Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Polizei Köln

Köln – Maskierte Räuber überfallen Kiosk! Täter mit auffälligen Kapuzenpullovern flüchtig

Am Samstagabend (5. Januar) haben zwei bislang Unbekannte einen Kiosk in Köln-Mülheim überfallen. Anschließend flüchtete das Duo mit der Beute zu Fuß in Richtung Schleiermacherstraße. Hinweise zu den Tätern nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 entgegen. Nach den bisherigen Erkenntnissen betraten die beiden maskierten Männer gegen 22.50 Uhr das Büdchen auf der Bachstraße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe bedrohten sie die Angestellte (50) und forderten die Herausgabe von Bargeld. Nachdem die Bewaffneten ihre Beute in einen mitgeführten Rucksack gepackt hatten, flüchteten sie zunächst in Richtung Formesstraße. Ein Zeuge verfolgte das Duo noch bis zur Schleiermacherstraße, verlor es dann aber aus den Augen.

 

Die Räuber werden wie folgt beschrieben:

Sie sollen beide etwa 1,60 Meter groß und jugendlich sein. Beide sollen eher schmal sein. Zur Tatzeit waren sie mit dunklen Jacken bekleidet. Einer trug darunter einen roten Kapuzenpullover, der andere einen schwarzen Kapuzenpullover. Als Maskierung hatten sich beide dunkle Wollmützen über das Gesicht gezogen. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 14 in Verbindung zu setzen.

 

Hinweise auf verdächtige Beobachtungen, Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110 entgegen.

Quelle: Polizei Köln, Pressestelle

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1561 · 07 2 · # Sonntag, 17. Dezember 2017