start_01.jpg
Dramatische 64. Auflage der Total 24 Stunden von Spa endet mit einem Doppelsieg für Audi vor dem Vita4one-BMW aus dem Team von Michael Bartels. Start zum 24h Rennen in Spa Francorchamps 2012 – die beiden BMW Z4 gehen in Führung. Fotos: Dirk Birkenstock [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de

 

girls_1.jpg
Heiße Shows mit hübschen Girls gab es rund um das 24h Rennen auch zu sehen

 

safety_car.jpg
Das Safety Car sollte eine besondere Rolle in der 64. Auflage der Total 24 Stunden von Spa spielen. Es mußte so oft wie noch nie zuvor auf die Strecke

 

girls_4.jpg
Zur Unterhaltung der männlichen Fans gab es “sexy CarWash” :)

 

 

buehne.jpg
Unterhalb von Eau Rouge lockt der britische DJ “Faithless” viele Zuschauer.

 

grisgirls_3.jpg
Immer wieder ein netter Anblick – die Grid Girls bei den Total 24n von Spa

Spa Francorchamp/Belgien (Von Dirk Birkenstock) – Am letzten Samstag öffnete sich um 15 Uhr die Boxengasse. Die Fahrzeuge ziehen in die traditionell volle Startaufstellung vor. Entgegen den Vorhersagen hatte sich das Wetter dazu entschieden erstmal trocken zu bleiben und sogar die Sonne kam zwischen den Wolken immer wieder zum Vorschein. Die Startfahrer bereiteten sich auf das Rennen vor.

 

08_2.jpg
#8 der Porsche 997 GT3 R vom Haribo Racing Team mit Hans Guido Riegel (D), Mike Stursberg (D), Christian Menzel (D) und Uwe Alzen (D) – Uwe Alzen sollte den Start fahren

 

66.jpg
Geht von der Pole ins Rennen – #66 Vita4one Racing Team BMW Z4 mit Mathias Lauda (S), Greg Franchi (B) und Startfahrer Frank Kechele (D)

 

 

schneider_coronel.jpg
Bernd Schneider (D, links), DTM-Rekordmeister, ist der Startfahrer im Mercedes SLS AMG GT3 vom Team Preci-Spark (GB) #90. Tom Coronel (NL, rechts), Starter in der Tourenwagen Weltmeisterschaft, ist der Startfahrer in der #29, ein BMW Z4 vom Team Roal Motorsport (I)

 

 

vandepole_bartels.jpg
Eric van de Poele (B, links), DTM-Meister von 1987 und mit 5 Siegen Rekordsieger der 24h von Spa, geht im McLaren MP4-12C #5 vom Team Boutsen Ginion Racing an den Start. Michael Bartels (D), Teamchef des Polesetters, dem BMW Z4 vom Vita4One Racing Team

 

 

bouvy_cerruti.jpg
Schnelle Damen im Starterfeld der Total 24n von SpaSarah Bovy (B, links) geht im McLaren MP4-12C vom Team Boutsen Ginion Racing #15 an den Start, Michela Cerruti (I, rechts) in der #29 BMW Z4 vom Team Roal Motorsport (I)

 

 

maassen_jaeger_winkelhock.jpg
Nicky Pastorelli (NL, links) mit Thomas Jäger (D, mitte), Ex-DTM-Fahrer und jetzt Koordinator bei AMG Mercedes und Markus Winkelhock (D, rechts). Drei Teamkollegen der Fia GT WM zu Gast bei den 24h von Spa.

 

 

olivier_panis.jpg
Ex-Formel 1-Pilot Olivier Panis (F) geht im Ferrari 458 Italia #10 vom Team SOFREV ASP (F) zusammen mit dem Ex-Fussball Torhüter Fabien Barthez, Eric Debard und Morgan Moulin Traffort (alle F) an den Start

 

safety_car_phase_2.jpg
Fabien Barthez (F), Nationaltorhüter der Équipe Tricolore von 1994 bis 2006 ist seit 2008 als Motorsportler aktiv

 

 

Pünktlich um 16:00 Uhr heist es: Start Frei! Die BMW Z4 bleiben in Führung, allerdings geht Maxime Martin ausgangs der Eau Rouge an Frank Kechele vorbei. Dahinter folgen die McLaren vom Team Von Ryan Racing #60 und Boutsen Ginion Racing #5.

