Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

polizei-oberberg-gummersbach-oberbergischer-kreis_logo

Einbrecher über das Wochenende wieder aktiv

  • Wiehl – Schmuck entwendeten unbekannte Täter, die am Sonntag (03.02.), in der Zeit von 15:30 Uhr bis 20:15 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Richrd-Wagner-Straße in Wiehl eindrangen. Um in das Haus zu gelangen, hebelten sie die Terrassentür auf. Im Objekt durchsuchten sie mehrere Räume und öffneten Schränke und Behältnisse.
  • In Wiehl-Oberbantenberg in der Straße Im Bühlsgarten schlugen unbekannte Einbrecher am Samstag (02.02.), in der Zeit von 15:00 Uhr bis 20:30 Uhr zu. Sie gelangten vermutlich durch ein auf Kipp stehendes Fenster in das Haus. Hier öffneten sie im Schlafzimmer den Kleiderschrank und eine Kommode, entwendeten aber augenscheinlich nichts.
  • Etwa zur gleichen Zeit, nämlich von 12:30 Uhr bis 19:30 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße Reenerland in Wiehl-Drabenderhöhe ein. Hier gelangten sie durch das Küchenfenster in das Gebäude und druchwühlten in allen Räumen, sowohl im Erd- als auch im Obergeschoss sämtliche Schränke und Behältnisse. Ob die Einbrecher hier Beute machten war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt. Ketten, Ringe, Ohrringe und eine Armbanduhr erbeuteten unbekannte Einbrecher bei einem Einbruch in der Straße Kirberg in Wiehl-Bielstein. Den vorhandenen Modeschmuck rührten sie nicht an. Die Eindringlinge hebelten eine rückwärtig gelegene Kellertür auf. Sie durchsuchten mehrere Räume, bis sie im Schlafzimmer fündig wurden. Die Tat ereignete sich am Sonntag (03.02), in der Zeit von 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr.
  • Reichshof – In der Straße Zur alten Heide in Reichshof-Sinspert machten sich unbekannte Täter am Freitag (01.02.), in der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:50 Uhr an einem frei stehenden Einfamilienhaus zu schaffen. Sie hebelten ein Kellerfenster auf und durchsuchten in der Folge mehrere Räume. Als Beute fiel ihnen Bargeld in die Hände.

 

Sachbeschädigungen durch Graffiti

Pkw mit schwarzer Sprühfarbe beschmiert

Engelskirchen – Vier Pkw, die am Samstag (02.02.) im Zeitraum von 00:30 Uhr bis 09:00 Uhr im Lerchenweg in Engelskirchen-Loope standen, besprühten unbekannte Täter mit schwarzer Farbe. Dabei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizei Gummersbach unter der Tel. Nr. 02261/81990.

 

Alleinunfall

Fahrer schwer verletzt – Pkw Totalschaden

Radevormwald – Schwer verletzt wurde ein Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen um 07:50 Uhr in Radevormwald – Borbeck. Ein 25-jähriger Radevormwalder befuhr die Gemeindestraße aus Richtung Schmittensiepen kommend in Richtung Borbeck. Ausgangs einer leichten Rechtskurve geriet er mit seinem Pkw auf der mit Reif überzogenen Fahrbahn ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Dabei wurde die 22-jährige Beifahrerin aus Radevormwald schwer verletzt. Es entstand mittlerer Sachschaden.

 

Fahren unter Alkoholeinwirkung

Alkoholtest zeigte 1,8 Promille

Bergneustadt – Am Sonntag (03.02.) gegen 14:00 Uhr fuhren Polizeibeamte Streife auf der Kölner Str. in Bergneustadt, dabei beobachteten sie wie ein 35 –jähriger Mann von der Kölner Str. in die Othestr. abbog und dabei nicht auf eine Fußgängerin achtete, die die Straße über den Fußgängerüberweg queren wollte.  Die Beamten hielten den Mann an und kontrollierten ihn. Bei der Kontrolle stellten sie dann fest, dass der 35-Jährige alkoholische Getränke zu sich genommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Auf der Wache Gummersbach wurde dem Fahrer eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt.

 

Alkoholisiert auf Crash-Kurs

Wipperfürth – Auf dem Fahrersitz eines unfallbeschädigten Pkw schlafend, trafen Polizeibeamte der Wache Wipperfürth am Sonntagnachmittag um 16:10 Uhr einen stark alkoholisierten 55-jährigen Wipperfürther an. Die nachfolgenden Ermittlungen ergaben, dass der 55-Jährige vermutlich mit dem Pkw vom Schevelinger Weg aus in Richtung Westfalenstraße gefahren war. Dort kam er von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Mauer. Von dort fuhr er weiter in Richtung des Parkplatzes an der Mehrzweckhalle. Hier stieß er beim rückwärts einparken gegen einen Pkw Kia und beschädigte diesen leicht. Die Beamten ließen dem 55-Jährigen einen Blutprobe entnehmen, stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Fahren unter Alkoholeinwirkung ein. Insgesamt richtete der vermeintliche Unfallverursacher mittleren Sachschaden an.

 

Etwa 3000 Euro Schaden verursacht und geflüchtet

Weißer Kastenwagen gesucht

Reichshof – Etwa 3000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstag (02.02), um 11:00 Uhr auf der L 324 in Reichshof ereignete. Eine 51-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die L 324 aus Richtung Windfus kommend in Richtung Buchen. In einer scharfen Linkskurve kam ihr ein weißer Kastenwagen entgegen. Sie musste nach rechts ausweichen, dabei kam sie von der Fahrbahn ab, fuhr durch einen Graben und touchierte mit der rechten Fahrzeugseite einen Baum, dann ein Verkehrszeichen und einen Leitpfosten. Der Lieferwagen fuhr ohne anzuhalten weiter.

 

Hinweise auf verdächtige Beobachtungen, Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110 entgegen.

 

Quelle: Andre Kuba, Polizeihauptkommissar, Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 885 · 07 2 · # Samstag, 9. Dezember 2017