Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Gummersbach – Die Besatzung einer Zivilstreife staunte nicht schlecht, als sie am 27.09.2008 die Kölner Straße aus Richtung Niederseßmar in Richtung Derschlag befuhren und gegen 00:43 Uhr in rücksichtloser Fahrweise mit erheblicher Geschwindigkeit von zwei Autofahren überholt wurden, die sich offensichtlich ein Rennen lieferten.

 

So mußte der Fahrer des Polizeiwagens eine Vollbremsung durchführen um einen Frontalzusammenstoß mit dem Gegenverkehr zu verhindern. Anschließend wurden von den zwei möchtegern-Rennfahrern weitere Fahrzeuge in rücksichtsloser Fahrweise überholt. Die Polizeibeamten nahmen sofort die Verfolgung auf und konnten die beiden Fahrzeuge in Derschlag einholen. Dort standen sei vor der roten Ampel nebeneinander und ließen bei gezogener Handbremse und Vollgas die Reifen durchdrehen.

 

Offensichtlich war beabsichtigt das Rennen bei grüner Ampel fortzusetzen. Aus beiden Fahrzeugen war lautes Gelächter zu hören. Das Lachen verging den beiden Verkehrsrowdys als sich die Zivilpolizisten zu erkennen gaben und das Rennen damit beendeten. Beide Autofahrer, 19 und 25 Jahre alt, aus Bergneustadt und Gummersbach, werden in nächster Zukunft als Fußgänger unterwegs sein, da ihre Führerscheine direkt beschlagnahmt wurden. So werden sie, zumindest als Autofahrer, in nächster Zeit niemanden mehr gefährden können. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

 

Quelle: KPB Oberbergischer Kreis Leitstelle

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1416 · 07 2 · # Freitag, 15. Dezember 2017