 

 

60.jpg
#60 Von Ryan Racing McLaren MP4-12C (NZL) mit Julien Draper (GB), Matt Draper (GB), Stephen Jelley (GB) und Stef Dusseldorp (NL)

 

 

05.jpg
#5 Boutsen Ginion Racing (B), McLaren MP4-12C mit Nico Verdonck (B), Edouard Mondron (B), Jack Clarke (GB) und Eric van de Poele (B)

 

 

24_2.jpg
Auf Platz fünf liegt nach dem Start der Blancpain – Reiter Lamborghini LP600+ #24 mit Marc A. Hayek (CH), Peter Kox (NL), Jos Menten (NL) und Albert von Thurn und Taxis (D)

 

 

18.jpg
Der Mercedes SLS AMG GT3 #18 vom Team Black Falcon (D) muss schon in Runde 13 mit Getriebeproblemen die Box ansteuern. Fahrer sind Bret Curtis (USA), Steve Jans (L), Congfu Cheng (CHN) und Jeroen Bleekemolen (NL)

 

50.jpg
Nach einer halben Stunde ist die #50, der AF Corse Ferrari 458 Italia (I) mit Jack Gerber (ZA), Enzo Ide (B), Marco Cioci (I) und Raffaele Giammaria (I) bester Ferrari im Feld, er fährt nur auf Platz 21

 

 

85_6.jpg
Ab Runde 22 stehen die ersten Boxenstops an. Der Ford Mustang vom Team VDS Racing Adventures (B) mit Raphaël van der Straten, Nicolas de Crem, José Close und Benjamin Bailly (alle B) mit der #85 steht schon seit einiger Zeit in der Box.

 

06.jpg
Die Sieger der 24h von Le Mans pilotieren die #6, den Audi R8 LMS Ultra vom Audi Sport Team Phoenix (D), Marcel Fässler (CH), Tom Kristensen (DK) und Andre Lotterer (D). Bei der Boxeneinfahrt kollidiert Andre Lotterer mit der #62, die anschließende Reperatur dauert 11 Runden, damit hat man wohl keine Chance mehr auf den Sieg. Der Fahrer des Lapidus Racing McLaren MP4-12C #62, Adam Christodoulou (GB) wird wegen des Fehlers vom Rennen ausgeschlossen, Klaas Hummel (NL), Phil Quaife (GB) und Tim Mullen (IRL) müssen den Rest des Rennens zu dritt bestreiten

 

 

01_wrtaudi_audir8lms_4.jpg
#1 Audi R8 LMS Ultra vom Audi Sport Team WRT (B) mit Christopher Haase (D), Christopher Mies (D) und Stéphane Ortelli (MC) ist mit Mies am Steuer auf Platz 3 vorgefahren

 

 

18 Minuten sind in der dritten Stunde gefahren, da fängt es heftig an zu regnen und alle Teams müssen reinkommen und sich Regenreifen abholen. Die Strecke ist so unter Wasser, dass das Safety Car rauskommen muss, es sollte eine längere Safetycar-Phase werden.

 

 

80.jpg
#80 der Emil Frey Jaguar XK vom Team Emil Frey Racing (C) mit Lorenz Frey, Rolf Maritz, Gabriele Gardel und Fredy Barth (alle CH) mit Überhitzungsproblemen, das Auto muss an die Box

 

Genau drei Minuten bevor die 3. Stunde um ist geht es weiter, die Strecke ist wieder befahrbar. In Führung der MarcVDS BMW Z4 mit der #3, zweiter ist Stephane Ortelli im WRT Audi, dritter Rene Rast im Phoenix Audi #16. Auf Platz 4 DB Motorsport BMW #36. 5. ist der Prospeed Porsche mit Marc Goosens #75, 6. der Haribo Porsche mit Christian Menzel am Steuer.

 

 

80.jpg
#86 der RMS Porsche 997 GT3 Cup (F) mit den Franzosen David Loger, Eric Mouez, Philippe Salini und Thierry Stepec hat in Blanchimont einen heftigen Abflug. Das Safety Car kommt erneut auf die Strecke, Rescue-Fahrzeuge eilen zur Unfallstelle. Philippe Salini wird zuerst ins Medical Center und dann ins Krankenhaus nach Verviers gebracht, es gibt keinerlei Informationen zum Gesundheitszustand des Fahrers

 

Das Safety Car geht von der Strecke. Nach dem Restart ist die Reihenfolge bei den ersten fünf unverändert. Nach vier Stunden sind nur noch 8 Autos innerhalb einer Runde. Die Audis zeigen ihre Stärke und kämpfen sich nach vorne, 4 Autos sind in den Top 10, der Phoenix Audi #6 mit den Le Mans-Siegern liegt jedoch aussichtslos zurück.

