Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Pressekonferenz: Der VfL Gummersbach vor der Handball Saison 2011/12

“Erfolg geht nur zusammen!” Mit Anlauf in die neue Halle – Die “Schwalbe-Arena” kommt…

VfL Gummersbach
An den Start geht der VfL Gummersbach in der Handball Saison 2011/12 mit einer Mannschaft, deren Gesicht sich gründlich verändert hat. Gestandene Europapokalsieger haben Gummersbach verlassen, talentierte Youngster haben den Weg in das Oberbergische gefunden. Diese junge Truppe, angeführt von festen Größen wie Adrian Pfahl, Vedran Zrnic oder Christoph Schindler, ist wirklich eine Wundertüte. Das hat sie bereits in einer ansonsten durchwachsenen Vorbereitung bewiesen. In knapp zwei Wochen startet die TOYOTA Handball-Bundesliga in die neue Saison. Der VfL Gummersbach muss am 3. September zuerst auswärts in Balingen antreten. Foto zeigt: Hintere Reihe v.l.n.r.: Physiotherapeut Murat Tanir, Marc Multhauf, Igor Anic, Patrick Wiencek, Jonathan Eisenkrätzer, Dennis Krause, Barna Putics, Mannschaftsarzt Carsten Bernemann. Mittlere Reihe v.l.n.r.: Trainer Sead Hasanefendic, Co-Trainer Emir Kurtagic, Jan-Lars Gaubatz, Adrian Pfahl, Christoph Schindler, Kentin Mahé, Mannschaftsarzt Jochen Viebahn, Physiotherapeut Frank Erdner. Vordere Reihe v.l.n.r.: Adrian Rother, Robin Teppich, Vjenceslav Somic, Aljoša Rezar, Vedran Zrnic, Jörg Lützelberger. Fotos: VfL Handball Gummersbach GmbH
Sead Hasanefendic
Wie gut die Mannschaft darauf vorbereitet ist, dazu äußerte sich auf der gestrigen Saison-Pressekonferenz im FERCHAU-Saal der Fachhochschule Köln, Campus Gummersbach, unter anderem Trainer Sead Hasanefendic. Zur wirtschaftlichen Perspektive nahmen VfL-Manager Axel Geerken und Aufsichtsratsvorsitzender Götz Timmerbeil Stellung. Rede und Antwort standen zudem die Spieler von 1. Mannschaft und U23. Mit der August Rüggeberg GmbH & Co. KG sowie erreà stellten sich zudem zwei neue Partner des VfL Gummersbach vor.

 

Gummersbach  (Von Thomas Hellwege) – In zwei Jahren soll die neue Halle stehen. Bis zum ersten Heimspiel vor über 4.000 Zuschauern steht der VfL Gummersbach aber vor zwei spannenden Spielzeiten. Die vorletzte Saison, bevor die “Schwalbe-Arena” landet, beginnt am 3. September. Fest steht in jedem Fall: Erfolg geht nur zusammen. Das haben die letzten Monate der VfL-Geschichte eindrucksvoll gezeigt. Nur als Team konnte sich die Mannschaft von Trainer Sead Hasanefendic den dritten Europapokalsieg in Folge sichern. Einzig der gemeinsamen und großzügigen Kraftanstrengung von Fans, Freunden und Partnern der Handballer aus dem Oberbergischen ist es zu verdanken, dass der VfL Gummersbach weiter in der stärksten Handball-Liga der Welt spielt, die U23 sich in der 3. Liga etablieren und die VfL-Akademie weiter engagiert mit Nachwuchshandballern arbeiten kann.

 

Und gemeinsam, also mit Land, Stadt und der Wirtschaft, hat der VfL Gummersbach auch das dritte große VfL-Projekt auf die Spur gebracht: den Bau einer neuen Halle. Ab der Saison 2013/14 sollen die blau-weißen Handballer vor über 4.000 Zuschauern in die “Schwalbe-Arena” einlaufen.

 

Diese Unterstützung verpflichtet den VfL Gummersbach auf eine erfolgreiche Zukunft: Als seriös wirtschaftendes (Vereins-)Unternehmen, dass eine neue sportliche Heimat im Herzen der Stadt Gummersbach hat. Wenn nicht ausnahmsweise ein Gastspiel in Köln ansteht. Denn dort will der VfL auch weiter mit “Handball made in Gummersbach” begeistern. So wie beim unfassbar spannenden Europacupfinale im Mai – oder wieder am 26. Dezember. Dann kommt nämlich der Rekordmeister THW Kiel in die Kölner LANXESS arena.

 

 

Quelle: Thomas Hellwege, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,  VfL Handball Gummersbach GmbH

 

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 3677 · 07 2 · # Freitag, 15. Dezember 2017