Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

1. Wiehl, versuchter Einbruch in Verbrauchermarkt
Zwischen dem 05.09.2006, 20:30 Uhr, und dem 06.09.2006, 03:55 Uhr, versuchten unbekannte Täter in einen Verbrauchermarkt in Wiehl, Drabenderhöhe, Zeitstraße, einzudringen. Sie hatten das Schließblech an einer Tür erheblich beschädigt.Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach, Tel.: 022618199-0.

2. Radevormwald, Tatverdächtiger durch Zeugenaussage identifiziert
Am 05.09.2006, gegen 14:20 Uhr, beobachtete eine Mitarbeiterin eines Discounters, dass ein junger Mann eine Dose Kaffe einem Regal entnahm und diese in seiner Kleidung verschwinden ließ. Als sie ihn zur Rede stellte, versetzte er der Frau einen Hieb mit dem Ellenbogen und lief in Richtung Bahnhof davon.

Zwischenzeitlich konnte der Tatverdächtige, ein 20-jähriger Heranwachsender aus Radevormwald, durch einen weiteren Zeugen identifiziert werden.  Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

3. Gummersbach, nach Unfall geflüchtet
Heute Vormittag, gegen 07:40 Uhr, befuhr ein 15-jähriger Jugendlicher mit seinem Mofa die La-Roche-Sur-Yon-Straße in Fahrtrichtung Moltkestraße. Während er vor einer Rotlicht zeigenden Ampel abbremste, wurde er von einem Pkw-Fahrer überholt. Dabei touchierte dieser den Mofafahrer, so dass er zu Boden fiel. Der 15-jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Pkw-Fahrer setzte unerlaubt seine Fahrt fort.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Gummersbach, Tel.: 022618199-0.

4. Wipperfürth, zwei Verletzte nach Verkehrsunfall
Am 05.09.06, gegen 17:40 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer in Wipperfürth-Agathaberg die L 302 in Richtung Frielingsdorf. Ausgangs einer langgezogenen Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden 48-jährigen Pkw-Fahrer. Bei der Kollision riss an dem Pkw des 18-jährigen das linke vordere Rad ab. Der 18-jährige lenkte sein Fahrzeug nach rechts über den Gehweg den Abhang hinunter und kam erst nach ca. 30  m auf einer Wiese zum Stehen. Der 48-jährige kam nach dem Zusammenstoß nach rechts von der Fahrbahn ab und am dortigen Abhang zum Stehen. Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstanden hohe Sachschäden.

5. Gummersbach, GeschwindigkeitskontrollenGestern führten Beamte der Polizeiwache Gummersbach ganztägig Geschwindigkeits- und Gurtkontrollen in verschiedenen Ortsteilen der Stadt Gummersbach durch. 19 Fahrzeugführer hatten die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit zum Teil erheblich überschritten, sieben während der Fahrt telefoniert und 14 Verkehrsteilnehmer den Gurt nicht angelegt.

Infolgedessen erhoben die Beamten 27 Verwarnungsgelder und leiteten 13 Bußgeldverfahren ein. Den Negativrekord stellte ein Pkw-Fahrer in der Ernst-Zimmermann-Straße in Gummersbach-Dieringhausen auf. Seine Geschwindigkeit betrug bei erlaubten 30 km/h 89 km/h. Er muss neben einem hohen Bußgeld auch mit einem Fahrverbot rechnen. Der Wachleiter, Erster Polizeihauptkommissar Benninghaus, kündigt weitere Kontrollen an.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1521 · 07 2 · # Mittwoch, 13. Dezember 2017