Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Gesetzlichen Regelungen bei Winterreifen!

Kenntnisse über Winterreifen noch nicht ausreichend. Schneeflockensymbol wichtig bei M+S Reifen

  • Umfrage unter 1.080 Usern NEWS-on-Tour und www.motor-talk.de zeigen Informationslücken über gesetzliche Regelungen bei Winterreifen auf
  • Zusammenhang zwischen richtiger Kennzeichnung und tatsächlicher Winter-Performance sind noch unklar
  • Umrüstquote auf Winterreifen bei den Usern  bei 94 Prozent
Winterreifen M+S vergleich Sommerreifen suv Schnee
Eine Umfrage unter den Mitgliedern von Europas größter Internet-Community Motor-Talk zum Nutzungsverhalten von Winterreifen zeigt, dass es unter den Autofahrern immer noch Irritationen über die gesetzlichen Regelungen bei Winterreifen gibt. So rüsteten beachtliche 94 Prozent der sehr an Autothemen interessierten Nutzer ihren Wagen zur kalten Jahreszeit auf Winterreifen um. Die Umrüstquote innerhalb der Gesamtbevölkerung lag 2010 laut KÜS bei 88 Prozent. 87 Prozent der Befragten entschieden sich beim letzten Winterreifenkauf für Produkte aus dem Premium- oder Qualitätssegment. Doch bei der Frage, ob man sich ausreichend über die gesetzlichen Regeln bei Winterreifen informiert fühle, antworteten 47 Prozent der Teilnehmer entweder mit “nein” oder mit “einigermaßen”. Auch die gesetzliche Vorgabe zur Winterreifen-Kennzeichnung ist vielen noch unklar: 77 Prozent der Teilnehmer waren nicht richtig informiert, nur 23 Prozent wussten, dass derzeit die M+S-Kennung alleine ausreicht. “Gerade bei den gesetzlichen Regelungen gibt es offenbar immer noch viel Aufklärungsbedarf”, wertet Alexander Lührs, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Pkw-Reifen von Continental, das Umfrageergebnis. “Echte Wintertauglichkeit besitzen allerdings nur Winterreifen, die zusätzlich zur M+S-Kennung auch das Schneeflockensymbol tragen. Nur für diese Winterreifen garantieren die Hersteller eine Mindest-Winter-Performance, doch dem Gesetzgeber in Deutschland und der EU reichen leider immer noch die bloße M+S-Kennung aus.” Bei der Nutzung von echten Winterreifen an SUV (Foto) und 4×4-Fahrzeugen tappten die meisten Nutzer allerdings ziemlich im Dunkeln: Hier hielten nur 24 Prozent der Befragten richtige Winterreifen für nötig, für alle anderen reichten mit M+S-gekennzeichnete Reifen aus – ein gefährlicher Trugschluss, da das M+S-Signet keinerlei Winter-Performance gewährleistet, sondern lediglich die Profilgestaltung beschreibt. Foto: Continental AG
Bremsweg Vergleich Sommerreifen Winterreifen
Ähnlich hoch ist auch die Unklarheit beim Sicherheitsgewinn durch Winterreifen: Insgesamt 38 Prozent der Befragten glaubten, dass Winterreifen den Bremsweg auf Schnee um 20 oder 30 Prozent verkürzen – richtig wäre “mehr als 40 Prozent” gewesen, was 62 Prozent richtig beantwortet haben. Die tatsächlichen Unterschiede liegen beim Bremsen auf Schnee aus 50 Km/h bis zum Stillstand sogar bei rund 100 Prozent.  83 Prozent waren sich sicher, dass zwischen Oktober und Ostern Winterreifen nötig seien.

  

Bei der vorgeschriebenen Mindestprofiltiefe gaben mit 74 Prozent die meisten Teilnehmer an der Umfrage den richtigen Wert an: 1,6 Millimeter sind gerade noch zulässig. Sicher im Winter, darauf legt Lührs großen Wert, ist dieses Restprofil allerdings nicht. Continental empfiehlt für die winterliche Jahreszeit im Sinne maximaler Sicherheitsreserven daher neben M+S-Kennung und Schneeflocke zusätzlich auch mindestens vier Millimeter Restprofiltiefe. Den Zweifel der Befragten an der Regelung illustrieren die Antworten auf die nächste Frage: Nur 68 Prozent waren sich sicher, dass Pkw-Reifen mit einer Restprofiltiefe von unter vier Millimetern in Deutschland nicht automatisch als Sommerreifen gewertet werden – aber immerhin jeder dritte Befragte war sich hier nicht sicher.

 

Offenbar ist diese derzeit nur in Österreich gültige und mit Bußgeldern von bis zu 5.000 Euro verknüpfte Regelung auch schon im Bewusstsein von einigen deutschen Autofahrern angekommen. An der Umfrage nahmen zwischen dem 30. September und dem 6. Oktober 1.080 User der Internet-Community www.motor-talk.de teil. Die Umfrage wurde mit Unterstützung von Continental durchgeführt und erhebt nicht den Anspruch auf Repräsentativität.

 

Quelle:Continental AG

 

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2496 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017