Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Winni Ebert “Spendenkonto” eingerichtet!

>> Mehr dazu unter: http://www.news-on-tour.de/?p=50094 

Der ehemalige EMI-Manager und Initator des Kölner Kulturtreff Winni Ebert (62) ist ganz plötzlich am Mittwoch tot in seiner Wohnung am Barbarossaplatz aufgefunden worden. Die Gäste warteten vergeblich auf den Veranstalter, der ausgerechnet an diesem Tag sein 50. Jubiläum des Kölner Kultur Treffs zelebrieren wollte. Als Tourmanager von Tina Turner lernte Ebert viele Weltstars kennen. Seinen ersten „Treff“ hatte er am 6. November 2006 im Dom Hotel aus der Taufe gehoben – mit großem Erfolg. Fast im Zwei-Monats-Rhythmus macht sein Kulturtreff Station in vielen Häusern der Stadt, darunter im Renaissance, Pullman, Dorint, New Yorker-Hotel, und vielen anderen Herbergen. Mit Paul McCartney war Winni Ebert ebenso per Du wie mit Tina Turner, Klaus Meine von den Scorpions, Pink Floyd, Rolling Stones, Lionel Richie, Queen und Herbert Grönemeyer. Ebert starb kurz vor dem Start des 50. Kölner Kulturtreffs, allein in seiner Wohnung. Eine Blutgerinsel im Kopf ist wahrscheindlich die Todesursache. Freunde machten sich grise Sorgen, weil Winni normalerweise immer eine Stunde vor Eventbeginn erschien. Die Polizei musste die Wohnung aufbrechen. “Nach den bisherigen Erkenntnissen deutet nichts auf einen gewaltsamen Tod hin”, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen. Ein Todesermittlungsverfahren ist eingeleitet worden. Eien offizielle Todesursache steht noch nicht fest. Kurz vor dem Event sprach Winni Ebert noch mit NEWS-on-Tour Chef Christian Sasse über Mitch Winehouse (Foto) über den er sich als Gast des Kölner kultur Treffs sehr stark freute: „Er spielte Klavier wie Nat King Cole und sang wie Frank Sinatra“, erinnerte sich Winni Ebert an einen Auftritt von Mitch Winehouse. Der Vater der verstorbenen Amy Winehouse gastierte im November vor zwei Jahren bei Eberts „Kölner Kulturtreff“ in den Opernterrassen und erntete einen nicht enden wollenden Applaus. Wie es ihm gelang, den Musiker nach Köln zu holen? „Ich hab’ nur ein bisschen telefoniert“, sagt Ebert in seiner unverwechselbar bescheidenen Art. Die Webseite von Winni Ebert ist seit heute morgen in ganz schlicht schwarz gehalten. Ein kurzer Hinweis informiert die Freunde, Wegebegleiter und Geschäftspartner: Der Kölner Kulturtreff trauert um seinen Gründer Winni Ebert: “Rest in Peace, Winni…” Auch NEWS-on-Tour trauert um einen tollen Menschen. Lieber Winni: “Legends may sleep, but the will never die!” Archivfoto: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 11527 · 07 3 · # Montag, 11. Dezember 2017