Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

VfL Gummersbach – HBW Balingen-Weilstetten 29:26 (11:12)

 

VfL Gummersbach Keeper Nandor Fazekas

Als die Abwehr sich steigerte, wurde auch VfL Keeper Nandor Fazekas immer besser und lenkte den VfL mit tollen Paraden auf die Siegesstraße. Der zurzeit Verletze Torwart-Kollege Goran Stojanovic, für viele die Nr.1 des VfL im Tor, gab vor dem Spiel gegen Bahlingen bekannt: „Unsere Abwehr ist ein Horror. Da sind wir zu schlecht und brauchen dort Verstärkung!“ Trainer Hansadendic gab in der Pressekonferenz nach dem Spiel bekannt: „Wir haben nun endlich eine normale Woche vor uns, wo wir uns um unsere Abwehrschwäche kümmern müssen. Gegen Minden wird die Abwehr stehen! Spiele gewinnt man in der Verteidigung.“  

Adrian Wagner (3) - Christian Ramota ´Eros´ (1)

Christian Ramota (Eros) glänzte mit einer passablen Leistung von 13 Paraden im Tor von Balingen-Weilstetten.

 

Köln/ LANXESS arena – (Von Wolfgang Sasse und Christian Sasse) Nach der bitteren Heimniederlage gegen GWD Minden, hatte HBW Balingen-Weilstetten keine Zeit, die Wunden zu lecken. Das siebte Spiel innerhalb von 13 Tagen zerrte dem VfL sichtlich am Nervenkostüm. Die letzten VfL Gegner spielten in der moderneren 6:0 Abwehr. Bahlingen bevorzugte die körperbetonte 3-2-1 Abwehr. Das war für viele VfL-Spieler eine enorme Umstellung.

 

Auf dem Papier war dieses Duell für den VfL Gummersbach am vierten Spieltag der TOYOTA-Handball-Bundesliga in der Kölner LANXESS arena ein totalen Pflichtprogramm. Zwei Punkten waren fest eingeplant.

 

VfL Gummersbach Zuchauerzahl Kölnarena / Lanaxess Arena

Aber mit so einer Gegenwehr haben sicherlich auch die kläglichen 3.152 Zuschauer (Handball/Kölnarena Zuschauerrekord 19.400 Zuschauer am 16.03.2007 gegen Kiel) kaum gerechnet.

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_26.jpg

Durch die sehr unorthodoxe Taktik der Balinger mit Trainer Dr. Rolf Brack, wurde das Spiel aber sehr interessant. Der VfL kam schlecht ins Spiel und lag prompt 0:3 hinten. Die Gummersbacher Defensive, in der Kenneth Klev und Geoffroy Krantz begannen und vorne gegen Alexis Alvanos und Robert Gunnarsson gewechselt wurden, schien bis zum 0:3 nicht richtig wach zu sein. EX-VfL Keeper Christian Ramota (Eros) lieferte einige gute Paraden in Tor der Balinger. In der sechsten Minute konnte der VfL zum 4:3 ausgleichen. Ein Siebenmeter ließ den VfL (13. Min.) auf 8:4 davon zischen. Ein unglücklicher Pfostenschuss von Robert Gunnarsson (15. Min.) ließ die Gäste hoffen. Ein zunächst gut aufgelegter Vedran Zrnic und Momir Ilic drehten aber das Spiel, so dass nach der 8:4 Führung nach einer Viertelstunde sich wieder Konzentrationsschwächen und Fehlpässe in die Gummersbacher Reihen schlich.

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_06.jpg

Beim 9:9 nahm VfL-Trainer Sead Hasanefendic seine Auszeit, um vor allem auf der Mitte neue Impulse zu initiieren.

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_49.jpg

In der 19. Minute der Ausgleich durch Chi-Hyo Cho zum 9:9. Der anschließende Siebenmeter zum Führungstreffer der Balinger landete nur am Torpfosten, Glück für den VfL! Ramota glänzt in der 23. und 27. Minute jeweils mit einer „Hammer Parade“, bei der u. a. Gunnarsson frei vorm Tor stand und gegen Eros kläglich scheitert.