 

 

52.jpg
Bester Ferrari im Feld ist jetzt die#52, der Ferrari 458 Italia vom Team AF Corse (I) mit Niek Hommerson (NL), Louis Machiels (B), Andrea Bertolini (I) und Alessandro Pier Giudi (I) mit einer Runde Rückstand

 

 

10.jpg
#10 der Ferrari 458 Italia vom Team SOFREV ASP (F) mit den Franzosen Olivier Panis (Ex-Formel 1-Pilot), Fabien Barthez (Ex-Fussball-Weltmeister), Eric Debard und Morgan Moulin Traffort liegt auf Platz 20 mit 3 Runden Rückstand auf die Spitze als es wieder heftiger zu regnen beginnt und das Safety Car erneut auf die Strecke kommt

 

 

 

24h_spa12_0172.jpg
#35 der Nissan GT-R Nismo GT3 vom Academy Team RJN (GB) mit Chris Ward (GB), Jann Mardenborough (GB), Alex Buncombe (GB) und Lucas Ordonez (E) -hier bei der Ortsduchfahrt am Mittwoch in Francorchamps- muss wegen Elektronikproblemen aufgeben.

 

 

90.jpg
#90 der Mercedes SLS AMG GT3 vom Team Preci-Spark (GB) mit David Jones (), Godfrey Jones (GB), Mike Jordan (GB) und Bernd Schneider (D) ist zum Aufgeben verurteilt

 

 

01_wrtaudi_audir8lms_1.jpg
#1 Audi R8 LMS Ultra vom Audi Sport Team WRT (B) mit Christopher Haase (D), Christopher Mies (D) und Stéphane Ortelli (MC) geht in Führung

 

 

 

16.jpg
Jetzt zwei Audi R8 LMS Ultra in den Top 3 – #16 Audi Sport Performance cars Team Phoenix mit Andrea Piccini (I), Rene Rast (D) und Frank Stippler (D)

 

 

03_marcvds_bmwz4.jpg
Um 21:55 kommt das Safety Car wieder rein und es geht weiter, die #3, der MarcVDS BMW Z4 ist weiter unter den Top3. Es beginnt wieder stärker zu regnen, schnellster Mann auf der Ardennenachterbahn ist der Belgier Maxime Martin, er holt sich in dem Marc VDS BMW Z4 #3 die Führung zurück

 

Kurz vor 23 Uhr muss das Safety-Car erneut auf die Strecke. Der führende der Pro-Am-Wertung, #5 der Boutsen-Ginion-McLaren MP4 mit Nico Verdonck am Lenkrad kollidiert heftig mit dem McLaren MP4 #62 vom Team Lapidus. Für den McLaren vom Team Boutsen-Ginion ist das Rennen zu Ende. Erst eine halbe Stunde vor Mitternacht gehen die Safety Car von der Strecke. Maxime Martin führt weiter vor dem Audi #1.

 

 

buehne.jpg
Unterhalb von Eau Rouge lockt der britische DJ “Faithless” viele Zuschauer. Es hat mittlerweile aufgehört zu regnen und die Fans können anderen Vergnügen nachgehen

 

 

copacabana.jpg
Glücksspiel im “Copa Cabana” oder selber fahren im Autoscooter – das Feiern unterhalb der Eau Rouge mit Bier, Pommes, Waffeln und anderen Leckereien gehört zu den Total 24h von Spa dazu

 

 

70.jpg
Kurz vor Mitternach kommt das Safety-Car erneut raus, die #70, der BMW Z4 vom Team Race Art (NL) mit Roger Grouwels (NL), Nick Catsburg (GB), Jaap van Lagen (NL) und Robert Nearn (GB) nach einem Unfall in Turn 14 gefährlich steht.

 

Kurz nach Mitternacht gibt es endlich eine Nachricht aus dem Medical Center: Der am Abend schwer verunfallte Philippe Salini hat keine schweren Verletzungen davon getragen!

