Siegerehrung Meyra Cup - TV Klein Wiedenest

Ein voller Erfolg war der 1. Oberbergische Meyra-Cup, der bereits am am Samstag, 30. 08.2008 statt fand. Der Erfolg war nicht nur auf Seiten des Veranstalters, dem TV Kleinwiedenest da, sondern auch für den gesamten Rollstuhlsport im Oberbergischen Kreis war dies ein tolles Erlebnis. Foto: Privat 

 

Bergneustadt/Wiedenest – (Von Markus Schulz)  – Nicht nur dass der Rahmen perfekt organisiert war – angefangen von der Halle über Spielplan, Schiedsrichter und Anschreiber bis hin zur Versorgung der Spieler ließ alles wie am Schnürchen, wie aller Beteiligten bestätigten. Ein großer Dank hierfür an alle freiwilligen HelferInnen. Organisiert wurde das Event von Markus Schulz.

 

Zum Sportlichen: Als Gäste der Kleinwiedenester „Rolling Panthers“ kamen vorwiegend Mannschaften aus der dritthöchsten Spielklasse im Rollstuhlbasketball, der Regionalliga (SpG Bielefeld/Paderborn, RBG Dortmund, BIG Gotha, BSG Meppen); der Ausrichter sowie die Mannschaft des RSC Köln sind in der Oberliga aktiv.

 

Eingeteilt in zwei Dreiergruppen und nach dem Modus Jeder-gegen-Jeden ergaben sich nach der Vorrunde die Halbfinalpaarungen Dortmund – Gotha (Ergebnis 17-26, Halbzeit 9-10) sowie Bielefeld/Paderborn – Kleinwiedenest (30-21, 13-12). In den Plazierungsspielen setzten sich beim Spiel um Platz fünf die Meppener mit 26-17 durch, im „kleinen Finale“ schlugen die klassenhöheren Dortmunder – die von den Wiedenester Panthern im Pokal noch überraschend ausgeschaltet werden konnten und deshalb vielleicht besonders motiviert waren – die Panther mit 38-25.

 

Im Finale zwischen Bielefeld/Paderborn und der BIG Gotha – einem Spiel, das die Bielefelder in der Vorrunde noch eindeutig für sich entschieden – ging es lange Zeit hin und her mit ständig wechselnder Führung, erst in der letzten Minute konnte sich der Zweitligaaufsteiger aus Gotha gegen die Bielefelder – die ohne Wechselspieler angereist waren und nun wohl dem Kräfteverschleiß Tribut zahlen mussten – durchsetzen und gewann mit 26-24. Und das sportliche Fazit des Ausrichters?

 

„Ich bin mit dem Abschneiden meiner Mannschaft völlig zufrieden“, sagte Trainer Uwe Kögler nach dem Turnier, „nicht nur, dass wir gegen höherklassige Mannschaften über weite Strecken mithalten konnten, sondern auch dass dies möglich war, obwohl wir unsere Nachwuchsspieler eingebaut haben, stimmt mich zuversichtlich für die Zukunft.“ Dem ist nur noch hinzuzufügen, dass mit dem 12-jährigen Moses Adam ein Wiedenester Panther als „Bester Nachwuchsspieler“ ausgezeichnet wurde.

 

Quelle: Markus Schulz (Pressewart), TV Kleinwiedenest 1890 e.V.

 


Sind Sie/Bist Du bei facebook?

NEWS-on-Tour würde sich sehr über ein "Gefällt mir" freuen. Offizielle Facebookseite unter:
http://www.facebook.com/NEWSonTour