Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

dbb-nrw-mehr-loehne
Arbeitnehmer und Beamte in NRW fordern faire Löhne für gute Arbeit. Eindrucksvolle öffentliche Veranstaltung auf dem Marktplatz in Düsseldorf: Auf seiner Tour durch Deutschland hat der Truck des Beamtenbundes auch in Düsseldorf halt gemacht. Auf dem Marktplatz am Rathaus in Düsseldorf machten heute (29.01.) über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes auf die berechtigten Forderungen des Deutschen Beamtenbundes für die Einkommensrunde 2013 aufmerksam. Foto: Friedhelm Windmüller (DBB/NRW)

Roland Staude, 2. Vorsitzender des nordrhein-westfälischen Beamtenbundes machte sich auf der Veranstaltung für die Forderung nach 6,5 % mehr Einkommen stark: “Die Bürgerinnen und Bürger haben einen Anspruch auf einen leistungsfähigen öffentlichen Dienst. Die Angehörigen dieses öffentlichen Dienstes haben jedoch auch einen Anspruch auf konkurrenzfähige und faire Bezahlung.”

Auch Uli Silberbach, stellvertretender Bundesvorsitzender des DBB, ließ keinen Zweifel aufkommen: “Mit Blick auf den demographischen Wandel wird sich die Arbeitsmarktsituation dramatisch verändern. Um im Konkurrenzkampf mit der Privatwirtschaft bestehen zu können, muss sich das Einkommen der Kolleginnen und Kollegen im öffentlichen Dienst verbessern!”

Als stellvertretende Vorsitzende der Bundesfrauenvertretung wandte sich Jutta Endrusch besonders an die anwesenden weiblichen Kolleginnen: “Frauen sind ein wichtiger Eckpfeiler des öffentlichen Dienstes in den Ländern. Sie tragen die Hauptlast der Verantwortung z.B. in Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen sowie im Gesundheits- und Pflegebereich. Ihre enorme Leistung muss endlich auch fair entlohnt werden.”

Die Forderungen des Deutschen Beamtenbundes Nordrhein-Westfalen in der Einkommensrunde 2013 sind die Erhöhung der Tabellenentgelte um 6,5 Prozent inklusive einer sozialen Komponente und die Zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des materiellen Gehalts der Tarifeinigung auf den Beamtenbereich. Außerdem wird u. a. die Erhöhung der Ausbildungsentgelte um 100 Euro und die Übernahme aller Auszubildenden im Nordrhein-Westfalen gefordert.

Quelle: DBB/NRW

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1026 · 07 2 · # Donnerstag, 7. Dezember 2017