Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

“Formel 1” in Sao Paulo

Großer Preis von Brasilien! Bis zu 6,45 Millionen TV-Zuschauer sahen das Saisonfinale. RTL zieht positive Gesamtbilanz…

Formel 1 - Sao Paulo - Großer Preis von Brasilien
Das Saisonfinale der Formel 1 im brasilianischen Sao Paulo haben am Sonntagnachmittag (27.11.2011) noch einmal bis 6,45 Millionen Zuschauer bei RTL verfolgt. Im Durchschnitt sahen 5,60 Millionen den Sieg des Australiers Mark Webber vor Weltmeister Sebastian Vettel, der Marktanteil lag bei 24,8 Prozent (14-49-Jährige: 22.4 Prozent). Rein sportlich gesehen präsentierte sich die Formel 1 so spektakulär wie selten zuvor. Neben der starken Konkurrenz an der Spitze trugen dazu maßgeblich auch die verbesserten Überholmöglichkeiten durch neue Reifen und verstellbare Heckflügel bei. RTL-Experte Christian Danner „Die Regeländerungen haben sich auf jeden Fall bewährt. Wir haben insgesamt eine der spannendsten Saisons erlebt, die es je gegeben hat. Weltmeister Sebastian Vettel war zwar unterm Strich sehr dominant, aber eben immer nur ganz knapp dominant. RTL-Sportchef Manfred Loppe: „Wir blicken auf ein großartiges und sehr erfolgreiches Formel 1-Jahr zurück. Packende Rennen, spektakuläre Überholmanöver und mit Sebastian Vettel ein alles überragender Doppelweltmeister – die Königsklasse ist so attraktiv wie lange nicht mehr. Wir sind daher fest davon überzeugt, dass sich die Begeisterung auch in der kommenden Saison fortsetzen wird, wenn die starke internationale Konkurrenz und das sicher noch wettbewerbsfähigere deutsche Mercedes-Team um Michael Schumacher und Nico Rosberg wieder Jagd auf Sebastian Vettel machen werden.“ Fotos: RTL / Lukas Gorys

 

In der Gesamtbilanz kann RTL erneut auf ein überaus erfolgreiches Formel 1-Jahr zurückblicken. Im Durchschnitt kamen die 19 Rennen 2011 auf eine Zuschauerzahl von 5,94 Millionen. Der durchschnittliche Marktanteil lag bei 38,5 Prozent, bei den jungen Zuschauern (14 bis Jahre) bei 36,5 Prozent (2,36 Mio.). Damit erwiesen sich die Formel 1-Übertragungen bei RTL einmal mehr als populärste serielle TV-Sportsendung im deutschen Fernsehen.

 

Sebastian Vettel - Red Bull
Wie stark die Formel 1 im Jahr der erfolgreichen und frühzeitigen Titelverteidigung von Sebastian Vettel von den Zuschauern angenommen wurde, zeigt auch ein differenzierter Blick auf die TV-Quoten im Vergleich zum Vorjahr. Während RTL 2010 beim Auftaktrennen in Bahrain, wo Michael Schumacher sein mit großer Spannung erwartetes Comeback gab, gleich eine herausragende Zuschauerzahl von 10,51 Millionen erreichen konnte, fiel das Rennen dort 2011 aus Sicherheitsgründen aus. Rechnet man daher den Bahrain-Grand-Prix raus, so erweist sich die Saison 2011 bis zur vorzeitigen Titelverteidigung von Sebastian Vettel beim Großen Preis von Japan am 9. Oktober als deutlich zuschauerstärker gegenüber 2010.

 

Während damals in den ersten 15 Rennen bis zum Großen Preis von Japan durchschnittlich 5,80 Millionen Zuschauer einschalteten, waren es im gleichen Zeitraum diesen Jahres 6,20 Millionen und damit 400 000 mehr. In 11 der 15 Rennen lag der Zuschauerschnitt 2011 zudem über dem des Vergleichsrennens 2010. Nach dem erneuten und frühzeitigen WM-Triumph Vettels beim Japan-Grand Prix ließ das Formel 1-Interese in Deutschland naturgemäß etwas nach, während es 2010 zum Ende der Saison aufgrund der sich zuspitzenden WM-Entscheidung stark zunahm. So sahen Vettels WM-Coup beim Saisonfinale 2010 in Abu-Dhabi noch einmal 10,24 Millionen Zuschauer. Damit stieg der Jahresdurchschnitt 2010 auf 6,28 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 40,1 %; 14-49-Jährige: 38,1 %).

 

Quelle: RTL

 

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1989 · 07 2 · # Sonntag, 10. Dezember 2017