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_03.jpg

Das 11:10 von „Air France“ Andrey Tuzolana war der Höhepunkt der ersten Hälfte, ein spektakulärer Sprungwurf aus dem Rückraum sorgte für Begeisterung auf den Rängen. Kurz vor Halbzeitstand wieder ein Lattenschuss vom Angriff der Gummersbacher durch Tuzolana. Mit -1 Toren zum Gegner (11:12) ging es für den VfL zur Halbzeit in die Kabinen.

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_17.jpg

Die Balinger 3-2-1-Abwehr bereitete den Gummersbachern auch im zweiten Abschnitt enorme Probleme. Balingen-Weilstetten führte mit 13:15, 15:16, 17:18 (38. Min) und 18:21.

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_07.jpg

Beim 18:21 (43. Min) leistete sich Spyros Balomenos (Rückraumspieler) bei einem Gegenstoß einen technischen Fehler und übersah dabei drei freie Teamkollegen. Balingens Trainer Dr. Rolf Brack sah dies als „spielentscheidend“ an. Den Ausgleich zum 22:22 schoss Andrey Tuzolana mit einem sehenswerten Tor in der 44. Minute. Das Spiel war wieder offen. In der 48. Minute führt der VfL mit 25:23 durch ein Hammer-Tor von Zrnic. Dieser verwandelte mit einem Wurf über die Mittellinie und über den Torwart den Ball ins freie Balinger Tor.

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_57.jpg

Nándor Fazekas hält einen Siebenmeter und glänzt mit zwei weiteren Paraden. Die VfL Abwehr steigerte sich, genau wie Torwart Nándor Fazekas. 52. Minute: Ettwein bekommt eine zwei Minuten Strafe.

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_59.jpg

Balingen spielt nun durch Chi-Hyo Cho im „gelben Trikot“ mit einem zusätzlichen Feldspieler (7 Mann), dafür aber ohne Torwart bis zum Spielende durch. Am Ende reicht es für Bahlingen nicht.

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_52.jpg

Der VfL hatte durch ein hartes Stück Arbeit einen Kampf-Sieg errungen. Das Spiel stand unter der Leitung der beiden Unparteiischen Martin Harms (Magdeburg) und Jörg Mahlich (Stendal).  

 

 

Torschützen:

 

# Feldspieler Tore Quote 7m Quote
13 Momir Ilic 13/15 87% 5/5 100%
77 Vedran Zrnic 6/9 67% 0/0 0%
84 Audray Tuzolana 4/7 57% 0/0 0%
21 Alexis Alvanos 3/4 75% 0/0 0%
18 Robert Gunnarsson 2/4 50% 0/0 0%
26 Adrian Pfahl 1/1 100% 0/0 0%
23 Viktor Szilagyi 0/3 0% 0/0 0%
3 Adrian Wagner 0/2 0% 0/0 0%
7 Kenneth Klev 0/0 0% 0/0 0%
2 Geoffroy Krantz 0/0 0% 0/0 0%
6 Drago Vukovic 0/1 0% 0/0 0%



# Torwart Paraden 7m-Paraden
1 Nándor Fazekas 16 1
30 Yohann Ploquin 6 0


 

 

Strafzeiten:

 

# Name 2min Gelbe Rote
21 Alexis Alvanos 4 0 0
23 Viktor Szilagyi 2 1 0
7 Kenneth Klev 2 1 0
18 Robert Gunnarsson 2 0 0
2 Geoffroy Krantz 2 0 0
77 Vedran Zrnic 0 0 0
1 Nándor Fazekas 0 0 0
3 Adrian Wagner 0 0 0
13 Momir Ilic 0 0 0
26 Adrian Pfahl 0 0 0
30 Yohann Ploquin 0 0 0
84 Audray Tuzolana 0 0 0
6 Drago Vukovic 0 0 0

 

