Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
Bereits zum sechsten Mal hieß es: “Alles Almdudler! beim schrägsten Ball seit es Lederhosen gibt“. Der innerhalb von vier Stunden ausverkaufte Almdudler Trachtenpärchenballverwandelte das Wiener Rathaus in der Nacht vom 07. auf 08. September in eine einzigartige Ballkulisse. Mit unzähligen Highlights begeisterte er über 3.500 österreichische und internationale Trachten- & Almdudlerfans. Fotos: Almdudler/Tischler
Der Überraschungsauftritt von Gastgeber und Almdudler Boss Thomas Klein (Foto) sowie die Liveperformance der Leningrad Cowboys sorgten für eine rauschende Ballnacht mit ausgelassener Stimmung. Die Begeisterung für den schrägen Trachtenball geht mittlerweile weit über die österreichischen Grenzen hinaus. So haben sich auch deutsche Promis wie Hella von Sinnen und Playmate Gitta Saxx (Foto) unter das Partyvolk gemischt und den Ball sichtlich genossen. Für ausgelassene Stimmung und erstklassige Club-Tunes im open-air Arkadenhof des Wiener Rathauses sorgten Star-DJane Gitta Saxx, die von der tobenden Menge überwältigt war: “Es ist für mich ja schon eine riesen Ehre, dass ich hier auflegen darf. Ich habe noch nie so ein geiles Publikum gehabt, wo die Leute so mitgegangen sind. Sowas habe ich noch nicht erlebt. Mykonos, Oktoberfest und Co sind auch klasse, aber das hier toppt alles. Ein Hammer diese Stimmung”, so Gitta Saxx. 


Am  07. September verwandelte sich das malerische Wiener Rathaus bereits zum sechsten Mal in einen stimmungsvollen Biergarten und wurde zum Aushängeschild für Geselligkeit und österreichischer Gastfreundschaft. Almdudler Boss und Gastgeber des alljährlich stattfindenden Almdudler Trachtenpärchenballs, Thomas Klein begeistert (hier auf dem Foto mit Hella von Sinnen) seine Gäste jedes Jahr mit einer Überraschungseinlage: ein ausgefallenes Kostüm, das bis zuletzt streng geheim gehalten wird. So legte er im Rahmen der Eröffnung des diesjährigen Balls einen spektakulären Auftritt als “Flaschengeist” hin und flog auf einem fliegenden Teppich ins Wiener Rathaus ein. “Ich bin Fan von verrückten Kostümen und tüftle bereits Monate vorher an meiner eigenen Verkleidung für den Almdudler Trachtenpärchenball. Und ich freue mich jedes Jahr auf die Inszenierung meines Auftritts”, so der Chef des österreichischen Alpenkräuterlimonaden-Imperiums Thomas Klein über sein diesjähriges Ball-Outfit. Nach Stars wie Nina Hagen (2007), Guildo Horn (2008), Otto (2009), Reinhard Fendrich (2010) und Smokie (2011) heizte dieses Jahr die finnische Kultband Leningrad Cowboys den ausgelassenen Gästen kräftig ein und sorgte so für sensationelle Stimmung.

 

 


Den Gästen wurde beim schrägsten Ball seit es Lederhosen gibt jedoch nicht nur eine einzigartige Kulisse geboten, auch das Programm auf den acht unterschiedlichen Floors ließ keine Wünsche offen. Von Schlagerparty über Disco Fever, bis hin zur House Musik war musikalisch für jedes Trachtenpärchen der richtige Sound dabei. Im prunkvollen Festsaal des Rathauses brachten die fulminante Eröffnungs-Show und der Starauftritt der Leningrad Cowboys die Ballgäste auf Hochtouren und sorgten für eine gefüllte Tanzfläche. Dort war auch Hella von Sinnen anzutreffen, die begeistert über ihren ersten Besuch beim Almdudler Trachtenball erzählt: “Als kölnische Bewohnerin finde ich es sensationell, dass man ein Rathaus in einen Biergarten verwandeln kann. Für mich ist das wie ein Almabtrieb”, schildert sie augenzwinkernd. Für all jene, die dieses Jahr keine Karten mehr ergattert hatten, übertrug Almdudler den Ball mit einem Live Ticker auf Facebook. Damit holte Almdudler den schrägsten und exklusivsten Trachtenball für seine 155.000 Facebookfans auf die Smartphones. 

 

Quelle: Christiane Böck, Almdudler Pressestelle

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 41044 · 07 2 · # Samstag, 9. Dezember 2017