Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Am Sonntag, 29.10.2006, gegen 02:10 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Mann mit seinem Pkw in Bergneustadt die Kölner Straße. Eine Streifenwagenbesatzung wollte den Pkw im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle anhalten und überprüfen. Der Fahrzeugführer bemerkte dies vermutlich und beschleunigte seinen Pkw, um sich der Maßnahme zu entziehen. Am Heisterbacher Weg hielt der Pkw dann schließlich an.

Bei der anschließenden Kontrolle gab der Beschuldigte an, dass nicht er sondern sein Beifahrer gefahren sei. Der Beifahrer bestätigte diese Angaben. Da beide Personen im Pkw nach Alkohol rochen, wurde bei beiden ein Alkoholtest durchgeführt. Beide Personen standen unter Alkoleinwirkung wobei der Beifahrer einen so hohen Wert hatte, dass er absolut fahruntüchtig war. Nach erneuter Belehrung zog der Beifahrer seine Behauptung gefahren zu sein zurück. Bei dem 22j-ährigen Fahrer stellte sich zusätzlich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Diese wurde ihm bei einem früheren Verkehrsdelikt bereits entzogen. Dem 22-Jährigen wurde abschließend in der Polizeiwache Gummersbach durch den diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen. Gegen den Beifahrer wurde ebenfalls eine Strafanzeige wegen Strafvereitelung und Verletzung der Halterpflichten gefertigt.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1732 · 07 2 · # Mittwoch, 13. Dezember 2017