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_10.jpg

Trainerstimmen aus der Pressekonferenz nach dem Spiel…

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_08.jpg

Dr. Rolf Brack (HBW Balingen-Weilstetten): „Ein Handballspiel lebt natürlich von Fehlern. Aber der Prellfehler von Balomenos beim 18:21 war heute vielleicht spielentscheidend, denn beim Gegenstoß waren drei von uns frei. Wir haben ein Problem im linken Rückraum. Wenn auf der Königsposition vierzehn Versuche und sieben Stürmerfouls am Ende nur zwei Tore bringen, reicht es nicht. Wir sind wieder an unserer Schallgrenze von 25, 26 Toren gescheitert. Wenn wir weiter diese Leidenschaft in der Deckung abrufen, werden wir hoffentlich auch bald mal ein Spiel gewinnen.“

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_09.jpg

Sead Hasanefendic (VfL Gummersbach): „Das war ein schweres Spiel, so bin ich sehr zufrieden, dass wir am Ende ein paar Tore mehr hatten als dieser Gegner. Wir hatten bis zur 57. Mühe mit der Art von Balingen-Weilstetten Handball zu spielen. Für die Antworten auf das 3-2-1-System mussten wir clever sein und anders spielen als bisher. Wir hatten wenig Zeit, uns darauf einzustellen. Das hat man gesehen. Dazu kam das neue Problem mit sieben Feldspielern, aber das haben Ilic und Zrnic zweimal gut gelöst. Als sich die Abwehr steigerte, wurde auch Fazekas besser. Das war das siebte Spiel in dreizehn Tagen, ich bin froh, dass jetzt eine normale Woche vor uns liegt. Wir haben noch Potenzial, das macht mich optimistisch, denn noch haben nicht alle Spieler ihre Möglichkeiten abgerufen.“

 

 

… weitere Bonusfotos aus der  Kölner LANXESS arena:

vfl_gummersbach_hbw_balingen_04.jpg

Viktor Szilagyi

vfl_gummersbach_hbw_balingen_05.jpg

Momir Ilic

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_11.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_12.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_13.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_14.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_15.jpg

Felix Lobedank

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_16.jpg

Wolfgang Strobel

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_18.jpg

Robert Weber und Momir Ilic

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_19.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_20.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_21.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_22.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_23.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_24.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_25.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_27.jpg

Christian Ramota (Eros)

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_28.jpg

Andrey Tuzolana

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_29.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_30.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_31.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_32.jpg

Nandor Fazekas und Yahann Ploquin

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_33.jpg

Momir Ilic, Jens Bürkle (18) und Wolfgang Strobel (11)

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_34.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_35.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_36.jpg

Gilden Kölsch “Mann”  😉

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_37.jpg

Momir Ilic 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_38.jpg

“Zuschauer Geister-Arena” (Kölnarena/ LanXESS arena)

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_39.jpg

Junge VfL Fans

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_40.jpg

Robert Gunarrson

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_41.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_42.jpg

Kenneth Klev

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_43.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_44.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_45.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_46.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_47.jpg

VfL Freunde

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_48.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_53.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_54.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_55.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_56.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_58.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_60.jpg

Bahlingen spielte ab der 52. Minute mit einem “fliegendem Torwart”. Das leere Tor war in der Schlussphase “unbewacht”.

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_61.jpg

Milos Slaby “Alles Klar!” 😉

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_62.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_63.jpg

Michael Kleinjung (Fotograf).

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_64.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_65.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_66.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_67.jpg

Milos Slaby

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_68.jpg

Andrey Tuzolana

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_69.jpg vfl_gummersbach_hbw_balingen_70.jpg

Ralf Bernd Assenmacher (r.) Geschäftsführender Gesellschafter der Kölnarena Beteiligungsgesellschaft GmbH.

 

 

Nächstes Spiel: GWD Minden – VfL Gummersbach
Datum: So. 21.09.2008, 17:00 Uhr
Halle: Kampa-Halle
Wettbewerb: TOYOTA Handball-Bundesliga

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 4060 · 07 4 · # Samstag, 9. Dezember 2017