 

 

24.jpg
#24 der Blancpain-Reiter-Lamborghini LP600+ (D) mit Marc A. Hayek (CH), Peter Kox (NL), Jos Menten (NL) und Albert von Thurn und Taxis (D) wird mit Problemen an der Radnabe in die Box geschoben

 

 

59.jpg
#59 der Ferrari 458 Italia von Vita4one Team Italy (I) mit Alessandro Bonetti (I), Andrea Ceccato (I), Michael Lyons (GB) und Filip Salaquarda (CZ) kollidiert mit dem Führenden #3 Marc VDS BMW Z4 mit Bas Leinders am Steuer, Filip Salaquarda fliegt ab und das Safety Car muß nach weniger als einer Stunde erneut auf die Strecke

 

Der #3 BMW und der #16 Audi wechseln sich bei der Führung ab, je nachdem wer gerade seinen Boxenstop absolviert. Auf dem 3. Platz ist nach wie vor der #1-Audi. Nur sieben Minuten später müssen die Safety Car erneut auf die Strecke.

 

 

32.jpg
#32 der Porsche 997 GT3 Cup vom Team PRO GT by Almeras (F) mit Jean-Louis Alloin (F), Jérémy Alloin (F), Matthier Vaxivière (F) und Alain Ferté (F) – Jean-Louis Alloin versenkt als Klassenführender den Cup Porsche in den Leitplanken und bringt so das Safety Car erneut auf die Strecke

 

 

11.jpg
#11 der Ferrari 458 Italia vom Team Sport Garage (F) mit den Franzosen Christian Beroujon, André-Alain Corbel, Gilles Duqueine und Eric Vaissière – nur 9 Minuten ging es im Renntempo weiter bis Christian Beroujon seinen Ferrari 458 Italia in Les Combes in die Reifenstapel versenkt – Safety Car-Phase!

 

Die Unfallstelle geräumt, es geht im Renntempo weiter. Alle Teams haben auf Slicks wechseln können, da hat der BMW Z4 vom Marc-VDS Team einen Reifenschaden vorne rechts, Platz 34 heißt es nach dem Boxenstop.

 

 

36.jpg
Zweiter ist jetzt Jeffrey Van Hooydonck (NL) im #36 DB Motorsports BMW Z4 – weitere Piloten des BMW sind Stéphane Lémeret (B) und Jeroen den Boer (NL)

 

 

107.jpg
#107 der Aston Martin V12 Vantage vom Team Beechdean – Aston Martin Racing (GB) mit den Briten Jonathan Adam, Phil Dryburgh, John Gaw und Andrew Howard – gegen 2:45 Uhr bleibt der Aston Martin direkt vor der Boxeneinfahrt liegen – das Safety Car muß erneut auf die Strecke

 

 

09.jpg
#9 der McLaren MP4-12C vom Team Gulf Racing UK (GB) mit den Briten Michael Wainwright, Robert Bell und Andy Meyrick – er steht in Blanchimont und löst somit die Safety Car-Phase Nr 10 aus nach einer nur sehr kurzen Grün-Phase

 

 

23.jpg
#23 der Audi R8 LMS Ultra vom Team United Autosports (USA) mit Mark Patterson (ZA), Richard Meins (GB), Alan Li (HK) und dem Ex-Formel1-Pilot Mark Blundell (GB) – der Audi blockiert kurz vor Rennhalbzeit die Boxeneinfahrt – Safety-Car-Phase Nr 11 ist die Folge

 

 

4:00 Uhr – Zwischenstand zur Rennhalbzeit:
1. #16 Phoenix Racing Audi mit Rene Rast (PRO)
2. #1 WRT-Audi mit Stéphane Ortelli (PRO)
3. #3 MarcVDS BMW mit Maxime Martin (PRO)
4. #66 Vita4One BMW mit Frank Kechele (PRO)
5. #2 WRT-Audi mit Laurens Vanthoor (PRO)
6.#36 DB Motorsport BMW mit Jeffrey van Hooydonck (PRO)
7. #34 PRO GT by Almeras Porsche 997 mit Anthony Beltoise (PAM)

 

75_2.jpg
8.#75 Prospeed Competition Porsche mit Marc Hennerici (D) (PRO)
9. #50 AF Corse Ferrari 458 Italia mit Raffaele Giammaria (PAM)
10. #51 AF Corse Ferrari 458 Italia mit Toni Vilander

 

 

