Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Endlich! Heimsieg gegen Melsungen 32:29 (15:14)

VfL Gummersbach hat sein erstes Bundesliga-Heimspiel des Jahres gewonnen…
Bonus 2x HD-Videos im Hauptbericht!!

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_01.jpg
VfL Gummersbach – Heimsieg gegen Melsungen – Kaum zu stoppen war Kentin Mahe. Mit sechs Treffern war er maßgebend am Sieg der Oberberger beteiligt. Der VfL Gummersbach hat das erste Bundesliga-Heimspiel des Jahres gewonnen. Mit 32:29 (15:14) setzte sich der Tabellensechzehnte der TOYOTA Handball-Bundesliga am 20. Spieltag gegen die MT Melsungen durch. Damit landeten die Gummersbacher den zweiten Bundesligaerfolg in Folge und verkürzten den Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz 15 auf zwei Punkte. Fotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de
ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_02.jpg
Sieg gegen Melsungen. Riesen Freunde nach dem Abpfiff für den VfL Gummersbach. Nach dem Freundestänzchen qualmten sogar Gummi die Socken.
ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_03.jpg
2012 Zuschauer sahen in der Eugen Haas Sporthalle ein emotionsreiches und sehr spannendes Handballspiel. Der VfL Gummersbach holte zu Beginn eine knappe Führung der Gäste auf, lag nach acht Minuten erstmals in Front, baute den Vorsprung auf bis zu drei Tore aus, führte nach 24 Minuten mit 13:10, scheiterte danach jedoch zu oft am MT Melsung Schlussmann Per Sandström und rettete am Ende doch nur einen einen knappen Vorsprung (15:14) in die Kabine. In der ersten Halbzeit hielten die über 2000 Zuschauer in der Eugen-Haas-Halle zweimal den Atem an, als der Melsunger Anton Mansson und der Gummersbacher Kentin Mahé nach unglücklichen Zusammenstößen mit ihren Gegenspielern zu Boden gingen. Mansson, zuvor zweimal für die Mannschaft von Michael Roth erfolgreich, konnte allerdings nicht weiter spielen, sondern schied mit einer vermutlich schweren Bänderverletzung im Knie aus. Das war die erste Halbzeit. Als Bonus gibt es eine weiteres HD-Video: Kentin Mahe “Kölsch Talk” (öffentliche Pressekonferenz) im Hauptbericht!!
ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_22.jpg
Der “serbische Halblinke” Ivan Dimitrijevic (VfL Gummersbach Neuzugang) durfte noch nicht spielen und musste als Gast mit zittern.

 

HD-Video: Humba Tätärä | VfL Gummersbach | Aftergame Emotions

YouTube Direktlink: http://www.youtube.com/watch?v=6T61MmsgbFY

 

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_06.jpg
Was sich allerdings nach dem Seitenwechsel abspielte, war Dramatik pur. Zurück aus der Kabine legte Melsungen gleich einen 5:0-Lauf hin. Michael Allendorf, Nenad Vuckovic und das Griechenduo Grigoris Sanikis und Alexandros Vasilakis trafen und die Schiedsrichter: Andreas Pritschow (Leinfelden) / Marcus Pritschow (Degerloch) bescherten den Hausherren sogar eine doppelte Unterzahl. Nach 37 Minuten lag der VfL Gummersbach, der im bisherigen Saisonverlauf nur zweimal zu Hause gewonnen hatte, mit 15:19 hinten – und schien der zweiten Liga so wieder ein Stück näher gekommen zu sein.

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_10.jpg
Der erste, der sich mit Aussicht darauf ein Herz fasste, war VfL-Schlussmann Aljosa Rezar. Innerhalb von zwei Minuten parierte er dreimal prächtig gegen die Melsunger Angreifer. Das nutzten Kapitän Vedran Zrnic, Kreisläufer Patrick Wiencek und der VfL-Shootingstar Kentin Mahé im direkten Gegenzug aus und verkürzten auf 18:19 (39.).

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_27.jpg
Nach weiteren Paraden des Slowenen im Gummersbacher Kasten war erzielte Patrick Wiencek zuerst das 21:21, Barna Putics mit Kempa-Trick nach Anspiel Zrnic das 22:22 und Jörg Lützelberger zehn Minuten vor dem Ende endlich wieder vorn: 23:22.

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_11.jpg
Verbissen verteidigten die Gummersbacher ihre Führung, konnten die Nordhessen jedoch nie mehr als zwei Tore distanzieren. Auf das 25:23 durch Adrian Pfahl ließ Savas Karipidis das 24:25 (51.) vom Siebenmeterpunkt folgen, auf das 27:25 von Pfahl der Grieche Vasilakis das 26:27.

