Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Sensationswoche für Team Fighting Gym/Bonjasky

Remy Bonjasky mit erfolgreichem Comeback. Schützling Danyo Ilunga mit klarem Sieg in Brüssel…

Der 06.10.2012 sowie 13.10.2012 standen ganz im Zeichen des Team Fighting Gym/Bonjasky. Während Remy Bonjasky und Danyo Ilunga mit Punktsiegen gegen Anderson Braddock Silva und Ali Cenik auf der ganz großen Bühne bei Glory in Brüssel zu gefallen wussten, starteten drei weitere Kämpfer des Team Fighting Gym/Bonjasky in Zürich bei Ready4War. Remy Bonjasky wurde nach dreijähriger Kampfpause in Brüssel sehnsüchtig von den Fans erwartet. Er hatte mit Anderson “Braddock” Silva einen sehr starken Kämpfer als Gegner bekommen. In einem packenden Kampf stand es für die Punktrichter nach drei Runden unentschieden. Die angesetzte Extrarunde konnte Remy Bonjasky ganz klar für sich entscheiden. Das Comeback war in grandioser Weise gelungen. Zuvor hatte Danyo Ilunga, der Schützling von Asmir Burgic und Remy Bonjasky ebenfalls eine schwierige Aufgabe zu bewältigen. Ali Cenik hieß sein Gegner, den er aber in einer wahren Ringschlacht nach Punkten deutlich bezwingen konnte. Das Publikum in der Halle und vor den TV Schirmen sah einen begeisternden Fight, der beiden Seiten enorm viel abverlangte. Elmin Zivic, das 24-jährige Nachwuchstalent konnte in einem sehr starken Fight Denis Vujicic durch TKO in Runde 2 in Zürich bezwingen. Senad “Spartakus” Hadzic, der zuletzt die Fäuste auf der 5. Merseburger Fight Night fliegen lies, hatte es mit einem alten Bekannten zu tun. Sein Gegner hieß Predag Drakulovic. Senad machte nahtlos dort weiter wo er in Merseburg aufhörte. Er schlug den starken Mann aus Montenegro kurzerhand KO in Runde 1. Dem folgte auch der upcoming Star und Liebling der Schweizer, Janosch “Dhalsim” Nietlispach. Er wusste nicht nur die Fans durch seinen “Dhalsim” (Kämpfer aus dem Spiel Streetfighter) Einmarsch zu beeindrucken. Auch er lies die Fäuste und Füße fliegen und schickte seinen Gegner, den Serben Milos Neskovic ebenfalls in Runde 1 mit einem knackigen KO ins Land der Träume. Alles in Allem konnte Asmir Burgic und Remy Bonjasky mit allen Schützlingen mehr als zufrieden sein. Nur eine Woche nach seinem Fight konnte Elmin Zivic am 13.10.2012 in Nürnberg einen wesentlich erfahrenen A Klasse Kämpfer zum Erstaunen des Publikums in der ersten Runde ausknocken. Am 27.10.2012 wird Elmin in Duisburg bei der Masters Fight Night starten, während eine Woche später, nämlich am 03.11.2012 Danyo Ilunga, Janosch Nietlispach und Pascal Schmidt bei “Get in the Ring” in Hamburg kämpfen werden. Man darf gespannt sein auf weitere KOs des schlagkräftigen Teams. Quelle/Foto: Frank Mach / Fighting Gym/Bonjasky

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2301 · 07 2 · # Mittwoch, 13. Dezember 2017