47.jpg
#47 der McLaren MP4-12C vom ASM Team (P) mit Pedro Lamy (P), Luis Silva (P), Ricardo Espirito Santo Bravo (P) und Karim Ojjeh (CH) – 4:14 Uhr: Die Sonne beginnt in den Ardennen aufzugehen als es die 12. Safetycar-Phase gibt weil der McLaren Ausgang Kurve 17 liegenbleibt – um 4:26 Uhr gibt es wieder grün – die Gesamtdauer der Safety Car-Phasen liegt inzwischen bei 4 Stunden

 

Unfall in Raidillon: Der #21 Mtech Ferrari 458 Italia (GB) mit Duncan Cameron (GB), Matt Griffin (IRL), Mike Edmonds (GB) und Nicola Cadei (I) ist in die Wand geflogen und das Safety Car mußte zum 13. mal auf die Strecke. Um 6 Uhr gehts nach einer kurzen Safety Car-Phase weiter

 

 

 

01_zweikampf_ferrari.jpg
8:00 Uhr und es gibt eine 3-fach Führung für die Audi R8 LMS Ultra vor dem Vita4One BMW und dem Marc VDS BMW

 

 

75_3.jpg
#75 der Prospeed Competition Porsche 997 GT3 R (B) mit Marc Hennerici (D), Xavier Maassen (NL) und Marc Goossens (B) – es gibt Aufhängungsprobleme und man steht schon seit einiger Zeit in der Box

 

 

16_2.jpg
Der Audi R8 LMS Ultra #16 von Audi Sport Performance cars Team Phoenix mit Rene Rast fällt nach einem Reifenschaden zurück

 

 

19_2.jpg
Dann rollt der Black Falcon Mercedes SLS AMG GT3 #19 mit den deutschen Fahrern Oliver Morley, Stephan Rösler, Kenneth Heyer und Manuel Metzger in langsamer Fahrt Richtung Box – nach dem guten Ergebnis im letzten Jahr für Kenneth Heyer sieht es in diesem Jahr weniger gut aus. Bis zu diesem Zeitpunkt lag man eigentlich noch recht gut im Rennen

 

 

74.jpg
Dann trifft es auch den zweiten Prospeed Competition Porsche 997 GT3 R (B) # 74 mit den Fahrern Dylan Derdaele (B), Paul van Splunteren (NL), Maxime Soulet (B) und Frédéric Bouvy (B) – Aufhängungsprobleme zwingen ihn an die Box

 

 

89.jpg
#89 der Aston Martin V12 Vantage vom Team GPR Racing (B) mit den Belgiern Tim Verbergt, Damien Dupont, Ronnie Latinne und Bertrand Baguette verliert in Blanchimont ein Rad – das Safety Car kommt zum 14. mal auf die Strecke

 

 

10:00 Uhr – Zwischenstand nach 3/4 der Renndistanz:
1. #16 Phoenix Racing Audi mit Rene Rast (PRO) 369 Runden
2. #1 WRT Audi mit Stéphane Ortelli (PRO) 368 Runden
3. #2 WRT Audi mit Laurens Vanthoor (PRO) 367 Runden
4. #66 Vita4One BMW mit Frank Kechele (PRO) 367 Runden
5. #3 MarcVDS BMW mit Markus Palttala (PRO) 365 Runden
6. #51 AF Corse Ferrari mit Giuseppe Ciro (PAM) 363 Runden
7. #52 AF Corse Ferrari mit Alessandro Pier Giudi (PAM) 363 Runden
8. #6 Phoenix Racing Audi mit Marcel Fässler (PRO) 360 Runden
9. #88 VonRyan McLaren mit Alvaro Parente (PAM) 360 Runden
10. #50 AF Corse Ferrari mit Marco Cioci (PAM) 359 Runden

 

 

01_wrtaudi_audir8lms_2.jpg
Als die Strecke wieder freigegeben wird kommt Frank Stippler im WRT-Audi R8 LMS Ultra besser durch die Eau Rouge, mit der Überschussgeschwindigkeit kann er auf der langen Kemmel-Geraden in Führung gehen. Um den letzten Podiumsplatz kämpfen zu Zeit der #66 Vita4One BMW und der #2 Audi

 

 

02_wrtaudi_audir8lms_2.jpg
Auf Platz 4 liegend, mit Kontakt zu den Podiumsplätzen verliert Edward Sandström seinen Audi R8 LMS Ultra in Eau Rouge, er fliegt heftig in die Reifenstapel. Der Schwede kann dem Wrack glücklicherweise unverletzt entsteigen – Safety Car-Phase 15

 

 

72.jpg
#72 der Ferrari 458 Italia vom Team Kessel Racing (CH) mit Marc Rostan (F), Pierre Bruneau (F), Claude-Yves Gosselin (F) und Lorenzo Bontempelli (I) – 40 Minuten vor Rennende fliegt der Ferrari mit Bontempelli am Lenkrad mit voller Wucht in die Streckenbegrenzung bei Blanchimont und überschlägt sich, der Fahrer kann seinem Fahrzeug glücklicherweise eigenhändig entsteigen – Safety Car-Phase Nr 16!