 

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_26.jpg
Erst nach 58 Minuten und 22 Sekunden bog der Tabellensechzehnte endgültig auf die Siegesstraße ein. Der Franzose Kentin Mahé erzielte das 30:27. Mit Toren von Vedran Zrnic und Barna Putics sowie der letzten von insgesamt 15 Paraden tütete der VfL den dritten Heimsieg der Saison dann ein: 32:29. (Quelle: Thomas Hellwege/VfL Gummersbach)

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_16.jpg
Der VfL Gummersbach hat sein erstes Bundesliga-Heimspiel des Jahres gewonnen. Sieg gegen Melsungen 32:29 (15:14).

 

 

 

+++ Stimmen zum Spiel +++

 

HD-Video: Kentin Mahe | ´Funny Kölsch Talk´ (Pressekonferenz)

YouTube Direktlink: http://www.youtube.com/watch?v=IRoOI0i7w4k

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_17.jpg
Kentin Mahé, VfL Gummersbach:
Dieses Spiel heute war der Wahnsinn und mir fällt echt ein Stein vom Herzen. Jetzt wollen wir heute den Sieg genießen und dann konzentrieren wir uns auf das Europapokalspiel in Norwegen.

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_20.jpg
Emir Kurtagic, Trainer VfL Gummersbach:
Es war das zweite Spiel hintereinander, das für uns von großer Bedeutung war. Wir mussten nach dem Sieg des Bergischen HC in Hannover nachlegen und und das wir getan. Es dürfte natürlich nicht sein, dass man ein Spiel, das man im Griff hat, so aus der Hand gibt. Aber die Mannschaft ist wieder zurück gekommen und wurde für ihre tolle Moral am Ende belohnt. Zum Ende des letzten Jahres hätten wir das nicht geschafft, da bin ich mir sicher.

 

 


Michael Roth, Trainer MT Melsungen:
Es war das erwartete Kampfspiel. Gut gefallen hat mir, dass wir uns durch die Verletzung von Anton Mansson nicht haben aus der Bahn werfen lassen. Wir hatten die Chance, auf fünf davon zu ziehen. Das haben wir nicht getan und den VfL so wieder zurück ins Spiel geholt.

 

 

+++ Statistik +++

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_04.jpg
Adrian Pfahl erfolgreichster Werfer in Reihen des VfL Gummersbach mit 8/3 Treffern

 

VfL Gummersbach – MT Melsungen 32:29 (15:14)

  • Tore VfL Gummersbach: Pfahl 8/3, Mahé 6, Zrnic 6, Putics 4, Anic 2, Krause 2, Lützelberger 2, Wiencek 2
  • Tore MT Melsungen: Karipidis 8/6, Vasilakis 6, Allendorf 4, Danner 3, Sanikis 3, Vuckovic 3, Månsson 2
  • Zuschauer: 2012
  • Strafminuten: 14 / 10
  • Disqualifikation: – / –
  • Spielfilm: 0:0 (1.), 1:2 (3.), 1:2 (6.), 5:3 (9.), 6:4 (12.), 6:5 (15.), 8:7 (18.), 11:9 (21.), 12:10 (24.), 13:13 (27.), 1:14 (HZ), 15:14 (Halbzeit)
    15:14 (31.), 15:17 (33.), 15:18 (36.), 18:19 (39.), 19:21 (42.), 20:21 (45.), 23:22 (48.), 25:24 (51.), 27:25 (54.), 29:27 (57.), 32:29 (ENDE)

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_05.jpg
Am Ende standen die über 2000 Zuschauer in der Eugen Haas Sporthalle

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_07.jpg
Jörg Lützelberger im Anflug auf den Melsunger Schlussmann

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_08.jpg
Barna Putics

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_09.jpg
Patrick Wiencek “am Ball”

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_12.jpg
Team-Timeout MT Melsungen

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_13.jpg
Team-Timeout VfL Gummersbach

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_14.jpg
Goran Sprem

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_15.jpg
Per Sandström und Jens Schöngarth

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_18.jpg
Vedran Zrnic “am Ball”

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_19.jpg
Der Grieche Savas Karipidis wirft erfolgreich bei Vjenceslav Somic

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_21.jpg
Igor Anic “am Ball”

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_23.jpg
Die Eugen Haas Sporthalle war fast ausverkauft

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_24.jpg
Marcus Pritschow greift durch

 

 

ntoi_vfl-gummersbach_mt-melsung_25.jpg
Jörg Lützelberger legt Per Sandström rein

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 3527 · 07 2 · # Samstag, 9. Dezember 2017