Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Roche fördert internationalen Schüleraustausch

Beispielgebende Nachwuchsförderung: Das Projekt “Roche Exchange Scholars” ermöglichte Schülerinnen Studienaufenthalt in den USA…

Zertifikatverleihung Roche fördert Schüleraustausch
Roche zeichnet Schülerinnen der Johanna-Wittum-Schule aus – Für ihr Engagement im Rahmen des Projektes “Roche Exchange Scholars” erhalten drei Schülerinnen aus Pforzheim am 22. November 2011 ein Abschlusszertifikat. Mit “Roche Exchange Scholars” (RES) unterstützt das Unternehmen den internationalen Schüleraustausch. Diese Bildungsinitiative fördert den naturwissenschaftlichen Nachwuchs mit dem Schwerpunkt “Biotechnologie”. Sechs Wochen besuchten die Schülerinnen die Governor School of Science and Mathematics (GSSM) in Hartsville, South Carolina, USA. Gleichzeitig arbeiteten die Schülerinnen gemeinsam mit amerikanischen Forschern der South Carolina University in Columbia an biotechnologischen Projekten. Foto: Roche Diagnostics GmbH

 

Penzberg – Im August und September 2011 waren Erika Frescher, Melanie Gerhardt und Alexandra Sichwart in den USA. Zur Förderung der Schulpartnerschaft besuchten zuvor drei Schülerinnen aus Hartsville das Biotechnologie-Gymnasium in Pforzheim, sowie das Deutsche Krebsforschungszentrum und die Universität Heidelberg. Die deutschen Schülerinnen zwischen 17 und 19 Jahren wohnten auf dem Campus der Governor School of Science and Mathematics, um dort am Unterricht teilzunehmen. Zusätzlich engagierten sie sich bei einem biotechnologischem Forschungsprojekt an der South Carolina University. Dabei entstanden beeindruckende Forschungsarbeiten, für die die Schülerinnen nun ausgezeichnet werden.

 

Seit 2009 besteht die Schulpartnerschaft zwischen der deutschen Johanna-Wittum-Schule in Pforzheim und der Governor School of Science and Mathematics in Hartsville. Beide Schulen haben jeweils einen Biotechnologiezweig. Den Jugendlichen wird mit dem Austauschprogramm ein fachlicher Einblick in die internationale Forschung ermöglicht.

Roche unterstützt nicht nur den Biotechnologiezweig der Johanna-Wittum-Schule, sondern koordiniert und finanziert auch das Projekt “Roche Exchange Scholars”. Das RES-Programm sei ein hervorragendes Beispiel für das Engagement von Roche für die Bildung und damit eine beispielgebende Nachwuchsförderung im naturwissenschaftlich-biotechnologischen Bereich, betont Bettina Marcinkowski, Head of Recruiting and Personnel Marketing, die das Projekt bei Roche begleitet. “Roche lebt von Innovationen und der Exzellenz sowie Kompetenz der Mitarbeitenden und nicht zuletzt von einem Technologievorsprung in der Biotechnologie. Um diese Wettbewerbsvorteile zu sichern, ist es wichtig, bei jungen talentierten Mensc hen früh das Interesse für Naturwissenschaften zu wecken und ihnen bei ihrer Berufswahl die Möglichkeiten der Zukunftsbranche Biotechnologie näher zu bringen”, sagt Dr. Manfred Baier, Senior Vice President, Roche Diagnostics GmbH.

 

Quelle:Roche Diagnostics GmbH

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1946 · 07 2 · # Freitag, 15. Dezember 2017