 

 

Nach 24 Stunden überqueren die Ingostädter als Doppelsieger die Ziellinie, Frank Stippler, Rene Rast und Andrea Piccini feiern den Sieg vor Stéphane Ortelli, Christopher Haase und Christopher Mies.

 

66_vh.jpg
Für die #66, den Vita4One BMW Z4 mit Frank Kechele wurde es noch einmal eng, in der letzten Runde erleidet er einen Reifenschaden, er rettet sich aber dann doch als dritter ins Ziel

 

 

85.jpg
Drama auf der Zielgeraden – #85 VDS Racing Adventures Ford Mustang blieb wenige Zentimeter vor der Ziellinie stehen und hatte keinen Vortrieb mehr. Der Fahrer stieg aus und schob ihn über die Ziellinie

 

 

Das Ergebnis nach 24 Stunden:

  1. #16 Audi Sport Performance cars Team Phoenix / Audi R8 LMS Ultra / Andrea Piccini, Rene Rast, Frank Stippler / 509 Runden
  2. #1 Audi Sport Team WRT / Audi R8 LMS Ultra / Christopher Haase, Christopher Mies, Stéphane Ortelli (MC) / 508 Runden
  3. #66 Vita4one Racing Team / BMW Z4 / Mathias Lauda, Greg Franchi, Frank Kechele / 508 Runden
  4. #3 Marc VDS Racing Team / BMW Z4 / Markus Palttala, Bas Leinders, Maxime Martin / 507 Runden
  5. #52 AF Corse / Ferrari 458 Italia / Niek Hommerson, Louis Machiels, Andrea Bertolini, Alessandro Pier Giudi / 502 Runden
  6. #6 Audi Sport Team Phoenix / Audi R8 LMS Ultra / Marcel Fässler, Tom Kristensen, Andre Lotterer / 501 Runden
  7. #8 Haribo Racing Team / Porsche 997 GT3 R / Hans Guido Riegel, Mike Stursberg, Christian Menzel, Uwe Alzen / 497 Runden
  8. #10 SOFREV ASP / Ferrari 458 Italia / Olivier Panis, Fabien Barthez, Eric Debard, Morgan Moulin Traffort / 497 Runden
  9. #88 Von Ryan Racing / McLaren MP4-12C / Alvaro Parente, Robert Barff, Chris Goddwin, Roger Wills / 497 Runden
  10. #20 SOFREV ASP / Ferrari 458 Italia / Jean-Luc Beaubelique, Patrice Goueslard, Ludovic Badey, Tristan Vautier / 495 Runden

 

…weitere Bilder von den Total 24h von Spa:

 

Nachtaufnahmen bei Regen bei den 24h von Spa Francorchamps:

01_wrtaudi_audir8lms_3.jpg
#1 Audi Sport Team WRT / Audi R8 LMS Ultra / Christopher Haase, Christopher Mies, Stéphane Ortelli

 

 

14_2.jpg
#14 KRK Racing / Mercedes SLS AMG GT3 / Rafael Vanthoor (B), Koen Wauters (B), Dennis Retera (NL), Anthony Kumpen (B)

 

 

18_2.jpg
#18 Black Falcon / Mercedes SLS AMG GT3 / Bret Curtis (USA), Steve Jans (L), Congfu Cheng (CHN), Jeroen Bleekemolen (NL)

 

 

66_2.jpg
#66 Vita4one Racing Team / BMW Z4 / Mathias Lauda (S), Greg Franchi (B), Frank Kechele (D)

 

 

70_2.jpg
#70 Race Art / BMW Z4 / Roger Grouwels (NL), Nick Catsburg (GB), Jaap van Lagen (NL), Robert Nearn (GB)

 

 

82.jpg
#82 Bull Fight Racing / Dodge Viper / Gilles Vannelet (F), Christophe Decultot (F), Gaël Lesoudier (F), Pierre Fontaine (F)

