den 40ern galten Sandor Jankovic, Manfred Nieswand, Andreas Grothe (Foto) und Jürgen Ludwig schon vor dem ersten Ballwechsel als klarer Favorit auf den Titel.

 

 


In der Gruppenphase wurden die Schwalben dieser Rolle mehr als gerecht. Gegen die SG Westerstede aus Norddeutschland gab es genau wie gegen den TTC Grün-Weiß Zewen ein ungefährdetes 4:0. Im dritten Spiel der Vorrunde wurde der TTC Weinheim mit 4:1 bezwungen. Im Halbfinale wartete erwartungsgemäß der TTC Elz auf die Schwalben. Der 4:1 Erfolg war nie gefährdet, obwohl Manfred Nieswand überraschend gegen den Präsidenten des DTTB, Thomas Weikert, mit 1:3 unterlag. Das Finale gegen den TTC Nordhalben wurde ebenfalls zu einer klaren Angelegenheit des Favoriten. Mit 4:1 sicherte sich die Ü-50 Mannschaft des TTC Schwalbe Bergneustadt zum zweiten Mal in Folge den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters.

 

 


Nur Jürgen Ludwig verlor gegen den früheren Deutschen Einzelmeister Reiner Kürschner denkbar knapp mit 2:3.  Mit zwei Deutschen Meistertiteln war der TTC Schwalbe Bergneustadt der herausragende Verein der diesjährigen Titelkämpfe.

 

 


Auch die Damen des TTC Schwalbe qualifizierten sich für diese Deutschen Meisterschaften in der Ü-40 Klassen. Irina Lammert und Bianca Bexten erreichten einen achtbaren 5.Platz, konnten aber den Ausfall der Leistungsträgerin Susanne Rohrmann nicht ganz kompensieren.

 

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 4556 · 07 3 · # Montag, 18. Dezember 2017