Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

KRIMI in der Kölnarena bis zum Schluss

Handball BL: VfL Gummersbach – HSV Hamburg 29:29 (14:13)

2006_12_20_vfl_hsv_01.jpg Fotos: Christian SaSSe [ Fotoagentur NTOi.de ]

Einen etwas schmeichelhaften Punktgewinn des VfL, sahen die 18.887 Zuschauer in der Kölnarena gegen den punktegleichen Mitkonkurrenten aus Hamburg. Am Ende konnten Oberbergs Handballer mit dem 29:29 (14:13) nach kampfbetonten 60 Minuten hoch zufrieden sein. Es hätte auch schlimmer kommen können.

Beide Abwehrreihen dominierten die Partie. Hamburg hatte den besseren Start, führte nach 11 Minuten mit drei Toren (4:7) und hatte durchaus die Möglichkeit dem VfL schon früh den Zahn zu ziehen. Drei Paraden von Goran Stojanovic in Folge verhinderten in der frühen Phase des Spiels schlimmeres. Beide Mannschaften konnten sich im Angriff nicht entscheidend durchsetzten. Zu stark spielten die gut eingestellten Deckungsreihen. Dem VfL Rückraum merkte man deutlich den Substanzverlust auf Grund der vielen Spiele an. Allein 17 technische Fehler gab es auf Seiten der Oberberger. So gelang auch erst in der 29. Minute durch den ansonsten blassen Alexis Alvanos die erste Gummersbacher Führung (13:12). Für die knappe 14:13 Führung zur Halbzeit sorgte Robert Gunnarsson mit einem sehenswerten Treffer in letzter Sekunde.

2006_12_20_vfl_hsv_02.jpg 

Auch in der zweiten Spielhälfte bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Der VfL zwar bemüht und anfangs auch mit guten Aktionen, aber immer wieder machten sich die VfL Akteure, durch unkonzentrierte Anspielversuche, das Leben schwer.

Die Partie blieb bis zum Ende vom Ergebnis her ausgeglichen und war an Spannung kaum zu überbieten. Das Zünglein an der Waage, war dann wohl ungewollt HSV Trainer Martin Schwalb. Der HSV Trainer zog in der 59. Minute die Option einer Auszeit. Wohl nicht damit rechnend, dass der Wurf seines ex VfL Stars Yoon aus 13 Metern zum Torerfolg führte. Schwalb betonte zwar in der Pressekonferenz, er habe die Option der Auszeit schon 10 Sekunden vor dem Wurf beantragt, nur wer mag es glauben. Der Treffer zur HSV Führung zählte nicht und Gummersbach durfte sich ins Fäustchen lachen. Am Ende ein glückliches 29:29 Unentschieden mit dem beide Mannschaften zwar zufrieden sein können. Eine wirkliche Hilfe ist dieses Unentschieden für beide Mannschaften allerdings nicht.

2006_12_20_vfl_hsv_03.jpg 18.887 Zuschauer! Liga-Saisonrekord in der Kölnarena.

Trainerstimmen aus der Pressekonferenz:

2006_12_20_vfl_hsv_pk_1.jpg

Martin Schwalb, HSV Hamburg: “Wir haben heute ein hart umkämpftes Spiel gesehen. Beide Abwehrreihen sind aggressiv zu Werke gegangen. Wir hatten schon früh die Möglichkeit uns deutlich vom VfL abzusetzen, haben aber 3 klare Chancen in Folge vergeben. Beiden Mannschaften merkte man deutlich den Kräfteverschleiß auf Grund der vielen Spiel an.

Es war allerdings auch für den VfL sowie für uns mehr drin. Beide Mannschaften hätten da Spiel entscheiden können. Am Ende haben wir ein gerechtes Unentschieden gesehen. Etwas ungewohnt für einige Spieler war die Art und Weise der Schiedsrichter. Beide haben sehr konsequent gepfiffen und waren sich der Wichtigkeit der Partie sehr wohl bewusst, auch wenn der Eine oder Andere das anders gesehen haben mag, für mich ist entscheidend, das eine klare Linie in zu erkennen ist. Das war über die gesamte Partie der Fall.”

2006_12_20_vfl_hsv_pk_2.jpg

Alfred Gislason, VfL Gummersbach: “Ein gerechtes Ergebnis. Wir haben heute zwei äußerst starke Abwehrreihen gesehen. Wir haben im Angriff zwar nie zu unserem Spiel gefunden und sehr viele technische Fehler gemacht. Für beide Mannschaften war ein Sieg drin. Mit dem Punkt heute Abend müssen wir aber zufrieden sein.”

Torschützen:

# Feldspieler Tore Quote 7m Quote
19 Krzysztof Lijewski 6/9 67% 0/0 0%
23 Pascal Hens 5/10 50% 0/0 0%
15 Guillaume Gille 5/7 71% 0/0 0%
11 Daniel Narcisse 5/8 63% 0/0 0%
13 Momir Ilic 5/8 63% 0/0 0%
77 Vedran Zrnic 7/9 78% 3/3 100%
77 Kyung-Shin Yoon 4/7 57% 0/0 0%
22 Gudjon Valur Sigurdsson 4/6 67% 0/0 0%
18 Robert Gunnarsson 4/7 57% 0/0 0%
21 Alexis Alvanos 4/6 67% 0/0 0%
11 Roman Pungartnik 3/4 75% 0/0 0%
5 Torsten Jansen 2/4 50% 0/0 0%
14 Bertrand Gille 2/4 50% 0/0 0%
3 Stefan Schröder 2/2 100% 0/0 0%
14 Sverri Andreas Jakobsson 0/0 0% 0/0 0%
7 Matthias Flohr 0/1 0% 0/0 0%
2 Gudlaugur Arnarsson 0/0 0% 0/0 0%



# Torwart Paraden 7m-Paraden
12 Goran Stojanovic 8 0
16 Christian Ramota 2 1
1 Goran Stojanovic 1 0
1 Nandor Fazekas 1 0
12 Per Sandström 1 0

Strafzeiten:


# Name 2min Gelbe Rote
13 Momir Ilic 2 1 0
14 Sverri Andreas Jakobsson 2 1 0
2 Gudlaugur Arnarsson 2 0 0
12 Goran Stojanovic 0 0 0
77 Vedran Zrnic 0 0 0
11 Daniel Narcisse 0 1 0
22 Gudjon Valur Sigurdsson 0 0 0
18 Robert Gunnarsson 0 0 0
21 Alexis Alvanos 0 0 0
1 Nandor Fazekas 0 0 0
16 Christian Ramota 0 0 0



… weitere Emotions aus der Kölnarena!!

2006_12_20_vfl_hsv_04.jpg

2006_12_20_vfl_hsv_05.jpg

2006_12_20_vfl_hsv_06.jpg

2006_12_20_vfl_hsv_07.jpg

2006_12_20_vfl_hsv_08.jpg

2006_12_20_vfl_hsv_09.jpg

2006_12_20_vfl_hsv_10.jpg

2006_12_20_vfl_hsv_11.jpg

2006_12_20_vfl_hsv_12.jpg

2006_12_20_vfl_hsv_13.jpg

2006_12_20_vfl_hsv_14.jpg

2006_12_20_vfl_hsv_15.jpg

2006_12_20_vfl_hsv_16.jpg

2006_12_20_vfl_hsv_17.jpg

2006_12_20_vfl_hsv_18.jpg 

Nächstes Spiel: VfL Gummersbach – GWD Minden
Datum: 23. Dezember 2006, 18:30 Uhr
Halle: Eugen-Haas-Halle
Wettbewerb: Bundesliga

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1786 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017