 

 

02_wrtaudi_audir8lms.jpg
#2 Audi Sport Team WRT / Audi R8 LMS Ultra / Marco Bonanomi (I), Edward Sandström (S), Laurens Vanthoor (B)

 

 

04_vh.jpg
#4 Marc VDS Racing Team / BMW Z4 / Bert Longin (B), Mike Hezemans (NL), Henri Moser (CH)

 

 

07.jpg
#7 ARC Bratislava / Porsche 997 GT3 R / Miroslav Konopka (HR), Zdeno Mikulasko (HR), Stefano Crotti (I), Christoff Corten (B)

 

 

14.jpg
#14 KRK Racing / Mercedes SLS AMG GT3 / Rafael Vanthoor (B), Koen Wauters (B), Dennis Retera (NL), Anthony Kumpen (B)

 

 

15.jpg
#15 Boutsen Ginion Racing / McLaren MP4-12C / Sarah Bovy (B), Marlène Broggi (F), Jérôme Thiry (B), Massimo Vignali (I)

 

 

17.jpg
#17 Insight Racing / Ferrari 458 Italia / Dennis Andersen (DK), Martin Jensen (DK), Iain Dockerill (GB)

 

 

19_3.jpg
#19 Black Falcon / Mercedes SLS AMG GT3 / Oliver Morley (D), Stephan Rösler (D), Kenneth Heyer (D), Manuel Metzger (D)

 

 

19_4.jpg
#19 Black Falcon / Mercedes SLS AMG GT3 / Oliver Morley (D), Stephan Rösler (D), Kenneth Heyer (D), Manuel Metzger (D)

 

 

20.jpg
#20 SOFREV ASP / Ferrari 458 Italia / Jean-Luc Beaubelique (F), Patrice Goueslard (F), Ludovic Badey (F), Tristan Vautier (F)

 

 

20_2.jpg
#20 SOFREV ASP / Ferrari 458 Italia / Jean-Luc Beaubelique (F), Patrice Goueslard (F), Ludovic Badey (F), Tristan Vautier (F)

 

 

23_2.jpg
#23 United Autosports / Audi R8 LMS Ultra / Mark Patterson (ZA), Richard Meins (GB), Alan Li (HK), Mark Blundell (GB)

 

 

24h_rennen_spa_les_combes.jpg
Total 24h von Spa – Safety Car-Phase

 

 

24h_rennen_spa_les_combes_2.jpg
Total 24h von Spa – Safety Car-Phase

 

 

25.jpg
#25 First Motorsport / Porsche 997 GT3 Cup S / Steve van Bellingen (B), Bert Redant (B), Armand Fumal (B), Johan Vanloo (B)

 

 

29.jpg
#29 Roal Motorsport / BMW Z4 / Tom Coronel (NL), Stefano Colombo (I), Edoardo Liberati (I), Michela Cerruti (I)

 

 

29_2.jpg
#29 Roal Motorsport / BMW Z4 / Tom Coronel (NL), Stefano Colombo (I), Edoardo Liberati (I), Michela Cerruti (I)

 

 

29_3.jpg
#29 Roal Motorsport / BMW Z4 / Tom Coronel (NL), Stefano Colombo (I), Edoardo Liberati (I), Michela Cerruti (I)

 

 

35.jpg
# 35 GT Academy Team RJN / Nissan GT-R Nismo GT3 / Chris Ward (GB), Jann Mardenborough (GB), Alex Buncombe (GB), Lucas Ordonez (E)

 

 

35_2.jpg
# 35 GT Academy Team RJN / Nissan GT-R Nismo GT3 / Chris Ward (GB), Jann Mardenborough (GB), Alex Buncombe (GB), Lucas Ordonez (E)

 

 

40.jpg
#40 Sainteloc Racing / Audi R8 LMS Ultra / Grégory Guilvert (F), Dino Lunardi (F), Filippe Albuquerque (P)

 

 

41.jpg
#41 Sainteloc Racing / Audi R8 LMS / Philippe Marie (F), Robert Hissom (GB), Pierre Hirschi (CH), Jérôme Demay (F)

 

 

42.jpg
#42 Sport Garage / Ferrari 458 Italia / Romain Brandela (F), Lionel Comole (F), Kevin Despinasse (F), Michael Petit (F)

 

 

49.jpg
#49 AF Corse / Ferrari 458 Italia / Yannick Mallegol (F), Jean-Marc Bachelier (F), Howard Blank (USA), François Perrodo (F)

 

 

57.jpg
#57 Vita4one Team Italy / Ferrari 458 Italia / Eugenio Amos (I), Alessandro Bonacini (I), Giacomo Petrobelli (I), Jonathan Hirschi (CH)

 

 

69.jpg
#69 Gulf Racing UK / McLaren MP4-12C / Roald Goethe (D), Stuart Hall (GB), Jamie Campbell Walter (GB)

 

 

71_3.jpg
#71 Kessel Racing / Ferrari 458 Italia / Davide Rigon (I), Stefano Gattuso (I), Daniel Zampieri (I)

 

 

73.jpg
#73 Kessel Racing / Ferrari 430 Scuderia / Paolo Andreasi, Pablo Paladino, Beniamino Caccia (CH), Giacomo Piccini (I)

 

 

75.jpg
#75 Prospeed Competition / Porsche 997 GT3 R / Marc Hennerici (D), Xavier Maassen (NL), Marc Goossens (B)

 

 

81.jpg
#81 ALFAB Racing / Audi R8 LMS / Erik Behrens (S), Daniel Ros (S), Magnus Öhman (S), Patrik Skoog (S)

 

 

83.jpg
#83 SMG Challenge / Porsche 997 GT3 R / Philippe Gache (F), Eric Clement (F), Olivier Pla (F)

 

 

85_3.jpg
#85 VDS Racing Adventures / Ford Mustang / Raphaël van der Straten (B), Nicolas de Crem (B), José Close (B), Benjamin Bailly (B)

 

 

85_5.jpg
#85 VDS Racing Adventures / Ford Mustang / Raphaël van der Straten (B), Nicolas de Crem (B), José Close (B), Benjamin Bailly (B)

 

 

88_2.jpg
#88 Von Ryan Racing / McLaren MP4-12C / Alvaro Parente (P), Robert Barff (GB), Chris Goddwin (GB), Roger Wills (GB)

 

 

89_2.jpg
#89 GPR Racing / Aston Martin V12 Vantage / Tim Verbergt (B), Damien Dupont )B), Ronnie Latinne (B), Bertrand Baguette (B)

 

 

94.jpg
#94 SpeedLover / Porsche 997 GT3 Cup / Kevin Balthazard (B), Christophe Bigourie (B), Raf Vleugels (B)

 

 

98.jpg
#98 JB Motorsport / Audi R8 LMS / Jan Brunstedt (S), Mikael Bender (S), Jocke Mangs (S)

 

 

Die Audi-Fahrer:

audi_fahrer_01_rast_haase.jpg
Rene Rast (D, links), Christopher Haase (D, rechts)

 

 

audi_fahrer_02_sandstroem_bonanomi.jpg
Edward Sandström (S, links), Marco Bonanomi (I, rechts)

 

 

audi_fahrer_03_mies_faessler.jpg
Christopher Mies (D, links), Marcel Faessler (CH, rechts)

 

 

audi_fahrer_04_vanthoor_ortelli.jpg
Laurens Vanthoor (B, links), Stéphane Ortelli (MC, rechts)

 

 

audi_fahrer_05_piccini_lotterer.jpg
Andrea Piccini (I, links), Andre Lotterer (D, rechts)

 

 

girls_2.jpg
Zur Unterhaltung der Fans gab es sexy CarWash

 

 

girls_3.jpg
Zur Unterhaltung der Fans gabs sexy CarWash

 

 

girls_5.jpg
Zur Unterhaltung der Fans gabs sexy CarWash

 

 

grisgirls_1.jpg
Grid Girls der Total 24h vonSpa

 

grisgirls_2.jpg
Grid Girls der Total 24h von Spa

 

grisgirls_4.jpg
Grid Girls der Total 24h von Spa

 

grisgirls_5.jpg
Grid Girls der Total 24h von Spa

 

pitlane_01.jpg
Total 24h vonSpa

 

safety_car_phase.jpg
Total 24h von Spa

 

safety_car_phase_2.jpg
Total 24h von Spa

 

Motorsport.NEWS-on-Tour.de - DU! hast keine Wahl…

 


Sind Sie/Bist Du bei facebook?

NEWS-on-Tour würde sich sehr über ein "Gefällt mir" freuen. Offizielle Facebookseite unter:
http://www.facebook.com/NEWSonTour